Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Am Rande des Wahnsinns: So radikal bereiteten sich diese Stars auf ihre Rollen vor
    Von David Herger — 16.12.2016 um 09:00
    facebook Tweet

    Sie machen gesundheitsgefährdende Extremdiäten, lassen sich gesunde Zähne ziehen oder stalken ahnungslose Passanten: Manche Hollywood-Stars scheuen selbst vor radikalen Methoden nicht zurück, um voll und ganz in ihre Rollen eintauchen zu können...

    Warner Bos.
    Heath Ledger


    Für seinen Part als Batmans Erzfeind Joker in Christopher Nolans gefeierter DC-Comicverfilmung „The Dark Knight“ schloss sich Heath Ledger für einen Monat in einem Londoner Hotel ein, führte ein detailliertes Tagebuch und experimentierte mit zahlreichen Stimmen und Manierismen herum – bis er schließlich die für ihn perfekte Inkarnation des Killer-Clowns gefunden hatte. Das Ergebnis: einer der legendärsten Bösewichte in der Geschichte des Kinos!

    Tragischerweise bekam Ledger den vollständigen Film nie zu sehen – der erst 28-Jährige starb am 22. Januar 2008 unter tragischen Umständen noch vor Abschluss der Produktion. Für seine beängstigend intensive Darbietung erhielt der Schauspieler posthum einen Oscar in der Kategorie Bester Nebendarsteller.

     



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Knarfe1000
      Interessante Liste!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top