Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Er hat die Haare schön: "Big Bang Theory"-Star Jim Parsons covert Kansas-Hit "Dust In The Wind"
    Von Manuel Berger — 09.01.2017 um 16:50
    facebook Tweet

    Da war Sheldon Coopers Friseur wohl mal wieder längere Zeit nicht verfügbar - jedenfalls präsentiert sich Jim Parsons im gemeinsam mit James Corden rekonstruierten „Dust In The Wind“-Video mit ansehnlicher Rocker-Matte.

    Action Press / Bestimage
    Dass Jim Parsons gerne auch mal seine musikalische Seite erkundet, zeigte er in „The Big Bang Theory“ ja schon des Öfteren. Ob nun im Bongowahn, am Keyboard, mit dem Katzentanzlied oder weltschmerzlerischen Theremin-Gesängen – Leidenschaft ist immer spürbar (wenn auch für Zuhörer die Betonung gerne mal auf „Leiden-“ liegt). Auf YouTube finden sich gar mehrere Kompilationen, die Sheldons musikalische Momente würdigen.

    Im Rahmen seiner Late Night Show engagierte nun „Carpool Karaoke“-Moderator James Corden den Serienstar, um das Musikvideo zum unsterblichen Kansas-Hit „Dust In The Wind“ nachzustellen. Parsons schlüpft dabei in die Rolle des Violinisten Robby Steinhardt. Mit herrlich emotionslosen Blicken kennt sich der Sheldon-Schauspieler ohnehin bestens aus. Die richtige Bogenhaltung allerdings bekommt er im Solo erst beim zweiten Geigenstrich hin. Und weil die Frisuren Ende der Siebziger, als der Song im Original erschienen ist, gerne etwas üppiger ausfielen, können wir Jim Parsons in ungewohnt haariger Pracht bewundern.



    Kansas sind übrigens heute noch unterwegs – wenn auch im Vergleich zu „Dust In The Wind“-Zeiten in leicht veränderter Besetzung. 2016 veröffentlichten die Progressive Rock-Urgesteine ihr fünfzehntes Album „The Prelude Implicit“. Geiger Steinhardt ist zwar inzwischen nicht mehr mit dabei, aber vielleicht hat die Band ja Lust, demnächst ersatzweise gewisse Schauspieler für ein kurzes Bühnenfeature zu rekrutieren...
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top