Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Big Bang Theory"-Spin-off: Jim Parsons hat einen wichtigen Tipp für den jungen Sheldon
    Von Tobias Mayer — 23.01.2017 um 13:50
    facebook Tweet

    Wer den jungen Sheldon im „The Big Bang Theory“-Spin-off spielt, ist nach wie vor nicht bekannt. Er wird sich aber an einem Ratschlag von Jim Parsons orientieren können, den der Original-Sheldon nun gab…

    CBS
    Der hochintelligente neurotische Sheldon Cooper aus der Sitcom „The Big Bang Theory“ ist eine dieser Rollen, die fest mit einem Schauspieler verwachsen sind: Wer auch immer den jungen Sheldon im geplanten Spin-off spielen wird, muss sich dem Vergleich mit Jim Parsons stellen. Der hat im Interview mit Entertainment Tonight allerdings einen simplen Tipp für seinen Nachfolger (bzw. Vorgänger):

    „Ich würde dem Schauspieler den Tipp geben, meine Darstellung so wenig wie möglich anzuschauen, die Sache mutig anzugehen und was Eigenes daraus zu machen.“

    Parsons, der das „Sheldon“-Spin-off als Ausführender Produzent betreut, rät also zur Selbstständigkeit. Völlig anders kann der Schauspieler des jungen Sheldon die Rolle aber gar nicht angehen – durch Mutter Mary Cooper (Laurie Metcalf) wissen wir, dass das junge Genie auch beim Aufwachsen in Texas bereits so manchen Tick hatte.

    Anders, „aber auf eine gute Art“, werde die Prequel-Serie laut Jim Parsons. Die Hauptserie mit den Kollegen Johnny Galecki (Leonard), Kaley Cuoco (Penny), Kunal Nayyar (Raj) und Simon Helberg (Howard) läuft derzeit in der zehnten Staffel und ein Ende ist nicht in Sicht. Parsons ist ab 2. Februar 2017 in einer Nebenrolle im Biopic „Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen“ zu sehen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top