Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Passage": Ridley Scotts und Matt Reeves' Serienadaption des Vampirromans "Der Übergang" bekommt grünes Licht
    Von Markus Trutt — 30.01.2017 um 15:33
    facebook Tweet

    Nun, da sich „Vampire Diaries“ und „The Strain“ von den TV-Bildschirmen verabschieden, soll „The Passage“ die entstehende Vampirserienlücke füllen. Für die von Ridley Scott und Matt Reeves produzierte Buchadaption wurde eine Pilotfolge bestellt.

    Goldmann Verlag
    Schon im Jahr 2007 konnte sich Fox 2000 nach einem erbitterten Bieterkrieg die Rechte an dem postapokalyptischen Vampirroman „The Passage“ (dt. Titel: „Der Übergang“) sichern – obwohl das Buch zu jenem Zeitpunkt noch nicht einmal erschienen war. Während die Adaption damals noch als Film unter der Regie von Ridley Scott geplant war, soll sie nun als Serie für den Sender FOX umgesetzt werden, der mittlerweile eine Pilotfolge in Auftrag gegeben hat.

    Scott ist dabei weiterhin als Produzent an Bord. Unterstützung bekommt er unter anderem von „Cloverfield“- und „Planet der Affen: Revolution“-Regisseur Matt Reeves, der sich bereits mit „Let Me In“, dem US-Remake des schwedischen Vampirdramas „So finster die Nacht“, am Blutsauger-Genre versuchte. Geschrieben wird die erste „The Passage“-Folge allerdings von Liz Heldens („Deception“, „Friday Night Lights“), die sich zudem auch dem Produzententeam um Reeves, Scott und Buchautor Justin Cronin angeschlossen hat.

    Cronins Buchvorlage ist über die Jahre mittlerweile zu einer Trilogie angewachsen, zu der neben dem Roman „Der Übergang“ außerdem noch die Fortsetzung „Die Zwölf“ (Originaltitel: „The Twelve“) und das erst 2016 erschienene Werk „Spiegelstadt“ („City Of Mirrors“) gehören. Seine Romanreihe beginnt als Verschwörungs-Thriller und entwickelt sich nach und nach zu einer postapokalyptischen Saga mit Vampiren, die einen Zeitraum von etwa 100 Jahren abdeckt. In der Vorlage entsteht aus Experimenten, die eigentlich ein fortschrittliches Heilmittel hervorbringen sollten, ein gefährliches und hochansteckendes Virus, das Menschen in vampirähnliche Wesen verwandelt. Während sich der Erreger immer weiter ausbreitet, wird ein kleines Mädchen zur letzten Hoffnung für die Überlebenden.

    Mit „The Passage“ fügt der auch im TV-Bereich sehr umtriebige „Alien: Covenant“-Regisseur Ridley Scott den Serien, die er derzeit hinter den Kulissen betreut, einen weiteren vielversprechenden Eintrag hinzu. Aktuell ist er als Produzent unter anderem auch an der Historienserie „Taboo“ und der dystopischen Amazon-Serie „The Man In The High Castle“ beteiligt.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy V.
      Klingt eigentlich ganz cool, auch wenn ich jetzt mehr klassische Vampirunterhaltung erwartet hätte bzw. mir wünsche. Aber beide Köpfe hinter dem Projekt haben's drauf, daher: Mal gucken!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top