Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
"The Batman": Ben Affleck schmeißt hin und führt nicht Regie
Von Björn Becher — 31.01.2017 um 08:23
facebook Tweet

Ben Affleck wird sich nicht selbst im Solo-Abenteuer des Dunklen Ritters inszenieren. Der Superstar führt nicht mehr Regie bei „The Batman“, wie er Variety in einem Statement mitteilte. Nachfolgekandidaten gibt es bereits…

Warner Bros.
„Ich kann nicht beide Jobs auf dem Niveau machen, das nötig wäre“, begründete Ben Affleck gegenüber Variety seinen Verzicht auf die Regie bei „The Batman“. Die Rolle als Batman zu spielen, erfordere die beste Leistung, die ihm möglich sei. Da dies aber nicht gehe, wenn er auch Regie führe, habe er daher gemeinsam mit Warner beschlossen, einen Partner in Form eines neuen Regisseurs zu finden, der bei diesem massiven Film mit ihm zusammenarbeite.

Ben Affleck stellte zudem klar, dass er natürlich als Hauptdarsteller, Produzent und Autor an Bord bleibe und sich weiterhin auf das Projekt freue, hinter dem er nach wie vor stehe. In einem parallel veröffentlichten Statement erklärte Warner, dass man Afflecks Entscheidung voll unterstütze.

Affleck und Warner suchen also nun einen neuen Regisseur. Wie Variety berichtet, sei daher intern eine Liste möglicher Kandidaten erstellt worden. Die Insider wollen wissen, dass Matt Reeves („Planet der Affen: Revolution“, „Cloverfield“) einer der Namen auf dieser Liste sei. Deadline bestätigt dies und nennt Matt Ross („Captain Fantastic“) als weiteren Kandidaten. Zudem wird möglicherweise ein zusätzlicher Drehbuchautor gesucht. Laut dem Hollywood Reporter und Deadline sei man bei Warner mit dem Skript von Affleck und Geoff Johns nicht ganz glücklich, weswegen es Raum für Überarbeitungen gebe.

Die Entscheidung von Warner und Affleck soll laut Variety übrigens nichts mit dem Flop von dessen jüngstem Gangsterfilm „Live By Night“ (Deutscher Kinostart: 2. Februar 2017) zu tun haben. Sie sei aber in Affleck schon seit mehreren Wochen gereift, was die eher wechselhaften Aussagen des Stars erklärt. Grund sei einzig und allein, dass er erkannt habe, dass bei einem solchen Projekt parallele Aufgaben vor und hinter der Kamera zu viel seien. Die Kollegen des Hollywood Reporters berufen sich dagegen auf einen Insider, der behauptet, dass die schlechte Performance von „Live By Night“ doch Ursache für den Ausstieg sei. Der Schauspieler überdenke nach dem Flop nun grundsätzlich, wie er Projekte in Angriff nehmen will.

Vor „The Batman“ werden wir Affleck als Dunklen Ritter noch in Zack Snyders „Justice League“ (Kinostart: 16. November 2017) sehen. In „The Batman“ wird er dann unter anderem gegen Bösewicht Deathstroke kämpfen.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Jimmy V.
    Er hat doch mal davon berichtet wie krass das mit dem Kostüm alleine schon ist. Entscheidung macht Sinn, aber ob das eine gute Entscheidung ist?
  • GenieNolanSnyder
    Es ist sehr schade .. aber nachvollziehen. Wenn er noch nicht bereit ist, solche Projekt parallel zu führen. Solange er Batleck in DCEU bleibt? Dann ist alles gut. Ich Würde mich freuen, wenn er doch irgendwann mal ein Superheld filme Regie führen kann. Bzw Batman/Superman: World Finest :P
  • FAm Dusk Till Dawn
    Affleck auf dem Regiestuhl war für mich einer der Hauptgründe, einem weiteren BatmanFilm überhaupt entgegen fiebern zu wollen. Sehr bedauerlich ...
  • Frank F.
    Hauptdarsteller, Produzent und Autor: Das sind immer noch leitene Funktionen im kreativen Prozess. Und die Vorauswahl der möglichen Regisseure lässt nicht gänzlich die Hoffnung auf einen vernünftigen Film sinken. Und die Mannen von WB und DC bisher kein allzu glückliches Händchen mit dem Franchise hatten.
  • TresChic
    Schade, umgekehrt hätte ich es besser gefunden.
  • greek freak
    Würde mich nicht wundern,wenn wieder so ein Chaos wie bei BvS oder Suicide Squad herrscht und am Ende wieder ein Rohrkrepierer rauskommt.
  • Frank F.
    Schlimer ist, dass suggeriert wird, er wäre nicht mehr dabei, obwohl er drei wichtige Parts innehat.
  • niman7
    Das war irgendwie abzusehen. Erst sein Flop mit Live by Night und The Accountant ist auch nicht gerade übermäßig gelaufen (auch wenn er nur als Schauspieler fungierte) und dann folgte auch noch die Nominierung für die goldene Himbeere für seine Darstellung.
  • GamePrince
    Sehr schlechte Titel-Wahl ... "Schmeißt hin UND führt keine Regie".Das klingt als würde er komplett aus allem aussteigen. Aber so generiert man Klicks, ist klar.Zur Meldung:Ist doch gut, dass er einen Teil der Arbeit abgibt. Das ist ein Mamut-Projekt für seine Verhältnisse, wo er auch noch Doppel-Duty leisten soll? Klar kann einem das zu viel werden.Und wie ich es in anderen Berichten verstehe, holt er sich Unterstützung für die Regie und gibt sie nicht ganz ab. Die Russos drehen ihre Marvel-Filme auch zu zweit ohne dabei auch noch vor der Kamera zu stehen.Dass er Verstärkung braucht und sich diese holt ist also absolut legitim. Und so lange er immernoch ein paar Wörtchen mitzureden hat, bleibe ich optimistisch und freue mich drauf.
  • GamePrince
    Keine Sorge, er gibt den Regieposten nicht ganz ab, sondern holt sich Verstärkung.Die Russos drehen ihre Marvel-Filme auch zu zweit.Affleck weiß, was er macht.Und wenn er einsieht, dass man das Projekt so nicht stemmen kann, ist es doch besser er handelt so, als dass er auf Teufel kom raus alles alleine macht, was weder ihm, noch dem Film zugute kommen würde.Das wird. :)
  • WhiteNightFalcon
    Bestätigt nur, was bei Live by night schon offenkundig wurde. Zu wenig Zeit und die Qualität leidet. Aber er wird dem Regisseur wohl mit Rat und Tat zur Seite stehen.Trotzdem heftig, dass DC keine Ruhe in seine Projekte kriegt.
  • TresChic
    klar, Regie führen kann er besser oder sagen wir so, als Schauspieler ist er mittelmäßig aber als Regisseur in der Oberklasse.
  • GenieNolanSnyder
    Mir schmeckt das auch nicht, das wb DC ständig mit negatives News überziehen wird ...
  • GamePrince
    Damit generiert man Clickbaits ... wie Affleck es selbst sagte.Und auch was die Meldung hier angeht, ist das letzte Wort nicht gesprochen.Ich wette da gibt es noch ein paar kleine Details, welche nicht an die Öffentlichkeit gelangt sind und alles verharmlosen werden.Ich glaube wie gesagt, dass er sich einfach nur Hilfe holt und nicht den ganzen Regieposten abgibgt ... man kann auch zu zweit Regie führen.
  • Modell-101
    Gerade er hat bewiesen, dass Regie und Schauspielern und Schreiben gleichzeitig auch zu sehr guten Ergebnissen führt... oder Sylvester Stallone z.B.Kann also sein, dass Quatsch erzählt wurde bei der Begründung.
  • GamePrince
    Das hat er zwar schon bewiesen, aber das ist eine viel anspruchsvollere Rolle, wo man sich nicht einfach danach hinter die Kamera setzen kann, sondern erstmal das komplizierte Kostüm wechseln muss.Dann ist es eine körperlich anspruchsvolle Rolle, wo es nach ein/zwei Szenen auch nicht einfach mit hinter die Kamera setzen getan ist, sondern Ruhe und Erholung wichtig ist. Das sind die Gründe, wieso er einen neuen Anzug ankündigte.Außerdem ist er so ein großes Projekt nicht gewohnt.
  • Deliah C. Darhk
    @BjörnDanke, für die inhaltliche Bestätigung unseres letzten Gespräches... ;)
  • HalJordan
    Diese Meldung ist zwar extrem bitter (hätte gerne einen Batman-Film von Affleck gesehen), aber glücklicherweise ist er auch - nach wie vor - noch in das Projekt involviert. Sowohl als Produzent, als auch als Drehbuchautor.Matt Reeves würde ich gerne beim "Green Lantern Corps" sehen. Ich spinne jetzt einfach mal rum und schmeiße den Namen David Fincher in die Runde. ;-) Fincher sagte vor nicht allzu langer Zeit, dass er sich durchaus vorstellen könnte einen Superhelden-Film zu inszenieren, wenn er nicht die Origin erzählen müsste. Also David, das ist deine Chance. ;-)
  • WhiteNightFalcon
    Du darfst nicht vergessen, Affleck will unter keinen Umständen nochmal mit so nem nicht gelungenen Film wie Daredevil in Verbindung gebracht werden. Schon bei BvS haben ihm die Negativkritiken sichtlich zugesetzt. Denke er sagt schon die Wahrheit und wil nur das Beste für den Film.
  • WhiteNightFalcon
    Das wirst du aus den Medien aber nie raus kriegen. Früher hieß es mal Star Trek vs Star Wars oder wurden eine Rivalität zwischen Stallone und Schwarzenegger gepushed bis zum geht nicht mehr. Heute ist es eben Marvel vs DC. Bei aller Fairness muss man aber sagen, bei Marvel läuft es runder auch hinter der Kamera. Trotzdem freue ich mich mehr über Fortschritte als Rückschläge.
  • Sentenza93
    Klingt irgendwie echt so heraus. Schade eigentlich, ich dachte Affleck wäre wirklich der Regisseur, der sich von Warner nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.
  • Sentenza93
    Lapidar ausgedrückt: Geile Wahl! :DNur ich glaube, wenn Fincher wirklich mal in dieses Genre geht, dann wird es einmalig bleiben und keine ganze Reihe. Und ich könnte mir vorstellen, bei so einem Namen wie Fincher, würde Warner direkt mehr wollen. Ebenfalls bei Warners "Eingriffen" würde er wahrscheinlich durchdrehen. Ich glaub, seit "Alien 3" ist er von vielen Vorgaben, die er beachten soll, traumatisiert. :D Deswegen, ich glaube nicht dran, aber geil wäre es auf jeden Fall.Bei Matt Reeves würde ich auch "Green Lantern Corps" sagen.Schade für Affleck, aber es hat irgendwie trotzdem einen bitteren Geschmack. Als ob das nicht nur der Druck war, von dem er spricht, sondern dass man sich nicht einig wurde untereinander.Hab Dir übrigens unter der Verlustmeldung von "Live By Night" nochmal geantwortet. :)
  • GenieNolanSnyder
    Haja... das muss ich als DC freak 🤓 hinnehmen müssen 😋
  • TresChic
    Ich befürchte so ein wenig, das ist ein EGO Trip von ihm. Er weiß, dass er als Batman versagt hat und will es allen beweisen. Oh man, das kann nach hinten losgehen, denn .... er hat ganz schön versagt als BM
  • GenieNolanSnyder
    Mit Sicherheit, gehört paar Details, was seinen Regie-Post angeht und mit Seinen Live by Night, trägt auch etwas bei. Auch wenn es hier erwähnt würden, das hat mit Flop von Live by Night nichts zu tun. Der druck ist ih zu hoch und er will ein script der 100%ig ist und Weiter hinaus .. und bevor er scheitern, hat er rechtzeitig den Tuch geworfen.
  • GenieNolanSnyder
    Na ja.. Bei Batman kann man Einach nicht so ein murks schreiben. Siehe Michael Schuhmacher Batman. Wie der Figuren danach da unten gelitten hat. Und hier will Batfleck einfach das beste aus ihm herausholen, und das fordert ihm viele kraft und Energie ....
  • Jimmy V.
    Wieso? Er war ein guter Batman. Dass er eher eingeschränkt war in BvS lag am Drehbuch, welches ihn weder genug Bruce Wayne noch genug Batman sein lassen konnte. Aber sonst waren die positiven Rückmeldungen speziell zu seiner Figur durchaus berechtigt.
  • WhiteNightFalcon
    Dann haben wir zwei verschiedene Filme gesehen. Affleck hat perfekt gepasst.Fragt sich nur, magst du ihn aus bestimmten Gründen nicht oder ist das nur Polemik??
  • Der Eine vom Dorf
    Hervorragend auf den Punkt gebracht. Ich kann dir übrigens "Live by Night" trotz der schlechten Kritiken empfehlen. Mir hat er gut gefallen.
  • HalJordan
    Danke, das finde ich auch. ;-) Ich meine mich erinnern zu können, dass er im besagten Fall der Fälle "nur" eine Comic-Verfilmung machen möchte. Generell ist Fincher kein Fan von Sequels. Der einzige Film, den er fortsetzen wollte, war "Verblendung". Auch ich glaube nicht an Fincher, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. ;-) Es dürfte wohl auf Gavin O´Connor hinauslaufen.Reeves möchte ich alleine schon aufgrund seiner Science Fiction-Erfahrung sehr gerne für den Lantern Corps sehen. So merkwürdig es sich auch anhören mag, aber für den Batman-Solofilm sollte man ihn nicht "verschwenden".Der gute Ben hat wohl wirklich die Wahrheit gesagt. Ich glaube es lastet ein gigantischer Druck auf seinen Schultern. Ein Druck, den ein Christian Bale nicht zu stemmen hatte. Da saß ja auch noch Chris Nolan mit im Boot. Somit verteilte sich diese Last. Dennoch wird auch "Live By Night" ein Grund für sein Ausstieg sein.Ich hab´s gesehen und vor wenigen Minuten geantwortet. ;-)
  • Sentenza93
    Hab es gesehen. Gracias. ;)Hab auch noch was darunter gesetzt. :)Wie heißt es immer so schön: Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Wird wohl hier auch genau so sein. ;)
  • HalJordan
    You´re welcome. ;-)Das habe ich auch.Ja, das wird wohl so sein. Hoffentlich kehrt er dem DCEU nicht gänzlich den Rücken. Das wäre fatal. :-(
  • Onur ?.
    wegen Studio 100%
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Flucht aus Leningrad Trailer DF
Gesponsert
Spider-Man: Far From Home Teaser OV
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Ready or Not Trailer OV
Booksmart Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Christopher Nolans "Tenet" wird zweitteuerster Originalfilm aller Zeiten
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 19. Juni 2019
Christopher Nolans "Tenet" wird zweitteuerster Originalfilm aller Zeiten
"Der beste Teil der Trilogie": Die ersten Stimmen zu "Annabelle 3" sind da!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 19. Juni 2019
"Der beste Teil der Trilogie": Die ersten Stimmen zu "Annabelle 3" sind da!
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top