Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Theorie: Benicio Del Toro spielt in "Star Wars 8" eine bekannte Figur aus "Star Wars Rebels" UND den Vater von Rey
    Von Björn Becher — 08.02.2017 um 20:44
    facebook Tweet

    Bisher rätseln wir, welche Figur Benicio Del Toro in „Star Wars: The Last Jedi“ spielt. Nun kursiert die Theorie, dass wir diese Figur bereits aus „Star Wars Rebels“ kennen und er Reys Vater ist…

    Walt Disney
    Seit Sommer 2015 wissen wir bereits, dass Benicio Del Toro eine Rolle in „Star Wars: The Last Jedi“ spielt. Doch immer wieder gab es Verwirrung darum, auf welcher Seite seine Figur stehen wird. Mal bezeichnete er den Part als „eine Art Bösewicht“ und mal führte er aus, dass er nicht sagen könne, ob die Figur wirklich böse sei.

    Ein Reddit-Nutzer namens Darth-Hodor hat nun eine Theorie entwickelt, die sehr schlüssig ist, und Sinn machen könnte. Nach seiner Theorie spielt Benicio Del Toro den älteren Ezra Bridger aus der aktuellen Animationsserie „Star Wars Rebels“. Ezra ist in der Serie ein Junge, der machtsensitiv ist und von einem ehemaligen Jedi (Kanan) unterrichtet wird. Schon im bisherigen Verlauf der Serie zeigt sich aber, dass die dunkle Seite der Macht eine gewisse Anziehungskraft auf ihn ausübt, er sie nutzen kann. Viele Fans vermuten daher schon lange, dass er im Verlauf der Serie noch zur dunklen Seite der Macht wechseln könnte.

    Disney
    Ezra in "Star Wars Rebels".

    Die Theorie auf Reddit geht nun genau davon aus. Da Luke (Mark Hamill) dies aber erkenne, verstecke er die Tochter von Ezra (die dieser in der Zwischenzeit also noch bekommen müsste) vor ihrem Vater. Das würde Ezra ganz zur dunklen Seite der Macht wechseln lassen und möglicherweise dafür sorgen, dass er gemeinsam mit Snoke Kylo Ren verführe, Lukes Jedi-Akademie zu zerstören. Danach flieht bekanntlich Luke und Ezra hätte keine Ahnung, wo seine Tochter ist…

    Wenn man diese Theorie weiterspinnt, könnte man uns in „Star Wars 8“ Del Toro als gebrochenen Ezra zeigen, der vielleicht auch von seiner Partnerschaft mit Snoke enttäuscht ist, da sie ihn seine Tochter gekostet hat. Da Reys Auftauchen in der Galaxie einige Wellen geschlagen haben dürfte, wäre es nur logisch, wenn ihr Vater davon erfahren würde und sich auf die Suche nach seiner Tochter begibt. So wäre Ezra ein Gegner für Luke und damit eine „Art Bösewicht“, um bei Del Toros Worten zu bleiben, aber eben auch kein richtiger Antagonist, da er eine mehr als verständliche Motivation hätte…





    Für die Theorie spricht nicht nur, dass Benicio Del Toro in einem Alter ist, welches zu Ezra passen würde, sondern auch, dass Lucasfilm und Disney momentan scheinbar sehr stark daran arbeiten, die Animationsserien und die Filme miteinander zu verknüpfen. So gab es in „Rogue One“ mit Saw Gerrera eine aus der Animationsserie „Clone Wars“ bekannte Figur, die anschließend auch in „Rebels“ eingebaut wurde. Verkörpert wurde sie von Forest Whitaker – einem Schauspieler ähnlichen Kalibers wie Del Toro. Für die Theorie spricht auch, dass vieles darauf hindeutet, dass wir die Eltern von Rey im Umfeld bekannter Figuren zu suchen haben, die Theorien, dass sie eine Skywalker (also Schwester oder Cousine von Kylo) oder eine Kenobi (also Enkelin von Obi-Wan) ist, aber uns noch nicht vollends überzeugen.

    Dagegen spricht allerdings, dass die „Star Wars“-Kinofilme bislang Unterhaltung für die breite Masse sind, während sich die Serien mehr an die Hardcore-Fans richten. Bei einer Figur, die so eine breite Exposition bereits in mehreren Serienstaffeln hatte, wäre es daher schon ein Spagat, sie dem normalen Kinogänger vertraut zu machen, ohne die Serienkenner zu langweilen. Allerdings ist dies definitiv ein Spagat, den man meistern kann. Der größte Contrapunkt ist aber: Bei einer solchen Auflösung wäre dies quasi ein Spoiler zu „Star Wars Rebels“ und so ein großer Einschnitt für diese Serie. Man müsste dann die Episoden der während des Start von „The Last Jedi“ (14. Dezember 2017) womöglich laufenden vierten „Rebels“-Staffel dann schon sehr genau, um dieses Ereignis stricken…

    Was haltet ihr von der Theorie?



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Joo... geht mir genauso.Ich verstehe die Redaktion hier auch nicht. Klar, mittlerweile iss ständig Werbung hier dabei, sinnfreie News und Durch-Klick-Serien.Für all das kann ich ja noch ein gewisses Verständnis aufbringen.Aber - die Fans der eigenen Seite gegen deren Wunsch mit SpoilerSchlagzeilen zutexten ist einfach nur blöde. Wenn man irgendwas als echter Filmfan NICHT tut, dann DAS!Andere Foren kriegen das hin. Warum FILMSTARTS nich??!:(
    • Klaus S aus S
      Ich glaube kaum das Ezra Bridger ein Teil der Sequels wird somit ist die Theorie für mich nur ein Fangespinst was sich nett anhört.Ein Gauner oder Gangster ist auch irgendiwe nicht richtig böse und so eine Rolle stelle ich mir für Del Toro auch vor in TLJ
    • BobRoss
      Saw Guerrera ist nicht in der selben Liga wie der Vater von Rey. Bei ihm gab es keine Erwartungshaltung. Sein Character hätte entfernt werden können und niemand hätte "wo ist Saw" geschrien. Wenn aber Rey's Vater keine beeindruckende Persönlichkeit ist, dann wird es Probleme geben weil ihre überragenden Fähigkeiten sonst keine plausible Erklärung hätten. Auch wenn Ezra als Vater von Rey für Fans funktionieren würde, wären die meisten Kinobesucher von dieser Erklärung enttäuscht, weil Ezra für sie keine Bedeutung hat. Saw und Ezra sind mMn deshalb nicht vergleichbar.
    • WhiteNightFalcon
      Ach du meinst, weil man tun nicht sagen tun tut?? 😉
    • Akkarin D.
      Der Helm den rey am Anfang auf hat könnte ein Indiz sein, da ezra Helme. gesammelt hatte.
    • Akkarin D.
      Der Helm den rey auf hat in 7 könnte ein Indiz sein, da erza anfangs Helme gesammelt hat.
    • Luphi
      Ich werde mich am Ende einfach überraschen lassen und gebe einfach rein gar nichts auf diese diversen Theorien. Am Ende kommt es ja sowieso doch immer anders als wie man denken tut.
    • Jimmy V.
      Du mit deinen Kindern. Ich habe gesagt, wenn Kylo Ren Episode 9 überlebt und es mal irgendwann mit ihm weitergeht, als großem Bösewicht, dann wäre das immer noch Skywalker-Saga.Außerdem scheint doch die große Erkenntnis zu sein, dass der Skywalker-Clan eher Probleme hat. Vielleicht erkennen Luke & Leia, dass es ganz gut wäre, wenn es keine Nachkommen mehr gäbe.Du solltest letztlich in Betracht ziehen: Disney kann sich von den Skywalkern verabschieden. Sie werden immer eine zentrale Bedeutung haben. Aber wenn man "Star Wars" als Marke nutzen will - und das wollen sie - dann wäre es auch öde immer wieder dieselben Motive einer viel zu kleinen Galaxis zu verwenden.
    • SchmitzKATZ
      ganz normal?
    • Jimmy V.
      Wieso sollte die Story sich nicht genau damit weiter entwickeln die Skywalkers aussterben zu lassen? Sehe da keinen Widerspruch. Auch muss Kylo Ren nicht zwangsläufig wieder ein netter Typ werden um die Skywalker-Saga weiterzuführen. George Lucas hat ja schon damals angedacht Luke am Ende von Episode 6 zur dunklen Seite abdriften zu lassen. Über Umwege könnte jetzt Kylo Ren dieses Schicksal ereilen. Das hieße also: Er überlebt die neue Trilogie und bleibt als möglicher Feind in fener Zukunft erhalten. Ob das gut oder schlecht ist, wäre eine separate Frage.
    • BobRoss
      Bei solchen Theorien bin ich immer skeptisch. Was für Fans der Rebels Serie ein "Oh mein Gott es war die ganze Zeit Ezra Bridger"- Augenöffner wäre, würden 95% der Leute im Kino mit der Frage "Was zur Hölle ist ein Ezra Bridger?" zurücklassen. Kein Plottwist funktioniert besonders gut, wenn nur Die Hard Fans in verstehen. Von dem her halte ich es für unwahrscheinlich, dass er Ezra und gleichzeitig Reys Vater ist. Allerhöchstens kann ich mir vorstellen, dass es sich um bei ihm "nur" um Ezra handelt der jedoch keine Verbindung zu Rey hat. Ich vermut, das Ezra am Ende von Rebels entweder stirbt oder sich mittig platziert, sodass er weder Sith noch Jedi wird. Somit verletzt er weder die Regel der Zwei noch Yodas Aussage "When gone am I the last of the Jedi will you be". Das mittig Platzieren macht aus mehrer Gründen Sinn. Ezra kennt und interagiert mit Bendu, einem uralten Wesen das weder Sith noch Jedi ist. Nachdem auch Snoke in eine ähnliche Richtung geht (weder Sith noch Jedi, uralt), könnte Ezra (als Benicio Del Torro in Ep. 8) sein Wissen über die uralten Machtnutzer an Luke weitergeben. Als Machtnutzer in der Mitte, also näher an der dunklen Seite im Vergleich zu Luke eine „Art Bösewicht“.
    • Darklight ..
      Ich bete JEDEN Abend vor dem Schlafengehen dafür...*LOL
    • Deliah C. Darhk
      "Danach flieht bekanntlich Luke und Ezra wäre ohne Ahnung, wer ihr Vater ist…"Sofern Ezra nicht schnell eine Geschlechtsumwandlung hatte, müsste da wohl "Rey" stehen ...
    • Deliah C. Darhk
      Der Falke war ihr Bobby Car.;)
    • Darklight ..
      Das wäre ne gute Sache. Aber dafür müßten sie eine echte Geschichte zu erzählen haben. Bin sehr gespannt, ob Rian die Sache noch retten kann.Bei einer Trilogie akzeptiere ich einen schwachen Teil. Aber nicht zwei (oder gar drei).
    • Darklight ..
      Weil Disney krampfhaft versucht, die Original Trilogie zu kopieren. Nicht nur vom Design, der Stimmung, den Dialogen, den Charakteren...Sondern vor allem den genialen FamilienTwist aus "Empire" und "Jedi"...Und es iss tatsächlich nervig, daß das wieder versucht wird.Warum traut sich Disney nicht, was Originelles, Eigenes zu machen.:?!Weil die erst die 4 Milliarden wieder reinkriegen müssen. Danach bekommen wir vielleicht kreativere Filme zu sehen...Vielleicht...
    • Darklight ..
      @ FILMSTARTSMann... ich finde es echt extrem Scheiße, daß ihr ständig potentielle SpoilerTheorien direkt in den HEADLINES beschreibt!!!Auch wenn es nur "Theorien" sind - für manche Leute macht das einfach was vom Filmvergnügen kaputt. Schreibt doch einfach in der Überschrift es gibt ne komische neue Theorie zu Reys Herkunft und gut iss! Auch bei Game Of Thrones habt ihr viele dieser Spoiler Schlagzeilen. Das nervt. So langsam überlege ich mir, ob ich nicht lieber andere Seiten lesen soll...:(
    • WhiteNightFalcon
      Gibts eigentlich schon ne Theorie, nach der der Millenium Falke Reys Vater ist?? Muss doch nen Grund haben, dass sie ihn gleich beim ersten Mal fliegen konnte, als kenne sie ihn seit Jahren!! Vielleicht ist sie ja ein Replikant und weiß es nicht...😂Ironie Ende.
    • Jimmy V.
      Uralt und öde! So sollte es nicht sein. Einfach, weil eben wirklich zu viel zu erklären wäre und vor allen Dingen die Idee des "Wir müssen wen verstecken"-Plots durchkommt, der ja auch wieder an Vader und seine Kinder erinnerte.Man muss allerdings zugeben, dass Benicio Del Toros Figur gewiss die große Unbekannte im Ganzen ist. Ich tippe allerdings darauf, dass er eher so etwas wie einen Untergrundbösewicht verkörpert, der im neuen Machtvakuum zwischen Erster Ordnung und des Widerstands in Erscheinung tritt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Tenet Trailer (4) OV
    The Outpost Trailer OV
    The Old Guard Trailer DF
    Gretel & Hänsel Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Greyhound Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Jurassic World 4" möglich: "Jurassic World 3: Dominion" soll Beginn einer neuen Ära werden
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 23. Mai 2020
    "Jurassic World 4" möglich: "Jurassic World 3: Dominion" soll Beginn einer neuen Ära werden
    Neue Einblicke in "Avatar 2": Mit dem High-Tech-Schiff ins Unterwasser-Abenteuer
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 22. Mai 2020
    Neue Einblicke in "Avatar 2": Mit dem High-Tech-Schiff ins Unterwasser-Abenteuer
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top