Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Weil Netflix angeblich Rassismus gegen Weiße propagiert: Kunden drohen wegen der Serie "Dear White People" mit Abo-Kündigung
    Von Björn Becher — 10.02.2017 um 16:25
    facebook Tweet

    Gerade kündigte Netflix mit einem Teaser an, dass am 28. April 2017 die Serie „Dear White People“ starten wird – basierend auf dem gleichnamigen Film. Einige Kunden aus dem rechten politischen Spektrum sind davon nicht begeistert.

    Netflix
    Mit „Dear White People“ schuf Justin Simien 2014 einen kleinen Indie-Erfolg. In der Satire gehen zahlreiche schwarze Studenten ganz unterschiedlich mit Rassismus um und nehmen vor allem politisch unkorrekte Partys aufs Korn (siehe Blackfacing auf dem Newsbild oben). Basierend auf dem Film, der seit Herbst 2016 in Deutschland auch auf Netflix erhältlich ist, kommt nun eine Serie. Mit dem folgenden Mini-Teaser kündigte Netflix an, dass sie ab dem 28. April 2017 verfügbar ist.


    Nicht jeder war von dieser Ankündigung begeistert. Auf dem YouTube-Kanal finden sich über 260.000 negative Wertungen für den Teaser und zahlreiche fragwürdige Kommentare. In den noch harmloseren Äußerungen wird Netflix „anti-weiße Stimmungsmache“ vorgeworfen, alle, die das Video positiv bewertet haben, werden als Rassisten bezeichnet und die Macher der Serie aufgefordert, sich doch bitte selbst umzubringen. Sehr viele Kommentatoren geben auch an, umgehend ihr Netflix-Abo gekündigt zu haben. Dies wird von einigen einflussreichen Twitter-Accounts gefordert, die keinen Hehl daraus machen, wo sie auf dem politischen Spektrum zu verordnen sind:


    Serienerfinder Justin Simien zeigte sich in mehreren Twitter-Kommentaren schockiert über die negativen Reaktionen und stellte klar, dass seine Serie sich ganz sicher nicht gegen Weiße richte, sondern sie nur dazu anrege, ein paar Dinge zu hinterfragen. Und am Ende werde sich in seiner Satire sowieso über alle lustig gemacht. Mittlerweile kann Simien der Aufregung aber etwas Positives abgewinnen, denn der Aufmerksamkeit für seiner Serie hat es ganz und gar nicht geschadet – das beweisen auch bereits über 2,1 Millionen Views für den Mini-Teaser allein auf YouTube.



    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top