Mein FILMSTARTS
Laurence Fishburne verteidigt "Batman V Superman", schlug aber ein Angebot für "Justice League" aus
Von Manuel Berger — 13.02.2017 um 14:05
facebook Tweet

„Superman V Batman“ sei „herzerwärmend“, meint Laurence Fishburne. Er selbst sollte nach seinen Auftritten in „Man Of Steel“ und „Batman V Superman“ zu einem Cameo in „Justice League“ kommen – lehnte aber ab. Dafür teasert er Green Lantern.

Warner Bros. France
Batman V Superman: Dawn Of Justice“ erfuhr weltweit eher gemischte Kritiken. Auch bei uns schnitt das Helden-Crossover nicht gut ab. Schauspieler Laurence Fishburne, der im Film die Rolle des Daily-Planet-Chefredakteurs Perry White übernahm, steht aber nach wie vor zu der DC-Produktion. Im Interview mit der Los Angeles Times (via Cinemablend) hieß es: „Ich liebe, was Zack Snyder macht. Jesse Eisenberg – dieser kleine, unscheinbare Typ – als Lex Luthor? Für mich ist das ein genialer Schachzug. Und diese ganze Sache mit Martha Kent und Martha Wayne? Mag sein, dass ich gefühlsduselig bin, aber das ist doch herzerwärmend! Ich verstehe [die Kritik] nicht ganz.“

Angesprochen darauf, ob er auch im ebenfalls von Zack Snyder inszenierten „Justice League“ auftreten werde, verneinte Fishburne jedoch: „Sie haben mich gefragt, ob ich für einen Tag ans Set kommen möchte. Aber das hat mit meinem Terminplan nicht hingehauen. Und mal ehrlich: Wer braucht schon einen Zeitungsmenschen in ‚Justice League‘? Die Leute wollen Flash sehen, sie wollen Aquaman sehen, sie wollen Wonder Woman sehen, sie wollen [Green] Lantern sehen. 35 Jahre lang mussten wir darauf warten. Was haben sie nur die ganze Zeit getrieben? Marvel hat ihnen da ganz schön in den Hintern getreten.“

Immerhin scheint Fishburne also in dem Punkt mit Kritikern d’accord zu gehen, dass DC gegenüber Marvel im Kinobereich noch einiges aufzuholen hat. Interessant zu hören ist, dass der Schauspieler Green Lantern in „Justice League“ erwähnt. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass dieser frühestens im für 2019 angesetzten „Justice League Part Two“ auftauchen soll. Ende 2016 kamen schließlich Gerüchte auf, ob nicht doch bereits im ersten Teil der Heldenversammlung mit einem Kurzauftritt gerechnet werden kann. Fishburnes Aussage könnte nun in diesem Sinne verstanden werden. 2020 soll dann der entsprechende Solofilm erscheinen: „Green Lantern Corps“.

„Justice League“ startet in Deutschland am 16. November 2017. Batman a.k.a Bruce Wayne (Ben Affleck) stellt ein Team zusammen, um Steppenwolf (Ciarán Hinds), den Heerführer Darkseids, zu bekämpfen. Der neuen Synopsis eines asiatischen Filmmagazins zufolge, soll Steppenwolf für Darkseid drei auf der Erde versteckte Artefakte finden (via Comicbook). Gemeinsam mit The Flash (Ezra Miller), Aquaman (Jason Momoa), Wonder Woman (Gal Gadot) und Cyborg (Ray Fisher) versucht Batman, ihn davon abzuhalten - während Kollege Superman (Henry Cavill) wohl erst einmal weiterhin unter den Toten weilt.





facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Deliah C. Darhk
    " ... und war sicherlich froh, nicht versehentlich Ironman gesagt zu haben. "XD
  • GenieNolanSnyder
    Leute Leute und ihr habt auch nichts dazu gelernt, das GL ein Teil der Liga ist. Und in JL wird GL nur angeteasert. In erste Teil, ist er nicht eingeplant. Er soll nur geteasert werden. Es gibt nicht mal ein Cast für GL und ihr meckern schon rum.. mon dieu 😎
  • HalJordan
    Vielleicht wurde ein GL bereits gecastet und wir wissen nur noch nichts davon. ;-)
  • GenieNolanSnyder
    Durchaus. Aber Gl sollte in JL art One, keine größeren rolle spielen.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Hard Powder Trailer DF
Gesponsert
Tolkien Trailer OV
Fighting With My Family Trailer OV
Avengers 4: Endgame Super-Bowl-Trailer DF
Leaving Neverland Trailer OV
Glam Girls – Hinreißend verdorben Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
"Friedhof der Kuscheltiere": Einer der mächtigsten Männer Hollywoods erklärt uns, warum er plötzlich Horror macht
NEWS - Stars
Freitag, 8. Februar 2019
"Friedhof der Kuscheltiere": Einer der mächtigsten Männer Hollywoods erklärt uns, warum er plötzlich Horror macht
Albert Finney ist tot
NEWS - Stars
Freitag, 8. Februar 2019
Albert Finney ist tot
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top