Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wer hat am Set am meisten rumgesaut: Die blutigsten Filme aller Zeiten
    Von Tobias Tißen — 21.02.2017 um 17:03
    facebook Tweet

    Für manche Fans kann in Horror- und Actionfilmen gar nicht genug Blut fließen. Wenn man aber streng nach der Menge des während der Dreharbeiten verwendeten Filmblutes geht – was sind dann wirklich die blutigsten Filme aller Zeiten?

    Platz 9:
    Freddy vs. Jason (Ronny Yu, 2003)


    Die Kinder und Jugendlichen von Springwood haben Freddy Krueger (Robert Englund) vergessen und träumen nicht mehr von ihm. Um trotzdem wieder Angst und Schrecken in der Elm Street verbreiten zu können, erweckt der Serienmörder mit den Scherenfingern deshalb Jason Vorhees (Ken Kirzinger) zum Leben und schickt ihn auf eine blutige Mission…

    Weder die „Freitag der 13.“-Reihe noch die „Nightmare On Elm Street“-Filme sind bekannt dafür, dass mit den Opfern des jeweiligen Kult-Killers besonders zimperlich umgegangen werden würde. Deshalb ist es auch kaum verwunderlich, dass für das Zusammentreffen von Jason Vorhees und Freddy Krueger laut Regisseur Ronnie Yu („Fearless“) knapp 1.200 Liter Kunstblut aufgewendet wurden!



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Fain5
      Ok werde ich in Angriff nehmen. Habe gestern ne neue Serie zu ende geguckt. Sneaky Pete. Kann ich nur empfehlen. Da baut sich innerhalb der 10 Folgen so eine geile Story auf, dass ich die letzten 3 Folgen am Stück gucken musste, damit ich direkt weiß wie es weiter geht.
    • TheFog
      Ah, verstehe, du bist hier der tiefenentspannte Sunnyboy ... check! Hast du auch Meinungen zu Themen oder nur zu den Kommentatoren? Bist scheinbar mein erster Groupie ... Nice ;-)
    • Da HouseCat
      schau ihn mal und berichte! #isnbefehl
    • Fain5
      Nee kenn ich nicht aber klingt so als ob Denzel Washington die HAuptrolle spielt :D
    • TheFog
      Dummer Kommentar! Was hat das mit dem Thema zu tun? Schreibst du das auch unter alle BvS- oder Ghostbusters-Kommentare? Hat nichts mir bierernst zu tun, sondern mit nervigen und irreführenden Fake-News ...
    • Da HouseCat
      ex agent verfault in einem pfandhaus...vernachlässigtes mädchen freundet sich an und wird für organ spende entführt, er macht alle platt...mega action und super rührend erzählt.
    • Da HouseCat
      wenigstens gibt es noch filme, wo echte flüsigkeiten verwendet werden. mir geht der cgi gore so wahnsinnig auf die nerven.wie ich die john woo und 90er filme für ihre plastische gewalt liebe. da tut das beim zuschauen noch richtig weh.
    • Fain5
      Boah kann sein. Der Name sagt mir was.
    • Da HouseCat
      liegt daran, dass die charaktere bei den asiaten viel vielschichtiger und verrückter sind...bei den westlichen filmen hat man doch meistens immer die gleichen typen.gerade ichi, fand den film auch total blöd, find da dead or alive geiler, durch die charaktere so verrückt und dann kommt die brutalität ebend noch kranker rüber, da die filme wie ein alptraumhafter tripp wirkt.
    • Da HouseCat
      hammer film. simple story aber stark erzählt.kennst: "the man from nowhere" ?
    • TheFog
      Sorry, aber völliger Blödsinn dieses Special, obwohl interessante Ausgangsfrage! Denn was sind wirklich die blutigsten Filme aller Zeiten? Wird hier leider nicht beantwortet, denn diese Liste zeigt nur auf, in welchen Filmen insgesamt die meiste blutähnliche Flüssigkeit verbraucht wurde! Die blutigsten Filme aller Zeiten wären jedoch Filme, in denen das meiste Blut aus Körpern fließt oder in anderer Form aus Körpern heraustritt! Allein Shining zeigt doch schon, wie absurd diese Liste ist. In der Fahrstuhl/Flurszene wird niemand verletzt - das Blut kommt einfach aus dem Nichts ...
    • Fain5
      I saw the devil ist ein Meisterwerk. Ich mag am asiatischen Kino, dass es kompromissloser in Sachen Gewaltdarstellung ist als das amerikanische.
    • Fain5
      Hey mein Lieblingsgroupie meldet sich zu Wort um mal wieder in meinem Fahrwasser zu schwimmen.
    • Fain5
      Dito. Das Problem war, dass ich mich damals mit einer Pizza (ich wollte Mittagessen) vor den Bildschirm gesetzt habe und nicht wusste, was mich erwartet. Ich weiß nicht warum aber damals hat mich der Anblick der Innereien mehr mitgenommen als sonst.
    • Fain5
      Kapier ich nicht. Ihr zählt Nightmare mit 2000 Litern auf und sagt dann, dass 2000 Liter für eine Szene verbraucht wurden. Da das allerdings nicht das einzige Opfer in dem Film ist, müsste die Gesamtliterzahl doch über 2000 sein, oder?Und das Evil Dead Remake fand ich langweilig. Dazu kommt, dass das meiste Blut als Regen vom Himmel fällt und so mit nicht mal was mit Brutalität zu tun hat.
    • greek freak
      Ich bin erstaunt,das Peter Jackson´s "Braindead" nur auf Platz 4 ist,beim Showdown mit dem Rasenmäher,sprizt die rote Sosse hektoliterweise durch die Gegend,das spottet jeder Beschreibung.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top