Mein FILMSTARTS
"Thor 3: Ragnarok": Darum ist Natalie Portman im dritten Solofilm nicht mehr dabei
Von Tobias Mayer — 15.03.2017 um 12:15
facebook Tweet

Lange ist bekannt, dass Natalie Portman in „Thor 3“ nicht als Jane Foster zurückkehren wird. Nun verriet Marvel-Mastermind Kevin Feige den (offiziellen) Grund.

Disney
Die Astrophysikerin Jane Foster (Natalie Portman) und der Donnergott von einer fremden Welt (Chris Hemsworth) waren ein hübsches Paar – aber ihre Beziehung ist vorbei. Das ist laut Entertainment Weekly die simple Erklärung, mit der innerhalb der Handlung begründet wird, warum Portman ihre Rolle für „Thor 3: Ragnarok“ nicht wieder aufnahm. Laut Kevin Feige, dem Produzenten und Koordinator des Marvel Cinematic Universe, hat Thor aber bereits Ersatz im Blick.

In Kriegerin Valkyrie (Tessa Thompson) findet der blonde Held eine neue Verbündete. „Wir wollten, dass Thor jemanden trifft, der mehr so ist wie er und dass sich seine Beziehung mit Jane zwischen ‚Thor 2 - The Dark Kingdom‘ und ‚Ragnarok‘ auf unerwartete Weise entwickelte“, so Feige. Valkyrie, im Film von Tessa Thompson („Creed - Rocky’s Legacy“) gespielt, sei Thor auf viele Arten sogar überlegen. Außerdem wolle sie ihre Verbindung zur Götterwelt Asgard kappen, während der Donnergott darin etwas sieht, was er und Valkyrie gemeinsam haben – genug Stoff also, um die Beziehung von Thor und Valkyrie, wie auch immer sie sich gestaltet, spannend zu machen.

Seit 2016 ist bereits bekannt, dass Natalie Portman („Jackie“) ihr Gastspiel im Marvel Cinematic Universe nicht fortsetzen wird. Gerüchten nach war die Oscarpreisträgerin unzufrieden mit ihrer Filmrolle als Frau, die gerettet werden muss – und damit, dass Marvel „Thor 2“ doch nicht von Patty Jenkins („Wonder Woman“) inszenieren ließ.

Thor 3: Ragnarok“ mit Tom Hiddleston, Cate Blanchett, Mark Ruffalo sowie Jeff Goldblum startet am 26. Oktober 2017 und der Held ist dort (mindestens anfangs) Single. Wie Chris Hemsworth gegenüber Entertainment Weekly unterstrich, genießt es Thor, das Universum bindungslos erkunden zu können – und zieht im von „Ragnarok“-Regisseur Taika Waititi inszenierten Kurzfilm „Team Thor“ passenderweise in eine WG:




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon
    Guter Weg, den sie da gehen.
  • Heavy-User
    Ich finde Portman als Schauspielerin sehr gut und finde auch, dass sie etwas von ihrem Handwerk versteht. Und daher meine ich ebenfalls, dass man merkt, dass ihr die Rolle im MCU nicht so gefallen hat.Spaß hatte sie bestimmt, aber für ihre Entwicklung wahrscheinlich sinnvoll einen anderen Weg zu gehen, was nicht heißt, dass es für andere Schauspieler, die im MCU involviert sind, schlecht ist im MCU zu bleiben......
  • Heavy-User
    Sehe ich auch s: Ihre Rolle als Wissenschaftlerin hat Potential. Aber kein Potential im "ich lass mich retten"-Stil. Daher finde ich auch nicht verkehrt, dass sie weg ist. Aber hoffentlich wird es auch so, dass Thor 3 der stärkste Teil dieser Reihe wird......
  • HalJordan
    Wer kann ihr dieses unmotivierte Schauspiel verdenken? Du lieferst ja selbst schon die Antwort darauf und gerade das Writing im 2. Teil war geradezu unverschämt, wenn ich an ihre Figur denke. Selbst Darcy wurde gefühlt mehr Screentime spendiert.
  • HalJordan
    Wenn ich an den Hickhack während der Dreharbeiten des letzten Solofilms denke, ist ihre "verhaltene" Begeisterung keine Überraschung. Sie freute sich unheimlich auf Patty Jenkins als Regisseurin und wenn man sich vor Augen hält, wie sehr ihre Figur in den Hintergrund rückte, ist ihre Enttäuschung mehr als nachvollziehbar. Bei Kenneth Brannaghs Erstling dagegen scheinte sie sichtlich Spaß an ihrer Rolle zu haben.
  • Sentenza93
    Naja, war jetzt nie meine Lieblingsfigur, aber ein bessere Erklärung wäre schon gut. :D
  • Deliah C. Darhk
    Die Frau heisst Kat Dennings.Es heisst übrigens "dem Busen". ;)
  • vuktom77
    Keine Motivation seitens der Schauspielerin? Sehe ich nicht so, hat doch mit Schmackes Ohrfeigen verteilt...
  • MarvelFan
    Naja als im Film wüsste ich auch nicht, wie man sie da noch einbauen sollte. Es gibt so viele (neue) Charakter und es spielt größtenteils auf anderen Planeten....
  • HalJordan
    Was den Äther anbelangt hast du natürlich Recht. Da spielt sie in der Tat keine unwichtige Rolle, aber ansonsten musste sie deutlich hinter Darcy anstehen. Und nein, ich würde nicht sagen, Jane ist die ganze Zeit über an Thors Seite. Alleine durch die Portalgeschichte und Thors gemeinsames Abenteuer mit Loki. Wie an anderer Stelle schon geschrieben, hatten Portman und Hemsworth im ersten Teil auch eine tolle Chemie. Davon war beim letzten Film nicht mehr viel zu sehen.Mal schauen, wie sich Tessa Thompson an der Seite des Donnergottes macht.
  • Deliah C. Darhk
    Im Nachhinein kann diese fehlende Chemie aber auch schon als Zeichen des Anfangs vom Ende der Beziehung verwendet werden.Thor braucht ja nur mal den Nebensatz fallen lassen, dass es eigentlich schon sehr früh nicht mehr gestimmt hatte und er noch Zeit brauchte das zu erkennen, und schon hat man aus der (sicherlich ungewollten) Situation das Optimum rausgeholt.Vielleicht haben die da auch dran gedacht.Mit Valkyrie als Thors Eue bin ich nicht so zufrieden. Die möchte ich lieber als etwas autonomeren Charakter erhalten, vielleicht auch mal mit Solofilm, oder später (im TV?) bei den Defenders. Sie ist ja auch eng mit Hellcat befreundet.
  • Deliah C. Darhk
    Du meinst die Brüste (lat. honkas maximus). ;DBusen (lat. Sinus intermammarius) heisst die Vertiefung dazwischen, das Tal zwischen den Bergen sozusagen.Sagen aber fast alle falsch, auch Frauen.Mein Mann hat mir auch genau das gleiche geantwortet wie Du. :D
  • Deliah C. Darhk
    honkus maximus (grösste Hupen) war ein Witz von mir. ;D
  • Deliah C. Darhk
    Ich finde, wir verstehen uns prima. Nur mit der Kommunikation klappt's nicht immer sofort. ;D
  • Deliah C. Darhk
    XDNur zum Lachen bringen.
  • Deliah C. Darhk
    :D
  • HalJordan
    Honkus maximus. Das muss ich merken. *lach*
  • HalJordan
    Durchaus möglich, aber war das wirklich so gewollt? Ich glaube nicht. Muss CineMan hier beipflichten. Marvel hat definitiv schon besser Figuren herausgeschrieben.Was Valkyrie angeht, gebe ich dir Recht. Auch wenn ich keine Ahnung habe, was du da genau geschrieben hast. *lach* Ich kenne die Figur nun mal nicht. ;-)
  • Deliah C. Darhk
    XDKlappt aber nur da, wo die Hupen"Honkas" genannt werden (also im deutschsprachigen HImym-Raum, Barnie).Mein Latein ist nämlich nur bedingt authentisch. ;D
  • Deliah C. Darhk
    Frauen Recht zu geben, weil man nicht weiss was die reden, ist wie Feigheit vor dem Feind.;P *lach*Es gab schon ein Defender-Team vor JJ, Cage und Co..Darin waren u. A. Hulk, Doc Strange, Hellcat SPOILER:(Patsy aus JJ) Spoiler ENDE, Son of Satan, Nachtfale, Valkyrie, später auch Gargoyke und Daredevil.Hmmm, waren jetzt doch alle, glaube ich.Valkyrie hatte grosse Problem mit dem Leben auf Midgard klar zu kommen. Hellcat half ihr dabei. Als Valkyrie versuchte mit dem Hulk Lebensmittel einzukaufen und nicht wusste was Preise bedeuten, weil sie kein Geld kannte, wurde auf lustige Weise deutlich, wie auch Helden von Alltäglichem überfordert werden können.Diese Subtexte habe ich ja immer geliebt. :)Das Defender-Team habe ich nie so gemocht (wg Strange). Aber da gab es echt gute Geschichten und interessante Antagonisten wie die sechfingrige Hand oder Nekras (Herrin des Hasses, Spider Woman Jessie Drew) Bruder Mandrill.Mit diesem DefTeam würde ich die Serie an sich lieber sehen und daraus einen MCU-Film, z. B. Strange 3 ableiten, damit Kino und TV etwas enger verwachsen.Sähe ich als grosse Chance.Aber wer weiss. Vielleicht gibt es nach Defenders noch ein JJ Spin of mit Hellcat und Daimon Hellstrom (Son of Satan) und einem Cameo von Nachtfalke (SPOILER: der im Einsatz verkrüppelt wird, später stirbt und im Totenreich für Grandmaster gegen die Avengers kämpfen, muss, wobei er Hank Pym brutalst tötet ➡ krasser Stoff Spoiler ENDE).Dann liesse sich so ein Film als Strange 3 nach einer Defender S2 mit neuer Besetzung locker bringen.Power Man und Iron Fist machen ihre Hero for Hire Agentur auf ➡ Spin of, und JJ bleibt Privat-Detektivin. Damit wären die Ausstiege erklärt.Nach Strange 3 verlassen Hulk und Strange das Team gemäss Vorlage und bleiben im Kino. Hellcat und Hellstrom kehren wie Daredevil in die eigenen Serien zurück. Nachtfalke ist dann tot und Valkyrie kehrt zu Thor zurück.Gargoyle bliebe aus der Geschichte. Defenders wäre zu Ende und alles würde passen.Die Serien wären damit voll integriert und die Erklärung warum viele Helden nicht immer überall mitmischen über die verschiedenen Motivationen in den Serien erklärt.Wäre perfekt.Nein, geplant war das in Thor 2 so sicher nicht. Aber ein cleverer Regisseur würde vielleicht den Faden aufgreifen und wie von mir beschrieben die Situation um die Figur für das MCU retten.
  • Deliah C. Darhk
    Das Bild gibt es tatsächlich im Comic. An der Kasse nimmt er den Wagen und kippt ihn auf dem Kassenlaufband einfach aus.Aber das Coolste ist: Weil Valkyrie mit der Einkaufsliste ("Gemixte Pickel???") nicht klar kam, hat Hulk das übernommen und den Defenders für die nächsten zwei Jahre rote Bohnen eingekauft - sonst nichts.Zurück im Haus: "Hulk lieben Bohnen."Nach ein paar Wochen, Banner: "Bohnen sind gesund..."Alle anderen: "Bäh!" Und ab zur Pizzabude.Ich habe da so gelacht. :D
  • Petz S.
    Sehr intressanter Ansatz! Mag ich!
  • HalJordan
    OK, du hast Recht. ;-) Mist, so reite ich mich immer weiter rein. *lach* Sonst mache ich das ja nicht, aber in Sachen Marvel-Comics kann ich mich nicht mit dir messen.Die Serien und Filme enger zu verzahnen würde mir gefallen, jedoch kann ich mir die Umsetzung nicht vorstellen. Wenn ich richtig informiert bin, möchte Kevin Feige nicht viel mit der Marvel-Serienlandschaft zu tun haben.Taika Waititi, dem Regisseur von "Thor 3" traue ich das durchaus zu. Die Frage ist nur, ob das Team dahinter damit einverstanden wäre. Wir werden es herausfinden. ;-)Hast du inzwischen eigentlich "Doctor Strange" gesehen? Den Film gibt´s ja seit ein paar Tagen auf Blu-ray und DVD.
  • Deliah C. Darhk
    Du siehst, gegen die Argumente einer Frau kommt kein man an. *lach*Stimmt, Feige will das nicht, weil die Filme nicht so schnell auf Serien-Ereignisse reagieren können.Mit meiner Vorgehensweise würde es aber funktionieren.Aber wer hört schon auf die Frau mit der Rofessur in Marvelogie und Comic-Wissenschaften. ;)Gäbe ja keinen Grund dagegen zu sein.Die Frage ist eher, ob dran gedacht wurde.Ja, wurde von Christophers Vater zwangsverpflichtet am Release-Abend.Von der affigen SPOILER Mantel-Schmusszene SPOILER ENDE abgesehen fand ich den Film sehr gut gemacht.Cumberbatch spielte den Strange sogar auf eine Weise, dass ich beinahe vergessen hätte bei der Figur obligatorisch abzuk*tzen. Kam recht annehmbar rüber.Den Humor um Wong fand ich sowohl genial (Nur Wong?) wie auch albern (als er doch noch lacht).Die Optik war klasse, Story wie erwartet und okay.Gegner hätten etwas mehr Tiefe haben können, waren aber für Marvel-Schurken verhältnismässig gelungen. Dormmamu vielleicht etwas weniger.Stanges Vorgehen mit der Zeitschleife fand ich innovativ bis genial. Damit hatte in dieser Form auch ich nicht gerechnet.Ich dachte mir zwar schon, dass da was mit Zeitreise kommt, aber nicht so etwas.FazitFür mich einer der gelungensten MCU-Filme bisher. Nur der Titelheld sagt mir trotz eines hervorragenden Darstellers nicht zu.
  • HalJordan
    Allerdings oder wie Marius Müller-Westernhagen schon richtig erkannte: "Frauen gegenüber bin ich willenlos". ;-)Mir gefiel "Doctor Strange" ebenfalls. Ich mochte Benedict Cumberbatch in dieser Rolle und Tilda Swintons Auftritte habe ich abgefeiert, obwohl Tilda nicht wirklich mein Fall ist. Die Effekte dürften wohl das Beste gewesen sein, was eine Comic-Verfilmung in den letzten Jahren zu bieten hatte. Das sah extrem beeindruckend aus.
  • Deliah C. Darhk
    Ach, wir dominieren euch doch schon seit 10.000 BC. Wir waren bis zu den 1960ern nur so nett, es euch nicht zu verraten.;PCumberbatch hat es echt gebracht. Ich werde mir auch noch die DVD zulegen.Eigentlich wollte Robin wegen BC sogar ins Kino. Da wäre ich dann mitgegangen. Aber sie steht irgendwie nicht mehr auf ihn. Jetzt warte ich auf GotG2. Für Baby Groot geht die Kurze mit mir da rein.Wird bestimmt klasse. :)
  • HalJordan
    Stimmt, das hatten wir schon einmal....leider. *fg*GotG2 werde ich mir auch im Kino anschauen. Erst kürzlich habe ich Logan gesehen. Hat mir richtig gut gefallen, auch wenn mich der Film eher an einen Western, als eine Superhelden-Verfilmung erinnerte. In jedem Fall sehr zu empfehlen.
  • Deliah C. Darhk
    Ich wage mal besser keine Prognose mehr, was ich alles im Kino sehen will.Wenn ich schon eine Woche brauche, um zu Antworten ... Puuuhhhh!Logan hätt ich auch ganz gern im Kino gesehen,und für heute hatten wir Ghost in the shell eingeplant.Klappt irgendwie alles nicht. :/ Das wird sich diesed Jahr wohl auch nicht mehr bessern. Zu viel Langfristiges um die Ohren.Aber GotG2 ist gebucht. Sonst flipp ich aus und Du hörst in den Nachrichten von einer Irren, die im Gamora-Kostüm vom Dach des UCI's mit Babysöckchen um sich schmeisst. ;)
  • HalJordan
    Schon OK. Wie du weißt, brauche ich manchmal auch länger, um zu antworten. Hätte in den letzten Tagen ohnehin keine Zeit gehabt. Ich war in den USA und habe mir zum 8. Mal WrestleMania gegeben. Und weißt du, was das Beste an dieser Reise war? ENDLICH habe ich meine Lieblingswrestlerin Sasha Banks treffen können. <3 Bin immer noch hin und weg. ;-D Für ein paar wenige Minuten drehte sich das Universum ausschließlich um uns Beide. *g*"Ghost in the Shell" hätte ich auch gerne gesehen, allerdings weiß ich nicht, wann ich das unterbekommen soll. Nächste Woche steht "Fast and Furious 8" an. Ich erwarte zwar nicht wirklich viel von diesem Streifen, allerdings möchte ich wissen, wie man die Reihe ohne Paul Walker fortsetzen möchte.Das hätte ich zu gerne in den Nachrichten gesehen. ;-D
  • Deliah C. Darhk
    Hmmm, dann waren das wohl die Minuten, als bei mir die Zeit,still stand (oder es sich zumindest so anfühlte, weil wirklich gar nichts mehr vorwärts ging). ;)Aber,heyyyy, freut mich für dich!!! :)Und jetzt bitte alle schmutzigen Details.Wie war sie? Natürlich? Zickig? Sexy?Wie kam es dazu? Wo hast Du sie getroffen? Ihr zwei, oder in Gruppe?Ich will alles wissen! (Nur nicht, falls ihr ein Popel an der Nase klebte oder so. *lach*)Von GitSh habe ich den Trailer im Kino gesehen. Ansonsten habe ich keine Ahnung von dem Film, weil ich weder das Original noch die Vorlage kenne. Aber der Trailer hat mich echt gelockt. Die Bilder wollte ich im Ganzen sehen. Hat dann (mal wieder!) nicht geklappt mit Kino. Echt, das ist so frustrierend ...Fast habe ich mit T7 für mich abgeschlossen.Irgendwann sehe ich mir alles ab 8 mal im TV an. Aber haben muss ich die nicht mehr.Warte mal ab. Noch war kein Kinostart von GotG2 bei uns. Da kann noch viiieeel passieren ... ;DIch hoffe aber, ich krieg den Film im Kino hin. Auf Disc release warten würde mich umbringen, und ob Robin dann mit mir gemeinsam schaut, wüsste ich ja auch noch nicht. Die ist ja kaum noch zu Hause. Da freue ich mich doppelt und dreifach auf das Kino mit ihr. :)
  • HalJordan
    Danke, ich bin immer noch sehr sehr happy. :-)))Gerne berichte ich ausführlich davon. ;-) Zunächst muss ich sagen wie nervös ich war. Kann mich an keinen Moment aus der jüngeren Vergangenheit erinnern, wo ich so dermaßen aufgeregt war. Hatte mir extra noch ´ne Packung Baldrian mitgenommen und am Abend zuvor eine Tablette eingeworfen. ;-)Da mein Treffen erst um 18 Uhr anstand, hatte ich noch genügend Zeit um mich frisch zu machen und auch - so frisch wie nur möglich - auszusehen. Ich hatte ein kleines Mitbringsel organisiert. Ein Stein, der einem Diamanten ähnelte und auf dem ein, wie ich finde, passender Spruch stand. Auf dem Stein stand: "Du bringst mein Herz zum Lächeln". Da sie ´ne deutsche Mum hat, wird sie diesen Spruch verstehen. ;-) Wenn nicht, habe ich noch einen kleinen Zettel beigelegt. Auf dem war mein Plakat von der Herbst-Tour abgebildet und eine persönliche Nachricht an sie. Dort habe ich ihr geschrieben, wie viel sie mir bedeutet etc.Im Februar gingen die Tickets für die sogenannten VIPs in den Verkauf. Sie und ein paar weitere wurden als VIPs eingestuft. Ich bin zunächst leer ausgegangen und war an diesem Tag total geknickt. Einen Bekannten, den ich über die Wrestlingreisen kenne, hatte einen Kontakt zu einem der glücklichen Käufer hergestellt und so ergatterte ich doch noch eines der begehrten VIP-Tickets. Aber zurück zum Treffen in Orlando. Als ich in der Halle angekommen war, steigerte sich meine Nervosität ins Unermessliche. Hatte ja keine Ahnung, wie sie auf mich und mein Präsent reagieren würde. Nach ein paar Minuten Wartezeit war es dann soweit und ich war an der Reihe. Hatte mir im Vorfeld überlegt, was ich ihr alles sagen möchte. Als ich dann auf der Bühne stand, habe ich erst mal kein Wort herausgebracht. :-( Ich sagte ihr dann, wie lange ich darauf gewartet hätte und wie nervös ich doch sei. Dachte mir, Ehrlichkeit kommt vielleicht am Besten. Sie streichelte mir über den Arm und meinte, es gäbe absolut keinen Grund nervös zu sein. Sie hatte gut reden. ;-) Daraufhin gab ich an aus Deutschland zu kommen und sie erwiderte, sie hätte einen Faible für D. Dann überreichte ich ihr mein Präsent und sie fragte mich, wieso ich ihr etwas mitgebracht habe. Mir fiel zunächst nicht wirklich etwas gescheites ein und so sagte ich ihr, weil du es bist. Daraufhin schaute sie mich an und meinte, you are so cute. Ich bin mir vorgekommen, wie Olaf aus "Frozen". Wäre fast dahingeschmolzen. ;-) Sie war zuckersüß und wahnsinnig sexy. <3 Ich hätte sie am Liebsten eingepackt und mit nach Hause genommen. *lach* Der einzige Wehrmutstropfen war meine Sprachlosigkeit zu Beginn und die Offiziellen, die auf die Tube drückten und meinten, jetzt wird´s mal Zeit für das Foto. :-( Das fand ich nicht so toll. Hätte mich gerne noch weiter mit ihr unterhalten. Da ich jedoch schon davon ausging, nicht viel Zeit zu erhalten, habe ich die persönliche Nachricht geschrieben. Ich hoffe, sie hat diese auch gelesen. Seit Donnerstag bin ich wieder da und leider ging das alles viiiiiiiieeeeeeeeeeel zu schnell vorüber. Diesen Moment hätte ich gerne eingefroren. Sie ist bekannt und mich "kennt keine Sau", aber für ein paar wenige Minuten drehte sich das Universum nur um uns. *schwärm* Hoffentlich kann ich sie irgendwann in der Zukunft erneut treffen.Ich gehe heute in "Ghost in the Shell". F & F 8 kann ich mir immer noch geben. Der läuft ja erst seit heute.Der gemeinsame Kinobesuch wird schon hinhauen. ;-)
  • Deliah C. Darhk
    Also, erst mal ein Tipp: Wenn ich nervös werde, stelle ich mir mein Gegenüber imm er in Unterwäsche vor. Das baut einschüchternde Distanzen ab... obwohl, da fällt mir gerade ein, dass das in deinem Fall wohl eher noch nervöser gemacht hätte.Vergiss den Tipp. Der klappt nicht immer.Hört sich doch total schön an. Da freue ich mich für dich. :)Warst gut vorbereitet, bist Mensch geblieben, hast dich mit deinem Präsent abgehoben.Sie wird sich an dich erinnern. Das ist gut. :)Vielleicht bekommst Du irgendwann mal die Chance auf mehr Zeit für Worte. Dann kannst Du ihr ja sagen wie lieb es für dich war, dass sie deine Nerven beruhigen wollte.Dankbarkeit ist etwas, das kommt immer gut an bei einer Frau.Sie hatte aber auch Recht: Gab keinen Grund für Nervenflattern.Unter dem Glamour ist sie eine ganz normale Frau mit einem Herzen. Im Prinzip so was wie ich, und bei mir wirst Du ja auch nicht nervös.Ich kann dich aber auch verstehen. Hat schon einen gewissen Kribbelfaktor so ein Treffen. Ist halt auch menschlich. :)GitSh will ich immer noch sehen. Wird aber wohl erst die Disc. Kino klappt ja generell immer seltener bei mir. Deswegen sind mir die GotG auch so wichtig! Kino mit Kind ist für mich besser als Mädelsabend oder Candle light - Pizza-Flitzza. (;D)Aber die Gelegenheiten werden seltener ... :(
  • HalJordan
    Den Tipp mit der Unterwäsche kenne ich. Wie du allerdings richtig festgestellt hast, hätte mir das nicht viel gebracht. ;-) Das hätte mich tatsächlich noch nervöser gemacht. Finde sie ja so schon megaheiß. Wie wäre es denn dann erst gewesen, wenn ich mir sie in Unterwäsche vorgestellt hätte. ;-)Vielen Dank. :-) Ich wollte unbedingt vorbereitet sein. Dennoch ärgert es mich ein wenig, dass ich zunächst sprachlos auf der Bühne stand..... Ob sie sich wirklich an mich erinnern wird? Sie hat so viele Fans und trifft im Laufe der Jahre so viele Leute. Ich kann mir das nicht so recht vorstellen. Zumindest an diesem Wochenende dürfte sie sich an mich erinnern.Ich hoffe, ich bekomme irgendwann die Gelegenheit ein paar Worte mehr mit ihr zu wechseln. Am Besten in einem kleineren Rahmen mit weniger Leuten und damit mehr Zeit. Besten Dank für den Tipp. Das werde ich mir merken. :-)Dessen bin ich mir bewusst, jedoch hatte ich von ihr ein ganz bestimmtes Bild. Ich verfolge ihren Werdegang schon seit Jahren. Weiß auch etliche Dinge abseits des Ringgeschehens. Und gerade weil sie so normal rüberkommt und im Gegensatz zu manchen Kollegen frei von Skandalen blieb, habe ich viel für sie übrig. Wäre sie mir bei dem Treffen anders begegnet, wäre dieses Bild, das ich von ihr habe, in tausend Teile zersprungen. Daher bin ich froh, wie es gelaufen ist. Auch, dass ich ihr zu verstehen gab unheimlich nervös zu sein. Ich schätze, das kam gut an. Das Ganze ist jetzt schon zwei Wochen her und ich kann es immer noch nicht so recht fassen, was da passiert ist.....Gestern war es so weit und ich habe "Ghost in the Shell" gesehen. Im Großen und Ganzen hat mir der Film gefallen, auch wenn 15-20 Min. mehr Laufzeit dem Film gut getan hätten. Die Darsteller haben allesamt einen guten Job gemacht und visuell weiß der Streifen ebenfalls zu überzeugen.Verstehe warum du Kino mit Kind einem Mädelsabend vorziehst. Auf der anderen Seite haben die privaten Filmsessions ebenfalls was. ;-) Im Idealfall hast du da alles. Kind (sofern zu Hause), gutes Essen und keine störenden Zuschauer. ;-)
  • Deliah C. Darhk
    Dein Gesicht wird sie relativ schnell vergessen. Das ist klar. Sie sieht zu viele davon.Was aber wohl hängen bleibt, ist die Emotion, dass Du sie überrascht hast und wie viele Gedanken und Zeit Du ihr schon in der Vorbereitung geschenkt hast.Zeit ist das wertvollste Geschenk von allen, weil sie die einzige Naturresource ist, die sich niemals erneuern lässt. Das wird sie zu schätzen wissen, und wenn Du in ihren Memoiren eines Tages als Anekdote des nervösen lieben Fans in einem Nebensatz auftauchst, dann weiss sie ganz sicher nicht mehr wer Du bist, hat deine Geste aber nicht vergessen, und nur darauf kommt es an, weil deine Geste von deiner Persönlichkeit motiviert wurde und dein Gesicht nur vom Erbgut deiner Eltern.Nein, Kino ist schon das Besonderere. Da sind wir allein zusammen. Drum herum sind nur Fremde. Mit denen teilen wir den Sauerstoff, aber sonst nichts.Zu Hause ist mein Mann dabei, oder nebenan. Der Kleine will beachtet werden. Es klingelt wer, oder Mama ruft an ...Da sind wir in einer privaten Öffentlichkeit, die uns einfach nicht nur zusammen allein sein lässt.Im Kino will keiner was von uns. Da nervt vielleicht mal einer. Aber der will dann nuchts von uns.Ist was Andere, denn da gehöre ich dann tatsächlich nur Robin und sie nur mir.
  • HalJordan
    Schön ausgedrückt. ;-) Dann würde ich mal sagen, wenn das so eintreten sollte, hätte ich mein Ziel erreicht. Und das ohne siegeehelicht zu haben. ;DSo kann man es natürlich auch sehen. Ich für meinen Teil ziehe private Filmsessions mittlerweile den Kinobesuchen vor. Natürlich gehe ich - nach wie vor - ins Kino, die Besuche sind jedoch deutlich weniger geworden. Daheim geht mir niemand auf den Zeiger. Wenn ich telefonieren möchte, gehe ich ran, ansonsten lasse ich es durchklingen. Ich kann jederzeit pausieren, kann an die frische Luft, die Toilette aufsuchen oder mich weiter mit Snacks und Getränken eindecken. ;-) Und ich finde es gemütlicher. Ich verstehe aber warum du das Kino vorziehst.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
After Passion Trailer DF
Die Eiskönigin II Teaser DF
Tolkien Trailer OV
Aladdin Teaser DF
Avengers 4: Endgame Super-Bowl-Trailer DF
Der Goldene Handschuh Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Kommt doch kein "Fluch der Karibik 6"? Drehbuchautoren verlassen Reboot
NEWS - In Produktion
Freitag, 15. Februar 2019
Kommt doch kein "Fluch der Karibik 6"? Drehbuchautoren verlassen Reboot
Teil 2 bestätigt: Netflix macht Fortsetzung zu einem seiner meistgeschauten Filme
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 14. Februar 2019
Teil 2 bestätigt: Netflix macht Fortsetzung zu einem seiner meistgeschauten Filme
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top