Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "A Quiet Place": John Krasinski inszeniert von Michael Bay produzierten Horror-Thriller mit seiner Frau Emily Blunt
    Von Markus Trutt — 16.03.2017 um 19:15
    facebook Tweet

    „Sicario“-Star Emily Blunt und ihr Ehemann John Krasinski („13 Hours“) drehen mit „A Quiet Place“ zum ersten Mal gemeinsam einen Film. Beim übernatürlichen Thriller wird Krasinski obendrein auch Regie führen.

    Universal Pictures / Mars Distribution
    Seit 2010 sind John Krasinski („The Office“) und Emily Blunt („Der Teufel trägt Prada“) nun schon verheiratet. Doch erst jetzt werden die beiden zum ersten Mal gemeinsam für einen Spielfilm vor die Kameras treten. Das Paar wird die Hauptrollen im Horror-Thriller „A Quiet Place“ übernehmen, in dem eine Familie auf einer Farm von übernatürlichen, finsteren Mächten terrorisiert wird.

    Krasinski, der auch am Drehbuch werkelte, wird den Film zudem inszenieren und damit nach den Indie-Filmen „Brief Interviews With Hideous Men“ und „Die Hollars - Eine Wahnsinnsfamilie“ zum ersten Mal bei einer Filmproduktion für ein größeres Studio Regie führen, steht hinter dem Horror-Streifen doch Paramount.

    Das Studio tut sich für diesen mit Platinum Dunes zusammen, der Produktionsfirma von „Transformers“-Regisseur Michael Bay, welcher Krasinski zuletzt im Action-Drama „13 Hours: The Secret Soldiers Of Benghazi“ in Szene setzte und auch die kommende „Jack Ryan“ produzieren wird, in der Krasinski die Titelrolle spielt. Emily Blunt befindet sich derweil noch mitten in den Dreharbeiten zum Sequel „Mary Poppins Returns“ (Kinostart: 20. Dezember 2018), in dem sie als titelgebendes Kindermädchen in Julie Andrews‘ Fußstapfen treten wird.

    Wann „A Quiet Place“ an den Start geht, ist bislang noch nicht bekannt. Krasinskis jüngste Regiearbeit „Die Hollars“ lief hierzulande erst Anfang 2017 in den Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top