"Power Rangers": Kino-Reboot mit erstem offen homosexuellen Superhelden
von Woon-Mo Sung ▪ Montag, 20. März 2017 - 17:40

Nur kurz nach der Kontroverse um eine schwule Figur in „Die Schöne und das Biest“, wurde nun bekannt, dass sich auch in „Power Rangers“ ein Protagonist zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt.

Einer von den "Power Rangers" ist in Dean Israelites Film homosexuell.
Erst kürzlich startete Disneys Neuverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ weltweit in den Kinos. Um die Realfilmadaption des klassischen Trickfilms gab es im Vorfeld eine große Kontroverse, die eine schwule Figur im Film betraf und weshalb Zensuren und Verbote drohten. Doch kaum scheint sich der Wirbel darum ein wenig gelegt zu haben, wurde nun eine ähnliche Meldung zu einem anderen Film bekannt, deren Folgen noch nicht absehbar sind: Wie The Hollywood Reporter (THR) schreibt, gibt es auch im neuen „Power Rangers“-Kinofilm eine homosexuelle Figur.

Im Fokus mag zwar nur ein kurzer Moment des Films stehen, der jedoch laut Regisseur Dean Israelite sehr wichtig wäre (Spoilerwarnung!): Im zweiten Akt glaubt eine der Hauptfiguren, dass der Gelbe Ranger Trini (Becky G) Probleme mit ihrem Freund hat. Doch kurz darauf bemerkt die entsprechende Figur ihren Fehler und korrigiert, dass sie tatsächlich Ärger mit ihrer Freundin hat.

Israelite gab gegenüber THR noch weitere Details zu Trini: „Sie fragt sich ernsthaft, wer sie überhaupt genau ist. Sie hat das noch nicht für sich selbst herausgefunden. Ich denke, das Tolle an dieser Szene ist […], dass sie im Grunde sagt ‚Es ist ok‘“, erklärte der Filmemacher. „Der Film sagt, dass es ok ist und dass die Kinder ihre Identität für sich selbst finden und besitzen müssen.“

David Yost, Darsteller des Blauen Ranger in der Original-Fernsehserie, äußerte sich wohlwollend über die Entscheidung, diesen Moment in den Film einzubauen. Yost selbst ist nämlich homosexuell und stieg damals aus der Serie aus, weil er wegen Diskriminierungen zu kämpfen hatte. „Sie haben sich wirklich der Herausforderung gestellt. Ich denke, die LGBTQI-Gemeinschaft wird sicher ganz aufgeregt sein, dies zu sehen.“

Der Gelbe Ranger wäre übrigens laut THR der erste homosexuelle Superheld in einem großen Kinofilm überhaupt. Wie das Branchenblatt ebenfalls anführt, ist man im Fernsehen allerdings ein wenig schneller, wenn es um die Repräsentation der LGBTQI-Gemeinde geht, in Serien wie beispielsweise „Supergirl“ oder „Arrow“. Auf der großen Leinwand könnte demnächst noch „Wonder Woman“ in dieselbe Kerbe schlagen, die von Comicautor Greg Rucka grundsätzlich als bisexuell beschrieben wurde. Inwieweit das im fertigen Film jedoch zu erkennen sein wird, bleibt abzuwarten.

„Power Rangers“ startet am 23. März 2017 in deutschen Kinos.




Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • FAm Dusk Till Dawn

    "Ich denke, die LGBTQI-Gemeinschaft wird sicher ganz aufgeregt sein, dies zu sehen.“

    Ja, die sexuelle Orientierung eines Power Rangers dürfte ganz hohe Wellen schlagen ...

  • greek freak

    Ein Power Ranger,der lesbisch und Latina ist.Nein nein nein,da muss noch mehr Diversität her.
    Ich will,einen Transgender,halb Phillipino/halb Inuit/halb Amazonas Indio ,feministischen,an ADD-Syndrom leidenden,aus dem Ghetto kommenden Superhelden.Wir können ihn/sie/es dann Capt.SJW oder PC-Ranger nennen.Das wäre progressiv!
    *IRONY OFF*
    (Sorry aber das ist langsam nur noch lächerlich,da ist wieder meine sarkastische Ader geplatzt.)

  • Heiligertrinker

    Was würde wohl in der welt passieren ,wäre der/die besagte Power Ranger auch noch Muslim/MMuslima?
    Das wäre ein statement!
    So ist das nur olles gewäsch.

  • WhiteNightFalcon

    Whow eine Sensation!!! Fiel gestern nicht auch erst der 1 milliardste Sack Reis in China um???
    Schön wirds, wenn so eine Tatsache keine Meldung mehr wert ist. Sonst müsste als ausgleichende Gerechtigkeit ne Meldung her, ob die Mädels unterm Kostüm Unterwäsche tragen oder nicht....

  • Darklight ..

    In Anbetracht der dramatischen kindischen Reaktionen aus Rußland, aus Teilen der U.S.A. u.a. auf diese Thema, ist es cool das hier mal Produzenten ein wenig experimentierfreudig werden.
    Die Szene selbst dürfte in meinem Universum wohl völlig belanglos sein... aber gut. Sollen sie solange berichten, bis sich irgendwann keiner mehr aufregt und es alle langweilt. DANN wäre das Thema durch.
    Aber solange es immer wieder so herrlich genervte Reaktionen gibt, scheint ja noch was zu verändern zu sein...
    ;)

  • Heiligertrinker

    Das würde zeigen wie weltoffen,tolerant unsere gesellschaft ist.Das alle gleich sind und es keine unterschiede in der Menschheit und ihren vielfätigen Kulturen gibt.
    Das offen ,Leidenschaft von allen gleichermaßen gelebt und geliebt wird.
    Das sich niemand ausgegrenzt fühlen muss!

  • TheFog

    Solche diskriminierenden Kommentare und Idioten müssen sofort gelöscht werden ! Warum reagiert die Redaktion da nicht?

  • Heiligertrinker

    Keinen Schimmer!

    Aber wenn man schon die Welt verbessern möchte,sollte man doch bitte alle mitnehmen.

    Oder oll sich die Menschheit in zwei geschwidigkeiten entwickeln?

    Warum also nicht den mut aufbringen & die Religion/Kultur,die als die intoleranteste gilt mit einem/einer Homosexuellen Helden/Heldin auf die ach so toleranten

    Gesellschaft konfrontieren?

    Halten wir /die /alle /der Islam/Die Christen /Budisten/atheisten ds nicht aus?
    Würde es zu Spannungen im untereinander kommen?
    Sind wir nicht alle so gleich?

  • GenieNolanSnyder

    Das muss ein neuer Trend sein. Was kommt als nächste ? Ahhh.. in Spider-man Homecoming, ist dann Peter Parker in Tony Stark verliebt ? Oder Barry Allen, hat sich an Bruce Wayne in Justice League verguckt ? ... Tzzz .. jetzt wird Homosexuelle, für deren Scheiß missbraucht.

  • WhiteNightFalcon

    Bei Spiderman sagt es doch schon der Titel.
    Homecoming steht dafür, daß Spidy entdeckt, worauf er steht, findet zu sich selbst = comes home.
    (Schlechtes Wortspiel meinerseits ich weiß) 😂

  • WhiteNightFalcon

    Man muss dir teilweise sogar recht geben. Nimmt man zb Musik statt Film, gabs schon in den 90ern weniger Probleme, wenn ne Sängerin lesbisch war. Aber wehe der Sänger einer Boyband, der Mädchen schwach machen sollte, entpuppte sich als schwul. Da brachen Welten zusammen.

  • Bruno D.

    Yeah!! Genau darauf hat die Welt gewartet. Jetzt noch bitte die Schwulen/Genderquote bei den Oskars einführen und fertig ist der Gleichstellungs-bzw. mittlerweile bereits Besserstellungswahn im Sinne der Grünen. Am Besten sollte man auch noch Conan nochmals verfilmen und ihn als minnesingenden Lustmolch der Männerwelt darstellen ganz nach dem Vorbild des Schwanzus Longus. Bei Traumschiff Surprise habe ich noch gelacht auch bei SWR1 war die Schwulenszene nicht deplaziert, aber mittlerweile artet das einfach nur noch aus. Erst Die Schöne und das Biest und jetzt das.

  • greek freak

    Ab in den Safe-Space sofort.

  • greek freak

    Der Safe-Space steht bereit.

  • greek freak

    Wenn schon dann wird Conan zum Transgender-Veganer. ;-)

  • Bruno D.

    Ach du liebe Güte o.O

  • greek freak

    Du wir machen hier nur Witze,aber ich hab heute einen Artikel,zu Netflix "Iron Fist" gelesen,auf einer US-Webseite,wo die Autorin aller ernstens meinte:"Die Figur von Colleen Wing reicht nicht um das Whitewashing,in der Serie auszugleichen."
    (Wir ignorieren mal,das es kein Whitewashing ist wenn,man eine eine Figur,die seit über 40 Jahren weiss ist,mit einem weissen Schauspieler besetzt.Niemand würde auf die Idee kommen,Batman mit einem Asiaten zu besetzten,nur weil er auch Martial Arts einsetzt oder Black Panther mit einem Latino.)
    Die Figur ist keine Damsel,sondern ein voll entwickelter weiblicher Character,der Poppo tritt und viel zur Story beiträgt UND Asiatin, ganz zu schweigen das andere wichtige Rollen,mit Latinos und Indern besetzt wurden.Nein,das ist unser "Progressiven" (Gänsefüsschen sind Absicht) Autorin nicht genug Diversität.
    Ich dachte PC-Principal aus Southpark,war übertrieben aber das wird langsam Realität!

  • ach-herr-je

    Wer denkt ein schwuler Charakter könne nicht autoritär und männlich sein, hat selbst schuld. Die Verwendung von Worten wie "schwuchtel" ist genauso wenig in Ordnung wie "transe", "kanake" oder "fotze" um jemanden zu beschreiben.

  • ach-herr-je

    Und warum auch nicht

  • ach-herr-je

    Du hast offenkundig ein Problem mit homosexuellen Menschen in der Öffentlichkeit.

  • GenieNolanSnyder

    Der war schwach. Du warst schon mal besser 😂😂😂

  • GenieNolanSnyder

    Vllt wollen die ja ein 3er machen 😂😂😂😂

  • TheFog

    Aus der Nummer kannst du dich nicht mehr rausziehen. Wenn du irgendwo das Wort Schwuchtel benutzt, beleidigst und diskriminierst du Homosexuelle derart, das eine Relativierung, wie in deinem 2. Kommentar, nur noch ein Witz ist. Zudem zeigst du ungewollt in deinem 2. Kommentar, dass du tatsächlich diskriminierst und welchem Geiste du bist. Liebe Redaktion: Seit einem Tag lässt ihr diesen Kommentar offen stehen und unterstützt damit solche diskriminierenden Beleidigungen!

  • Malvo

    ...na das rettet den Film natürlich vor einem Total-Flop. Ich warte aber immer noch auf eine Querschnittsgelähmte lesbische schwarze jüdisch-polnische Chinesin als Superheldin. Den würd ich mir dann reinziehen....

  • TresChic

    Erstmal dislike button bei dir. Wer wen liebt sollte doch so langsam mal egal sein in unserer westlichen Gesellschaft.

  • WhiteNightFalcon

    Konstruktive Kritik ist stets willkommen.

  • greek freak

    Wenn du mal draufklickst,würdest du sehen,das es sich um ein Meme handelt."Keep calm? I don´t do calm,I´m greek malaka." Ist leider sehr klein ausgefallen im Profilbild.
    Und nur für´s Protokoll,mir ist´s völlig wurscht,was für eine sexuelle Orientierung jemand hat."Jedem Tierchen sein Pläsierchen. "Was mir aber immer mehr auf den Senkel geht,ist diese SJW/PC/Aufschrei-Kultur,die sich in letzter Zeit wie ein Fusspilz ausgebreitet hat.
    Du glaubst doch nicht wirklich,den Produzenten geht´s hier darum,Voruteile abzubauen.Die wollen nur ihr Machwerk promoten und verhunzen eben eine alte Kinder-Serie.Als nächstens machen sie noch Raphael von den TMNT,schwul um bei der PC-Principal Fraktion zu punkten.
    Wenn schon schwule Superhelden,dann sollen sie´s richtig machen und einen "The Authority" Film produzieren und zwar Rated-R,aber das traut sich kein Studio.

  • GenieNolanSnyder

    Sehe ich das auch so 👍

  • GenieNolanSnyder

    Davon weiß ich nicht 😎

  • Jabber W.

    Grosser Gott

    Ich lese ja eigentlich nur mit und geniesse diese Seite meist ohne die Kommentare zu lesen (weil einige noch Jahre brauchen um die Hauptschule abzuschliessen), ABER jetzt möchte ich auch mal was zu eurer Diskussion sagen. Um es mit den Worten von Christian Ulmen zu sagen: “Einige hier sind einfach nur Spacken.....so richtige SPACKEN!
    Das beim Thema Homosexualität immer wieder die selben Schwachsinnskommentare auftauchen, nach dem Motto “ was kommt als nächstes? Transgender Jude “Bullshit nach Wahl einfügen“, sollte einigen zu denken geben. Da diese Menschen aber nicht in der Lage sind zu denken kann man das auch einem Kaugummiautomaten sagen. Kommt auf dasdie selbe raus.

  • TheFog

    Danke Filmstarts für das Löschen des diskriminierenden Kommentars! ;-)

  • greek freak

    Ich hab grade,von einem Kumpel ein Video,der Huffington Post geschickt bekommen,das aller ernstens behauptet,festhalten,King Kong sei rassistisch!!
    (würde gerne hier verlinken,aber dann wird das erst in einer Woche freigeschaltet)
    Das ist so lächerlich,da fällt einem nichts mehr ein.

  • Da HouseCat

    ja, aber dieses hippe pro gay getue nervt aber gewaltig, weil es keine sekunde überzeugend rüberkommt...ganz im gegenteil es wirkt von vornerein aufgesetzt.

    baut neue überzeugende figuren, die zB schwul sind. aber die neue masche altes zu modernisieren ist doch schwachsinn (zB star trek mit zulu (oder wie man den schreibt)).

    omar little ist das überbeispiel. jeder feiert den knaben und er ist ein original. zeigt mir nur, dass es den großteil überhaupt nicht stört oder interessiert, was jmd für eine ausrichtung hat.

  • Bruno D.

    Klar ist es egal..aber es ist icht egal, wenn man direkt mit der Nase reichgetaucht wird in dieses "Isch liebe düsch mein gleischgeschlächtlischa Pachtna *twinkletwinkle* ".Und, dass du mich gleich wieder disst, zeigt doch wie engstirnig unsere heutige Gesellschaft ist. Andersdenkende werden kontinuierlich unterdrückt. Das machst du ganz toll. Und dann auch noch unter dem Deckmantel der "Gleichberechtigung!". Sag mal liest du dir überhaupt die Texte anderer durch, bevor du dich zu Wort meldest? Ich werde jetzt nicht weiter auf dich eingehen, da eine folgliche Kollission unserer beiden Hirne deines vermutlich implodieren lässt. Oh warte..eigentlich sollte ich doch sagen.."Ja mein Großmeister. Du hast Recht. Und ich meine Ruhe." Schönen Tag noch :)

  • Bruno D.

    Und der nächste, der nicht bis Ende liest und sich an der gängigen..Mimimi der schimpft total böse..lasst ihn uns aufknüpfen..der ist diskriminierend der Rassist...Argumentation bedient. Auf dich werde ich auch erst wieder eingehen, wenn du meinen Kommentar nochmal mit Sinn und Verstand durchliest. Vielleicht fällt dir ja etwas auf, was deiner These widerspricht.

  • Bruno D.

    Und Nr. 3 in der Runde. Kleines Beispiel: Auf einem Privatsender wird Werbung für Liebeschats gemacht. Komisch dass dort entgegen der statistischen Verteilung die Hälfte der Paare homosexuell sind. Achja..und dass dann auch noch solche Dinge zur Hauptfernsehzeit von Kindern gebracht wird ist ja auch sicherlich total toll, weil Kinder ja "total" aufgeklärt werden müssen. Vielmehr sollen sie verstehen, dass Homosexualität total normal ist. Sagt mal merkt ihr da nicht eventuell eine Tendenz? So funktioniert Fremdsuggestion. Und wenn man dann mal daran Kritik übt, ist man gleich diskriminierend. Im Übrigen gibt es auch andere Formen der Sexuellen Neigungen, die aber verboten sind. Darüber wird aber komischerweise so offenherzig diskutiert.

  • Bruno D.

    Yippieee!! Alle die sich kritisch äußern sind Schwachmaten und müssen verfolgt werden. Willkommen im Faschismus.

  • Bruno D.

    Das sagt keiner..aber es muss derzeit bei JEDER nur erdenklichen Möglichkeit irgendein Statement zu Rassismus/Diskriminierung gesetzt werden. Wieso kann ein Film/eine Serie nicht einfach mal nur unterhalten, ohne den erhobenen Zeigefinger zu heben?

  • Bruno D.

    Oh..na dann nehme ich all meine Kommentare zurück..denn das ist toll :)

  • Bruno D.

    Jup..ich hätte auch gerne noch einen Albino mit Schwimmhäuten zwischen den Zähnen.

  • ach-herr-je

    1. Es gibt keinen Besserstellungswahn
    2. Es gibt noch keine Gleichberechtigung für Homo- & Transexuelle
    Solange es "nur" ab und zu einen homosexuellen Charakter gibt, stört es sich nicht aber jetzt - mit zwei Filmen - nimmt es überhand.
    Ich hab dich nicht als Rassist oder ähnliches betitelt - du brauchst dich also nicht in die Opferrolle drängen.
    Du hast also kein Problem mit einem homosexuellen Charakter aber sobald es zu viele sind, stört es dich - Toleranz und Akzeptanz kennen nun mal Grenzen?

  • Bruno D.

    1. der Begriff Agenda wirkt in deiner Argumentation etwas fehlplaziert :)
    2. Es geht nicht um einen Widerspruch, sondern darum, dass früher kaum und mittlerweile in jemden Film eine homosexuelle Anspielung eingebaut wird und dies wirkt künstlich inszeniert, um der angeblichen Mainstreammeinung zu entsprechen, Ich kenne auch Homosexuelle und arbeite sogar mit einem Schwulen sehr eng zusammen. Und nun kommts: Die sind nämlich genervt von der mittlerweile übertriebenen "Freiheitsbewegung" durch alle möglichen Medien.

  • Da HouseCat

    ne, störte mich nicht, war mir in dem moment auch kack egal, mir ist die figur auch egal. aber micht stört es im nachhinein, weil ich genau weiss warum das jetzt eingebaut wurde und warum jetzt ein batman schwul sein muss oder warum daraus soviele news erstellt werden. wenn sie batman schwul machen würden, dann würde mich das aufregen, weil er ebend das nicht ist und es jetzt nur sein muss, weil man ein statement setzen möchte. macht neue figuren schwul, interessiert dann keinen.

    dieses künstliche sich damit brüsten, man sei so solidarisch und geht mir der zeit, damit habe ich ein problem.

    gleiche wie bei den oscars. wenn man checkt, warum bestimmte filme gewonnen haben.

Kino-Nachrichten
"Han Solo", "Deadpool 2" und "The Avengers: Infinity War" - Das sind die 15 Blockbuster, auf die wir uns 2018 freuen!
"Han Solo", "Deadpool 2" und "The Avengers: Infinity War" - Das sind die 15 Blockbuster, auf die wir uns 2018 freuen!
Tweet  
 
"Maze Runner 3": Kinostart noch einmal verschoben
"Maze Runner 3": Kinostart noch einmal verschoben
Tweet  
 
John McClane in seinem dritten Einsatz: Die TV-Tipps für Sonntag, 23. April 2017
John McClane in seinem dritten Einsatz: Die TV-Tipps für Sonntag, 23. April 2017
Tweet  
 
"Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?": Erster spannender Trailer mit "Captain Phillips"-Star Barkhad Abdi
"Erpressung - Wie viel ist deine Familie wert?": Erster spannender Trailer mit "Captain Phillips"-Star Barkhad Abdi
Tweet  
 
"Der Duellist": Epischer deutscher Trailer zum Historien-Drama um Liebe und Verrat
"Der Duellist": Epischer deutscher Trailer zum Historien-Drama um Liebe und Verrat
Tweet  
 
"Nur ein Tag": Erster Trailer zur Verfilmung des Kinderbuchs von Martin Baltscheit
"Nur ein Tag": Erster Trailer zur Verfilmung des Kinderbuchs von Martin Baltscheit
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
  1. Guardians Of The Galaxy Vol. 2

    Von James Gunn (II)

    Trailer
  2. Fack ju Göhte 3
  3. Stephen Kings Es
  4. Star Wars 8: Die letzten Jedi
  5. Happy Burnout
  6. Pirates Of The Caribbean 5: Salazars Rache
  7. Get Out
  8. Die Verführten
  9. Transformers 5: The Last Knight
  10. Thor 3: Ragnarok
Weitere kommende Top-Filme
Die beliebtesten Trailer
46.724 Views
Gesponsert
Alle Trailer ansehen
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Das Löwenmädchen
  3,0

Guardians Of The Galaxy Vol. 2
  3,5

Der wunderbare Garten der Bella Brown
  3,5

FILMSTARTS-Kritiken Archiv