Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Victoria Woodhull": Brie Larson kandidiert im Biopic als erste Frau für die US-Präsidentschaft
    Von Manuel Berger — 23.03.2017 um 11:25
    facebook Tweet

    Lange bevor es das Frauenwahlrecht gab, stellte sich Victoria Woodhull zur Wahl als US-Präsidentin. Brie Larson spielt die Pionierin nun in einer Amazon-Produktion.

    Mary Cybulski
    Brie Larson produziert für Amazon Studios einen Film über die amerikanische Frauenrechtlerin Victoria Woodhull. Das berichtete Deadline exklusiv. Die für ihren Part in „Raum“ oscarprämierte Schauspielerin übernimmt zudem die Hauptrolle als erste Frau, die für die US-Präsidentschaft kandidierte. Drehbuchautor Ben Kopit („The Libertine“) adaptiert das Leben Woodhulls für die Leinwand. Als weitere Produzenten neben Larson sind Andrew Mittman und Lloyd Braun an Bord, wer Regie führen soll, steht noch nicht fest.

    Die Kandidatur Victoria Woodhulls erfolgte bereits im Jahr 1872 – also lange bevor Frauen in den USA das Wahlrecht errungen hatten (offiziell durften Frauen in den USA zum ersten Mal 1920 bei einer Präsidentschaftswahl abstimmen). Nicht nur dadurch wurde die außerdem als Spiritistin und Journalistin aktive Amerikanerin berühmt: Sie war außerdem eine der ersten Frauen an der Wall Street und betrieb dort gemeinsam mit ihrer Schwester Tennessee Claflin das Maklerbüro Woodhull, Claflin & Co.

    Dass „Victoria Woodhull“ gerade jetzt entwickelt wird, hängt sicherlich zum Teil mit der jüngsten US-Wahl zusammen. Schließlich hatte Hillary Clinton gute Chancen als erste Präsidentin der Vereinigten Staaten in die Geschichte einzugehen, bevor sie sich schließlich doch dem amtierenden Staatsoberhaupt Donald Trump geschlagen geben musste.

    Brie Larson ist derzeit in „Kong: Skull Island“ in den deutschen Kinos zu bewundern.





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top