Mein FILMSTARTS
Die 30 besten Comic-Verfilmungen aller Zeiten
Von Christoph Petersen (alle weiteren Infos zur MCM Comic Con findet ihr hier) — 10.05.2017 um 19:00
facebook Tweet

Anlässlich der MCM Comic Con in Hannover am 20. und 21. Mai 2017 (mit Stargast Summer Glau) präsentieren wir euch die Top 30 der Filme, die auf Comics, Mangas oder Graphic Novels basieren...


Platz 15: „Road To Perdition
(Sam Mendes, USA 2002)


Ja, Sam Mendes‘ Gangster-Drama „Road To Perdition“ ist tatsächlich eine Comic-Verfilmung! Denn das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Comic von Max Allan Collins. Im Chicago der 1930er Jahre führt Michael Sullivan (Tom Hanks in einer seltenen Bösewichtrolle) ein perfekt getarntes Doppelleben als treusorgender Familienvater und eiskalter Mafia-Auftragskiller. Das brillant gespielte Rache-Melodram besticht durch die Vielschichtigkeit seiner Hauptfigur, die Tom Hanks mit feinem Understatement verkörpert. Trotzdem strahlt der zweifache Oscarpreisträger in den richtigen Momenten Bedrohlichkeit aus. „Road To Perdition“ ist großes Drama, das Mendes schmerzhaft konsequent bis zum blutigen Finale durchzieht.


Platz 14: „Batman Begins
(Christopher Nolan, USA 2005)


Nach etlichen gelungenen Comic-Interpretationen des dunklen Ritters (Tim Burtons „Batman“) und ebenso vielen Fehlschlägen (Joel Schumachers „Batman & Robin“) war es am damaligen Independent-Filmemacher Christopher Nolan, die beliebte Reihe rund um Bruce Wayne alias Batman wieder aufleben zu lassen. Nolan orientierte sich wieder näher an den Comics der Saga und genau so fällt sein Film auch aus: härter, realistischer, düsterer. „Batman Begins“ ist streckenweise ein betont psychologisches Charakterdrama mit einer ungeheuren inszenatorischen Wucht, die Joel Schumachers Vorgänger-Interpretationen endgültig der Lächerlichkeit preisgibt. Nolan konzentriert sich zunächst auf die Wurzeln des millionenschweren Superhelden Bruce Wayne (Christian Bale), der auch nach vielen Jahren den tragischen Tod seiner Eltern nicht verkraften kann und sich schließlich dazu entscheidet, im Fledermaus-Kostüm das Verbrechen im Untergrund von Gotham City zu bekämpfen. Sein größter Widersacher: Scarecrow (Cillian Murphy), der droht, die Einwohner Gothams zu vergiften... Die mit Bedacht platzierten Actionsequenzen fügen sich ebenso wie die großartige Schauspielerriege perfekt in die unheimliche, packende Atmosphäre von Gotham City ein. Nolan inszenierte einen realistischen Batman mit starker psychologischer Note und genialer Action.


Platz 13: „Guardians Of The Galaxy
(James Gunn, USA 2014)


Die Marvel-Verantwortlichen sind dafür bekannt, bei ihren Comic-Verfilmungen eine gute Portion Risiko einzugehen. Sei es die Verpflichtung des Ex-Drogenabhängigen Robert Downey Jr. für die Hauptrolle in „Iron Man“ oder die es Shakespeare-Liebhabers Kenneth Branagh als Regisseur von „Thor“. Dass man die Geschichte einer fünfköpfigen Gruppe voller Loser und Gewaltverbrecher, die gemeinsam die Galaxie retten soll, ausgerechnet Troma-Kind James Gunn („Super - Shut Up, Crime!“) anvertraut, ist da schon gar nicht mal mehr sooooo überraschend. Und das Ergebnis ist zudem überragend! In „Guardians of the Galaxy“ begleiten wir Peter Quill aka Star-Lord (Chris Pratt), der nicht ganz freiwillig die Galaxie vor dem Bösewicht Ronan (Lee Pace) beschützen muss. An seiner Seite stehen Muskelpaket Drax (Dave Bautista), die schöne Killerin Gamora (Zoe Saldana), der sprechende Waschbär Rocket (Bradley Cooper) sowie der herzensgute Baum Groot (Vin Diesel). Allein die Kombination der absolut schrägen Charaktere bietet massenhaft Möglichkeiten, ein kurzweiliges und unterhaltsames Actionspektakel zu zaubern. James Gunn nutzt diese Chancen voll aus und präsentiert trockene Oneliner, fabelhaft animierte Actionsequenzen, perfekt getimte Situationskomik und eine ganze Reihe wirklich bewegender Momente, die „Guardians Of The Galaxy“ wohltuend von allen anderen Filmen des sich stetig erweiternden MCU abhebt. Kurzweilig, berührend, witzig, actiongeladen - so sieht perfekte Comic-Unterhaltung aus!

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Barbaros
    Interessante Liste. Wie bei jedem Ranking wird natürlich Kritik nicht fehlen. Deshalb frage ich mal nach, warum denn Batman: Under the Red Hood und JL: The Flashpoint Paradox in dieser Liste fehlen, da ja auch anscheinend animierte Filme wie Ghost in the Shell ( zu Recht) aufgelistet wurden?
  • WhiteNightFalcon
    Naja bei Filmstarts müsste man es langsam gewöhnt sein, dass solche Listen gern mal willkürlich zusammengeworfen wirken, offenbar um etwas zu provozieren und die Diskussion anzuheizen.
  • Darth Doom
    Ich finde Kingsman sollte weiter vorne sein... so Platz 10
  • Admiratio
    Verstehe nicht, warum "Guardians of the Galaxy" überall so gut abschneidet...
  • TresChic
    Ich war mir eigentlich zu 100% sicher, dass Crying Freeman in die Top 3 kommt, da dieser Film seit Erscheinen eigentlich immer als einer der besten Verfilmungen gilt. Bei FS taucht er gar nicht auf. Total schräg. Es geht also wirklich nur um Einspieleinnahmen ud nicht nach Qualität in der FS Liste. Sehr schade. @FS: was haltet ihr von einer einspielunabhängigen Liste?
  • HalJordan
    Lange habe ich die Liste gefordert, ENDLICH hat sich FS dazu "erbarmt".Kritikpunkte: Mangas sollten für meine Begriffe in einer extra Liste auftauchen. Dafür fehlen wichtige Filme aus dem Animationsbereich. Gerade "Batman - Under the Red Hood" oder "The Dark Knight Returns" sollten vertreten sein. Ach ja, "Logan" und "The Crow" vermisse ich schmerzlich.
  • Deliah C. Darhk
    Seht die Liste doch einfach als das was sie ist: Ein Hinweis, dass die Redi mehrheitlich vielleicht einfach nur einen ganz miesen Filmgeschmack bei Comic-Verfilmungen hat.XD
  • emmerich6
    Schöne Liste. Watchmen halte ich auch für eine der stärksten Comicverfilmungen. Guardians hätten gern noch weiter vorn landen dürfen. Ich persönlich vermisse noch ein wenig TDKR. Auch wenn viele anderer Meinung sind, mag ich persönlich TDKR noch etwas mehr als TDK. Aber ist natürlich Geschmackssache. Die Filme sind ja auch sehr unterschiedlich, TDK eher ein Art Psychothriller, TDKR mehr ein Kriegsfilm mit epischen Ausmaßen. In jedem Fall ist TDKR ein sehr guter Film und gelungener Abschluss der Batmanreihe, mit leichten Schwächen.
  • TheAce
    Finde ehrlich gesagt Oldboy wesentlich besser als the Dark Knight. Allein wegen der großartigen Inszenierung. Nichts gegen Nolan, aber an Park Chan- Wook kommt er eindeutig nicht heran.
  • Deliah C. Darhk
    Im Allgemeinen betrachtet siehst Du die Situation sicher nicht verkehrt.Wie auch immer. Ich denke die Ursache dieser Entwicklung liegt eher auf Seiten der Redaktion.Nach einer so gehörigen Missachtungshaltung, wie sie im Spoiler-Artikel imA nicht zu überlesen war, hätte eine deutliche Entschuldigung vielleicht Wunder gewirkt. Sofern ich sie nicht übersehen habe, blieb eine solche aber aus.Dass unser Unmut damit nicht unbedingt eilig zu einer rückläufigen Entwicklung findet sollte niemandem eine Überraschung sein. Wir sind schliesslich weder kollektiv dohf noch emotionsresistent, und unsere Aufmerksamkeitsspannen liegen auch deutlich über denen einer Stubenfliege.So schätze zumindest ich die Situation ein.
  • H96
    "Constantin" war ein toller Film, aber an sichkeine so gelungene Comicverfilmung, finde ich, da dieser sich nicht allzu sehran die Vorlage gehalten hat. Damit meine ich nicht nur die blonden Haare imOriginal.„The Crow“ gehört definitiv mindestens in die Top5. „V forVendetta“ fand ich im Vergleich zum Comic nicht soooo gut umgesetzt. Das istjedoch trotzdem ein guter Film."From Hell" gehört ebenfalls in die Top10, meiner Meinung nach.
  • H96
    Ja, hast recht. "Constantin" könnte man tatsächlich rein nehmen und "V for Vendetta" ist besser als "Iron Man3"
  • sprees
    Absolut verdiente Nummer Eins. Bietet einfach den perfekten Mittelweg zwischen Mainstream-Entertainment mit tollem anspruchsvollen Storytelling und super Figurenzeichnung für so einen Blockbuster. Für mich der Zenit der momentanen Superheldenwelle im Kino
  • Jimmy V.
    Wieso eigentlich diese Abneigung gegen IM3? Sicherlich kein Material für Top 30, aber bei der ganzen Comicflut ist der Film irgendwie besser als vieles andere.
  • Deliah C. Darhk
    Es liegt an jedem selbst, wie er reagieren will.Ich für meinen Teil habe im Moment ein kleines Problem damit, Leuten mit Respekt zu begegnen, die umgekehrt selbst wiederholt respektlos mit (immerhin) ihren Kunden umgegangen sind.Nur der Form halber:Ich habe kein Problem mit der RedaktionsMEINUNG im Spoiler-Artikel, aber mir der Geisteshaltung wie sie begründet und artikuliert wurde.
  • Jimmy V.
    Stimmt, ich mag Shane Black aber genau dafür. Vielleicht hat es nicht so sehr zur Figur von Iron Man oder einem Superheldenfilm gepasst. Aber allein schon dieser Stilwechsel war für mich mal eine willkommene Abwechslung zum üblichen Einheitsbrei in diesem Genre.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
"Phantastische Tierwesen 2" startet schwächer als Teil 1: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 18. November 2018
"Phantastische Tierwesen 2" startet schwächer als Teil 1: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Suspiria" und weitere ungewöhnliche Remakes, die Filmgeschichte schrieben
NEWS - Im Kino
Donnerstag, 15. November 2018
"Suspiria" und weitere ungewöhnliche Remakes, die Filmgeschichte schrieben
"Operation: Overlord" und "Verschwörung" ohne Chance gegen "Der Grinch": Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 11. November 2018
"Operation: Overlord" und "Verschwörung" ohne Chance gegen "Der Grinch": Die Top-10 der US-Kinocharts
Warte mal, ist dieser Typ schwarz? Die Macher von "Spider-Man: A New Universe" im Interview
NEWS - Stars
Samstag, 10. November 2018
Warte mal, ist dieser Typ schwarz? Die Macher von "Spider-Man: A New Universe" im Interview
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Back to Top