Mein FILMSTARTS
Die 30 besten Comic-Verfilmungen aller Zeiten
Von Christoph Petersen (alle weiteren Infos zur MCM Comic Con findet ihr hier) — 10.05.2017 um 19:00
facebook Tweet

Anlässlich der MCM Comic Con in Hannover am 20. und 21. Mai 2017 (mit Stargast Summer Glau) präsentieren wir euch die Top 30 der Filme, die auf Comics, Mangas oder Graphic Novels basieren...


Platz 9: „Iron Man
(Jon Favreau, USA 2008)


Warum den großen Hollywoodstudios den Großteil des Profits überlassen, den diese mit den Verfilmungen von Marvel-Stoffen wie „X-Men“, „Spider-Man“ oder „Fantastic Four“ erzielen? Das fragten sich im Jahr 2007 die Verantwortlichen des Nerd-Comic-Labels Marvel und fassten einen wegweisenden Entschluss. Mit Marvel Studios setzten sie zu einem ambitionierten Projekt an, dem zufolge in den nächsten Jahren mindestens zehn Marvel-Kinofilme auf die Leinwände dieser Welt gebracht werden sollten. Und gleich die erste Eigenproduktion dieses neu aufgelegten Programms war ein überragender Volltreffer: Schauspieler-Regisseur Jon Favreau lieferte mit dem ironischen Comic-Actioner „Iron Man“ einen krachend-spaßigen Superhelden-Film, der durch seinen charismatisch-kantigen Hauptdarsteller Robert Downey Jr. begeistert, der als milliardenschwerer Großindustrieller Tony Stark in eine selbstgebaute High-Tech-Rüstung schlüpft und die Welt vor dem Sturz in den Abgrund retten will. Eine starke Charakterzeichnung, ein höchst eigenwilliger Protagonist und grandiose Actionszenen: „Iron Man“ ist ein absolutes Fest für Comic- und Actionfans. Favreau krönt sein herausragendes Werk mit einem ultra-coolen Schlussgag: Tony Stark soll bei einer Pressekonferenz glaubhaft abstreiten, dass er mit diesem Iron Man in Verbindung steht, der gerade für ein Riesenaufsehen gesorgt hat. Als er dementierend von der Bühne zu steigen gedenkt, murmelt er noch schnell ins Mikrofon: „The truth is: I am Iron Man.“ Abspann. Was für ein grandioser Schlussakkord!


Platz 8: „Ghost World
(Terry Zwigoff, USA 2001)


Wer glaubt, dass bei der Kombination Comic-Verfilmung und Teenager-Komödie nur pubertär angehauchte Mainstreamunterhaltung herauskommen kann, der kennt den tragikomischen „Ghost World“ nicht: Die Außenseiterinnen Enid Coleslaw (Thora Birch) und Rebecca Doppelmeyer (Scarlett Johansson) haben die Highschool gerade hinter sich und streunen am liebsten durch die Stadt. Dabei beobachten sie ihre Mitmenschen und tauschen spöttische Bemerkungen aus. Auch der einsame Plattensammler Seymour (herausragend: Steve Buscemi) wird zum Ziel ihrer sarkastischen Pointen… In Terry Zwigoffs kongenialer Adaption der Graphic Novel von Daniel Clowes steht trockener Humor neben tiefempfundener Verlorenheit: „Ghost World“ ist eine Arthouse-Perle unter den Comicfilmen.


Platz 7: „Spider-Man 2
(Sam Raimi, USA 2004)


Mit „Spider-Man 2“ gelang Sam Raimi ein seltenes Hollywood-Kunststück, denn er übertraf mit der Fortsetzung noch den bereits hervorragenden ersten Teil (siehe Platz 20). Hier ist wieder einmal alles noch größer und aufwändiger als zuvor (der Action-Höhepunkt: ein schwindelerregender Zweikampf auf dem Dach einer mit vollem Tempo fahrenden Straßenbahn), aber damit geht in diesem Fall auch eine Vertiefung und Intensivierung der Erzählung einher: Peter Parker (Tobey Maguire) ist von dem Doppelleben als Normalo mit Geldsorgen und anonymer Spinnenmann-Superheld in ständiger Alarmbereitschaft zunehmend überfordert, seine Freundschaft mit Harry (James Franco) leidet ebenso darunter wie seine Beziehung zu Mary Jane (Kirsten Dunst). Und zu allem Überfluss stellt sich ihm mit dem zum gemeingefährlichen Tentakelwesen Doc Ock mutierten Wissenschaftler Dr. Octavius (denkwürdig: Alfred Molina) auch noch einer der faszinierendsten Bösewichte der Genregeschichte entgegen: furchteinflößend und mitleiderregend zugleich.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Barbaros
    Interessante Liste. Wie bei jedem Ranking wird natürlich Kritik nicht fehlen. Deshalb frage ich mal nach, warum denn Batman: Under the Red Hood und JL: The Flashpoint Paradox in dieser Liste fehlen, da ja auch anscheinend animierte Filme wie Ghost in the Shell ( zu Recht) aufgelistet wurden?
  • WhiteNightFalcon
    Naja bei Filmstarts müsste man es langsam gewöhnt sein, dass solche Listen gern mal willkürlich zusammengeworfen wirken, offenbar um etwas zu provozieren und die Diskussion anzuheizen.
  • Darth Doom
    Ich finde Kingsman sollte weiter vorne sein... so Platz 10
  • Admiratio
    Verstehe nicht, warum "Guardians of the Galaxy" überall so gut abschneidet...
  • TresChic
    Ich war mir eigentlich zu 100% sicher, dass Crying Freeman in die Top 3 kommt, da dieser Film seit Erscheinen eigentlich immer als einer der besten Verfilmungen gilt. Bei FS taucht er gar nicht auf. Total schräg. Es geht also wirklich nur um Einspieleinnahmen ud nicht nach Qualität in der FS Liste. Sehr schade. @FS: was haltet ihr von einer einspielunabhängigen Liste?
  • HalJordan
    Lange habe ich die Liste gefordert, ENDLICH hat sich FS dazu "erbarmt".Kritikpunkte: Mangas sollten für meine Begriffe in einer extra Liste auftauchen. Dafür fehlen wichtige Filme aus dem Animationsbereich. Gerade "Batman - Under the Red Hood" oder "The Dark Knight Returns" sollten vertreten sein. Ach ja, "Logan" und "The Crow" vermisse ich schmerzlich.
  • Deliah C. Darhk
    Seht die Liste doch einfach als das was sie ist: Ein Hinweis, dass die Redi mehrheitlich vielleicht einfach nur einen ganz miesen Filmgeschmack bei Comic-Verfilmungen hat.XD
  • emmerich6
    Schöne Liste. Watchmen halte ich auch für eine der stärksten Comicverfilmungen. Guardians hätten gern noch weiter vorn landen dürfen. Ich persönlich vermisse noch ein wenig TDKR. Auch wenn viele anderer Meinung sind, mag ich persönlich TDKR noch etwas mehr als TDK. Aber ist natürlich Geschmackssache. Die Filme sind ja auch sehr unterschiedlich, TDK eher ein Art Psychothriller, TDKR mehr ein Kriegsfilm mit epischen Ausmaßen. In jedem Fall ist TDKR ein sehr guter Film und gelungener Abschluss der Batmanreihe, mit leichten Schwächen.
  • TheAce
    Finde ehrlich gesagt Oldboy wesentlich besser als the Dark Knight. Allein wegen der großartigen Inszenierung. Nichts gegen Nolan, aber an Park Chan- Wook kommt er eindeutig nicht heran.
  • Deliah C. Darhk
    Im Allgemeinen betrachtet siehst Du die Situation sicher nicht verkehrt.Wie auch immer. Ich denke die Ursache dieser Entwicklung liegt eher auf Seiten der Redaktion.Nach einer so gehörigen Missachtungshaltung, wie sie im Spoiler-Artikel imA nicht zu überlesen war, hätte eine deutliche Entschuldigung vielleicht Wunder gewirkt. Sofern ich sie nicht übersehen habe, blieb eine solche aber aus.Dass unser Unmut damit nicht unbedingt eilig zu einer rückläufigen Entwicklung findet sollte niemandem eine Überraschung sein. Wir sind schliesslich weder kollektiv dohf noch emotionsresistent, und unsere Aufmerksamkeitsspannen liegen auch deutlich über denen einer Stubenfliege.So schätze zumindest ich die Situation ein.
  • H96
    "Constantin" war ein toller Film, aber an sichkeine so gelungene Comicverfilmung, finde ich, da dieser sich nicht allzu sehran die Vorlage gehalten hat. Damit meine ich nicht nur die blonden Haare imOriginal.„The Crow“ gehört definitiv mindestens in die Top5. „V forVendetta“ fand ich im Vergleich zum Comic nicht soooo gut umgesetzt. Das istjedoch trotzdem ein guter Film."From Hell" gehört ebenfalls in die Top10, meiner Meinung nach.
  • H96
    Ja, hast recht. "Constantin" könnte man tatsächlich rein nehmen und "V for Vendetta" ist besser als "Iron Man3"
  • sprees
    Absolut verdiente Nummer Eins. Bietet einfach den perfekten Mittelweg zwischen Mainstream-Entertainment mit tollem anspruchsvollen Storytelling und super Figurenzeichnung für so einen Blockbuster. Für mich der Zenit der momentanen Superheldenwelle im Kino
  • Jimmy V.
    Wieso eigentlich diese Abneigung gegen IM3? Sicherlich kein Material für Top 30, aber bei der ganzen Comicflut ist der Film irgendwie besser als vieles andere.
  • Deliah C. Darhk
    Es liegt an jedem selbst, wie er reagieren will.Ich für meinen Teil habe im Moment ein kleines Problem damit, Leuten mit Respekt zu begegnen, die umgekehrt selbst wiederholt respektlos mit (immerhin) ihren Kunden umgegangen sind.Nur der Form halber:Ich habe kein Problem mit der RedaktionsMEINUNG im Spoiler-Artikel, aber mir der Geisteshaltung wie sie begründet und artikuliert wurde.
  • Jimmy V.
    Stimmt, ich mag Shane Black aber genau dafür. Vielleicht hat es nicht so sehr zur Figur von Iron Man oder einem Superheldenfilm gepasst. Aber allein schon dieser Stilwechsel war für mich mal eine willkommene Abwechslung zum üblichen Einheitsbrei in diesem Genre.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Filme-Specials
"Operation: Overlord" und "Verschwörung" ohne Chance gegen "Der Grinch": Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 11. November 2018
"Operation: Overlord" und "Verschwörung" ohne Chance gegen "Der Grinch": Die Top-10 der US-Kinocharts
Warte mal, ist dieser Typ schwarz? Die Macher von "Spider-Man: A New Universe" im Interview
NEWS - Stars
Samstag, 10. November 2018
Warte mal, ist dieser Typ schwarz? Die Macher von "Spider-Man: A New Universe" im Interview
"Bohemian Rhapsody" übertrifft alle Erwartungen: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 4. November 2018
"Bohemian Rhapsody" übertrifft alle Erwartungen: Die Top-10 der US-Kinocharts
"Halloween" überspringt die 100-Millionen-Dollar-Marke: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 28. Oktober 2018
"Halloween" überspringt die 100-Millionen-Dollar-Marke: Die Top-10 der US-Kinocharts
Alle Kino-Specials
Die beliebtesten Trailer
Suspiria Trailer DF
Gesponsert
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Hard Powder Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
The House That Jack Built Trailer DF
Alle Top-Trailer
Back to Top