Mein FILMSTARTS
    Da sind Albträume vorprogrammiert: Die 20 verstörendsten Momente in Kinderfilmen
    Von Tobias Tißen — 29.03.2017 um 15:49
    facebook Tweet

    Wohl jeder erinnert sich an einen Film, der bei ihm als Kind für Albträume gesorgt hat. Aber das müssen nicht immer heimlich angesehene Horrorfilm gewesen sein, auch viele tatsächlich für junge Zuschauer gedachte Filme beinhalten verstörende Szenen!

    Disney

    Platz 20: Endkampf gegen Ursula
    aus
    Arielle, die Meerjungfrau“ (1989)

    Regie: John Musker / Ron Clements


    Während des finalen Duells zwischen Arielle und der bösen Meereshexe Ursula gibt es gleich mehrere verstörende Momente: Erst verwandelt Ursula König Triton in ein kleines, grünes, in sich zusammengefallenes Etwas, bevor sie sich selbst immer weiter aufbläst, sich schließlich sogar über die Meeresoberfläche erhebt und so die gesamte Umgebung verdunkelt. Zum Glück kann man sich auf Disney verlassen – und so geht am Ende trotzdem alles doch noch gut aus.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Arkanoid
      Don Bluth ist ein wunderbarer Regisseur der seinen ganz eigenen Stil hat und welcher gerne mit seinen Filmen nicht abseits aber am Rand des bekannten Pfades wandelt. Sein Markenzeichen ist das er weniger auf Zuckerguss als auf ernste Geschichten setzt die zum teil auch einen leichten Gruseltouch intus haben. Sein Genickbruch war Titan A.E. welcher für 90er Verhältnisse mit 75 Mio. Dollar recht Kostspielig war und Katastrophal Floppte, leider meiner Meinung nach zu recht denn auch wenn die Innovative Machart zu begrüßen ist hat der Film, inbesondere die Figuren einen sehr Unterkühlten Touch.Meine Lieblingsfilme vom ihm sind 'In einem Land vor unserer Zeit' und 'Feivel der Mauswanderer aber auch 'Anastasia' sein bis dato vorletzter Film, wo sein können nochmal aufblitzte war sehenswert. Rock-A-Doodle und Hubi der Pinguin 'Letzterem mit 13 im Kino gesehen' waren überhaupt nicht mein ding.
    • Bobby L.
      da musst du eher nach japan schauen. im westen werden wohl lieber hunde als hauptfiguren genommen.
    • Bobby L.
      absolut! das geht mir genauso!
    • screener
      "Die Hunde sind los"
    • BobRoss
      Der rote Stier und die Harpye aus "Das letzte Einhorn", wie konnte ich die vergessen. Vermutlich ein Fall von Verdrängung *Vietnahm Flashbacks in schwarz weiß*
    • BobRoss
      Die Oberhexe aus "Hexen, Hexen", das langfingrige Wesen aus dem Intro von "Alfred Jodokus Quack" das ihn vom Elefanten herunterfischt und so ziemlich alles was Don Bluth jemals gemacht hat. Wer hat den denn eigentlich auf Kinder losgelassen?
    • DerPjoern
      Doch, die Szene ist am Ende des Films. Sie wird dadurch entschärft, dass die beiden Hauptfiguren das Rad der Zeit umdrehen und die Ereignisse wieder rückgängig machen. Man sieht auch nicht definitiv, dass das Mädchen stirbt. Jedoch wird sie von dem Giftpfeil getroffen, presst ein paar heisere Worte an ihren Bruder heraus, verliert dann das Bewusstsein und tritt bis zum Zeitumkehren nicht mehr in Erscheinung. Für mich war immer klar, dass es bedeutet, dass sie gestorben ist.
    • DerPjoern
      Da hast du recht. Das ist Jumanji aber auch. Beide wurden zu ihrer Zeit aber verstärkt als Kinderfilm wahrgenommen (Brettspiel, Zeichentrickkatzen). Allgemein finde ich es sowieso interessant, dass mir kaum Kinderzeichentrickfilme (außer Aristocats) mit Katzen als Protagonist einfallen, aber drei Zeichentrickfilme, wo Katzen eher wenig kindertauglich eingesetzt werden (Felidae, Fitz the cat, Caroline)
    • sprees
      Für mich fehlt die Geschichte vom Walross und dem Zimmermann aus Alice im Wunderland von Walt Disney. Finde die Geschichte mit den Muscheln die dann vom Walross verspeist werden immer noch so verstörend. War einer der Gründe warum ich diesen Film eher nicht so oft in meiner Kindheit gesehen habe
    • DerPjoern
      Eine Special nach meinem Geschmack. "Unten am Fluss" war mein erster Kinofilm. "Dumbo" hatten wir als Videokassette (eher todtraurig als verstörend). Der hefigste Film ist aber definitiv "Felidae". "Felidae" haben wir sogar von verschiedenen Verwandten gezeigt bekommen, weil die irgendwo gelesen haben, dass er gut sein soll und man mit Zeichentrickkatzen ja nichts falsch machen kann. Für Kinder hat der Film die Faszination eines widerwärtigen Verkehrsunfall. Man kann bei den gefolterten, ausgeweideten, enthaupteten Katzen einfach nicht weggucken, auch wenn man weiß, dass man es in der Nacht bereuen wird.
    • DerPjoern
      Wenn man schon Jumanji als FSK 12-Film in die Liste nimmt, dann bitte mit einer anderen Szene. Die fleischfressenen Pflanzen haben damals zu strengeren Alterskontrollen vor unserem Kino geführt, weil irgendwelche 10 jährigen schreiend aus dem Kino gelaufen waren. Noch schockierender war für mich aber der plötzliche Tod der weiblichen Kinderfigur (gespielt von Kirsten Dunst), die durch einen Giftpfeil in den Hals (verursacht durch eine fiese lila Blume) dahingerafft wurde.
    • Arkanoid
      Entscheidend bei mir war die Verpackung, wenn es lustig Inszeniert war hatte ich als Kind überhaupt keine angst. Von den Rosa Elefanten bei Dumbo war ich eher fasziniert, das war ja eher ein LSD Trip aus heutiger sicht. Pinocchio, die Einkerkerung der Menschen Kinder schon hart aber nie beängstigend. Anders sah das aus wenn ein ernster Ton herrschte, dann musste auch nicht immer Blut fließen. Am härtesten war aber 'Unten am Fluss', als Kind unerträglich und verantwortungslos für diese Altersgruppe !Auch mit dem Zeichentrick Klassiker 'Animal Farm' hatte ich aufgrund der Atmosphäre große Probleme.Eine Randnotiz bildet noch dieser Brennende Teufelsbulle aus 'Das letzte Einhorn' als er Jagd auf eben jenes macht.Moment, einer fällt mir noch ein, kein geringerer als 'Felidae' als unter den Katzen ein Mörder war der seine Opfer abschlachtete. Nach Jahren als er 'Mittlerweile Erwachsen' mal wieder im TV lief hab ich den Film nachgeholt und bis zum Schluss Zuende angesehen.Mir fällt auf das die Filme alle eine Gemeinsamkeit haben, wenn Tiere zu Mördern werden.
    • MCE
      Es fehlt die Müllverbrennungsanlage aus Toy Story 3. Meine Kinder konnten den Film deswegen nie zu Ende sehen - ich sollte ausschalten.
    • MrNiceGuybrush
      Selbstverständlich Gene Wilder! Danke für den Hinweis, ist natürlich sofort korrigiert.Besten Gruß!
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Filme-Specials
    Die besten Horrorfilme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 4. Oktober 2019
    Die besten Horrorfilme aller Zeiten
    Nach "ES 2": Was machen Bill Skarsgård, James McAvoy & Co. eigentlich als nächstes?
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 3. Oktober 2019
    Nach "ES 2": Was machen Bill Skarsgård, James McAvoy & Co. eigentlich als nächstes?
    Darum finde ich "Rambo 5" sexistisch und rassistisch
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 28. September 2019
    Darum finde ich "Rambo 5" sexistisch und rassistisch
    Jennifer Lopez landet einen Superhit, Nicole Kidman einen Megaflop: Die Top-10 der US-Kinocharts
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 15. September 2019
    Jennifer Lopez landet einen Superhit, Nicole Kidman einen Megaflop: Die Top-10 der US-Kinocharts
    Alle Kino-Specials
    Die beliebtesten Trailer
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Susi und Strolch Trailer (2) OV
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Halloween Haunt Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Back to Top