Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Trek: Discovery": Rainn Wilson spielt eine bereits aus "Raumschiff Enterprise" bekannte Figur
    Von Björn Becher — 31.03.2017 um 19:08
    facebook Tweet

    Die neue „Star Trek“-Serie „Discovery“ spielt rund ein Jahrzehnt vor den Ereignissen von „Raumschiff Enterprise“. Verbindungen sind also zu erwarten, nun wurde sogar eine Figur aus der Originalserie neu besetzt.

    NBC Universal
    Der u. a. aus der Parodie „Super“ oder den Serien „The Office“ und „Backstrom“ bekannte Komiker Rainn Wilson stößt laut offizieller Bekanntgabe der Macher in einer Nebenrolle zu „Star Trek: Discovery“. Er spielt dabei Harcourt Fenton Mudd, besser bekannt als Harry Mudd, ein Name, bei dem es bei Trekkies klingeln dürfte.

    Denn Harry Mudd gehörte bereits zum Personal der Originalserie „Raumschiff Enterprise“. Der Kriminelle geriet in zwei Episoden mit Captain Kirk und seiner Crew aneinander wurde dabei von dem 1986 verstorbenen Roger C. Carmel verkörpert. Die Figur hinterließ viel Eindruck und wurde so beliebt bei Fans, dass es immer wieder Pläne gab, sie erneut zu nutzen. Dazu kommt es nun also. Für wie viele Episoden Wilson als Mudd dabei sein wird, ist noch nicht bekannt.

    Paramount (via Star Trek.com)
    Roger C. Carmel als Harry Mudd in "Raumschiff Enterprise".


    Harry Mudd wird nicht die einzige Verbindung zur Originalserie. So spielt James Frain („Gotham“) Sarek, den Vater von Spock. Der Cast von „Star Trek: Discovery“ wird von „Harry Potter“-Star Jason Isaacs als Captain des neuen Raumschiffs angeführt. U. a. die aus „The Walking Dead“ bekannte Sonequa Martin-Green und Michelle Yeoh gehören zur weiteren Besetzung.

    Noch ist nicht bekannt, wann „Star Trek: Discovery“ anlaufen sollen. Momentan wird von einem Start im Spätsommer oder Herbst 2017 ausgegangen. Für Deutschland hat Netflix die Rechte.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top