Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Roots": Starbesetztes Remake des Serien-Klassikers feiert deutsche TV-Premiere
    Von Markus Trutt — 14.04.2017 um 12:01
    facebook Tweet

    Ende der 70er Jahre konnte bereits die erste TV-Adaption von Alex Haleys weltberühmtem Sklaverei-Roman „Wurzeln“ große Erfolge feiern. Nun wurde der Stoff, erneut unter dem Titel „Roots“, ein weiteres Mal in Serienform umgesetzt.

    History
    Im Jahr 1767 wird Kunta Kinte (Malachi Kirby) von britischen Sklavenhändlern aus seiner Heimat Gambia verschleppt und in die Neue Welt verkauft. In Amerika muss er fortan mit vielen weiteren Sklaven unter menschenunwürdigen Bedingungen auf einer Plantage schuften. In der Folgezeit versucht er mehrfach erfolglos zu fliehen, was schwere Strafen nach sich zieht. Dennoch strebt er weiter nach Freiheit und setzt sich im Zuge dessen für die Rechte der Schwarzen ein, nicht zuletzt um seinen Nachkommen eine bessere Zukunft zu bescheren...

    „Roots“ basiert auf dem erstmals 1976 veröffentlichten Roman „Wurzeln“ (Originaltitel: „Roots: The Saga Of An American Family“) von Alex Haley, einem Nachfahren des echten Kunta Kinte, der für sein Werk mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde. Schon 1977 schlug eine erste TV-Adaption des Buches hohe Wellen und avancierte zu einem preisgekrönten Serienklassiker, der 1979 mit „Roots - Die nächsten Generationen“ sogar fortgesetzt wurde.

    Auch die neue Adaption wurde nun als TV-Mehrteiler umgesetzt, der bereits Mitte 2016 seine Premiere im US-Fernsehen feierte. Als Produzent der Neuauflage fungierte unter anderem „Star Trek“-Veteran LeVar Burton, der in der Miniserie aus den 70er Jahren einst die Hauptrolle des Kunta Kinte innehatte. Vor den Kameras gaben sich namhafte Darsteller wie Forest Whitaker („Der letzte König von Schottland“), Anna Paquin („X-Men“-Reihe), Jonathan Rhys Meyers („Die Tudors“), Laurence Fishburne („Matrix“), James Purefoy („Rom“) und Rapper Tip „T.I.“ Harris die Ehre.

    Zu Ostern 2017 feiert das „Roots“-Remake nun auch seine hiesige TV-Premiere. Der Pay-TV-Sender History (u.a. via Sky, Vodafone oder Telekom empfangbar) zeigt die vier etwa zweistündigen Folgen der Miniserie als Eventprogrammierung an vier aufeinanderfolgenden Tagen – vom heutigen Karfreitag bis Ostermontag – jeweils um 22.10 Uhr. Am 16. und 17. April folgen im Anschluss zudem noch die beiden Dokumentationen „Roots: Die Geschichte der Sklaverei“ und „Roots: Die Doku zur Serie“.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top