Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Baywatch": FSK gibt Altersfreigabe für Action-Komödie mit Dwayne Johnson und Zac Efron bekannt
    Von Maren Koetsier — 15.05.2017 um 19:15
    facebook Tweet

    Sommer, Sonne, Strand – knappe Bade-Outfits und Schimpfwörter gibt es ab dem 1. Juni 2017 im Kino zu sehen, wenn „Baywatch“ startet. Die FSK zur Komödie wurde nun bekannt gegeben.

    Paramount Pictures
    Die Bade-Saison wird im Kino an dem 1. Juni 2017 eingeläutet, dann startet „Baywatch“ von Seth Gordon hierzulande. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft gab nun die Altersfreigabe bekannt: Die Komödie ist hierzulande ab zwölf Jahren freigegeben. Das ist wenig überraschend, schon die Kultserie der 80er- bzw. 90er-Jahre, auf dem der Kinofilm basiert, hat in Deutschland je nach Staffel maximal eine Freigabe von zwölf Jahren.

    In den USA erhält der Kinofilm allerdings ein R-Rating, Jugendliche unter 17 Jahren dürfen also nur in Begleitung eines Erwachsenen ein Ticket lösen. Dafür verantwortlich sind Nacktheit und Gefluche, was hierzulande nicht als so jugendgefährdend betrachtet wird wie in den USA.

    In „Baywatch“ soll das Image der Rettungsschwimmer aufgebessert werden, dafür gesellt sich der zweifache Olympia-Schwimmer Matt Brody (Zac Efron) zum Team von Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) tritt in die Fußstapfen von David Hasselhoff). Der Neuling stiftet jede Menge Chaos.

    Neben den beiden tummeln sich außerdem Alexandra Daddario, Kelly Rohrbach und Jon Bass am Strand herum.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top