Mein FILMSTARTS
Wirklich tot: Beliebte "Guardians Of The Galaxy"-Figur kehrt nie mehr zurück
Von Tobias Mayer — 18.05.2017 um 08:02
facebook Tweet G+Google

Es ist an Regisseur und Drehbuchautor James Gunn, im „Guardians“-Universum über Leben und Tod zu entscheiden – und er hat gesprochen: Eine beliebte Figur, die Fans nach „Volume 2“ wiedersehen wollen, wird nicht zurückkehren.

Disney
Achtung, Spoiler zu „Guardians Of The Galaxy Vol. 2”!

In der vielleicht rührendsten Szene in einem an rührenden Szenen reichen Film opfert sich der Ravager Yondu (Michael Rooker), um seinen Ziehsohn Peter Quill (Chris Pratt) zu retten. Er beweist, dass Vaterschaft nicht immer biologisch begründet sein muss, wird zu den Klängen von Cat Stevens‘ „Father and Son“ bestattet – und nicht mehr zurückkehren, solange James Gunn im Marvel Cinematic Universe etwas zu melden hat. Der Regisseur und Autor, dessen „Guardians Of The Galaxy Vol. 2“ weltweit bereits gut 642 Millionen Dollar einspielte, beerdigte in einer Live-Übertragung auf Facebook die Hoffnung derjenigen Fans, die sich eine Rückkehr Yondus abseits von Flashbacks wünschen (via Hollywood Reporter):

„Yondu ist tot. Ich denke, es ist sehr wichtig, dass es in diesen Filmen um hohe Einsätze geht [dass es Risiken gibt]. Ich glaube nicht an die altmodische Art, Figuren zu töten, zurückkehren zu lassen und dann wieder zu töten und noch mal zurückzubringen, und ihre Tode somit nichts bedeuten.“ Gunn schloss nicht aus, dass es einen „Yondu“-Prequelfilm geben oder er in einer Rückblende auftauchen könnte. Der Regisseur werde sich während seiner Arbeit für Marvel aber dafür einsetzen, dass Yondus Tod in „Guardians 2“ endgültig bleibt. Rooker, der ein Foto von sich mit „Avengers: Infinity War“-Mütze teilte, legte damit also eine falsche Fährte. „Avengers 3“ kommt 2018 in die Kinos und spielt nach „Guardians Of The Galaxy 2“.

James Gunn und Michael Rooker arbeiteten bei diversen Filmen zusammen, z. B. auch beim kommenden Horrorfilm „The Belko Experiment“, wo Rooker in ein blutiges Firmenexperiment involviert ist, zu dem Gunn das Drehbuch schrieb. „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“, derzeit in Vorbereitung, hätte Gunn fast nicht übernommen – weil ihn die Aussicht, nicht mit Rooker zu drehen, traurig machte. „Aus der Perspektive eines Geschichtenerzählers war es die härteste Entscheidung, die ich je getroffen habe, Yondu sterben zu lassen“, so Gunn, der auch alternative „Guardians 2“-Enden schrieb, in denen der liebgewonnene Schurke überlebte.




facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Deliah C. Darhk
    Hart, aber richtig entschieden. Ich habe im Kino richtig geheult. Eine Wiederauferstehung würde diesen emotionalen Moment entwerten.
  • MarvelFan
    Es ist echt schade, aber es wäre auch blöd sich irgendwelche sinnlosen Geschichten auszudenken wie er überlebt haben könnte. Werde ihn auf jeden Fall vermissen, vor allem weil ich seine Performance im zweiten Teil viel besser fand als im ersten und er irgendwie zum Team gehörte.
  • Pika in a J.
    Richtige Entscheidung.Hoffentlich beweißt man eben soviel Konsequenz bei Vision, wenn Thanos im wahrscheinlich nicht grade sanfte, den Gedankenstein entreißt.Nicht das ich Vision nicht mag, aber das ist für mich einfach logisch das Vision dies nicht überlebt.Ausserdem würde eine dramatische und zugleich brutale ( nach MCU-maßstäben) Sterbeszene nochmals die Grausamkeit von Thanos wiederspiegel.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Ballon Trailer DF
Gesponsert
Captain Marvel Trailer DF
Captive State Teaser OV
Venom Trailer DF
Mutafukaz Trailer DF
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Ohne ihn hätte es "Star Wars" wohl nie gegeben: Produzent Gary Kurtz ist verstorben
NEWS - Stars
Montag, 24. September 2018
Ohne ihn hätte es "Star Wars" wohl nie gegeben: Produzent Gary Kurtz ist verstorben
Black Widow vs. Millennium-Bug: Neue Gerüchte zum MCU-Solofilm mit Scarlett Johansson
NEWS - In Produktion
Montag, 24. September 2018
Black Widow vs. Millennium-Bug: Neue Gerüchte zum MCU-Solofilm mit Scarlett Johansson
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 20.09.2018
Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken
Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken
Von Til Schweiger
Mit Til Schweiger, Milan Peschel, Samuel Finzi
Trailer
Das Haus der geheimnisvollen Uhren
Das Haus der geheimnisvollen Uhren
Von Eli Roth
Mit Owen Vaccaro, Jack Black, Cate Blanchett
Trailer
Searching
Searching
Von Aneesh Chaganty
Mit John Cho, Debra Messing, Michelle La
Trailer
Wackersdorf
Wackersdorf
Von Oliver Haffner
Mit Johannes Zeiler, Peter Jordan, Florian Brückner
Trailer
Utøya 22. Juli
Utøya 22. Juli
Von Erik Poppe
Mit Andrea Berntzen, Sorosh Sadat, Aleksander Holmen
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top