Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Whitney: Can I Be Me": Trailer zur kurzweiligen und faszinierenden Kino-Doku über den Popstar
    Von Tobias Mayer — 28.05.2017 um 12:00
    facebook Tweet

    Sie sei an gebrochenem Herzen gestorben, sagt eine Freundin des Superstars Whitney Houston in der Doku „Can I Be Me“, die wir bei FILMSTARTS „kurzweilig wie eine Seifenoper“ finden und zu der wir euch den deutsch untertitelten Trailer zeigen:

    Nach „Amy“ kommt der nächste Dokumentarfilm über eine viel zu früh verstorbene Sängerin mit bleibender Stimme in die Kinos: „Whitney: Can I Be Me“ von Nick Broomfield und Rudi Dolezal startet am 8. Juni 2017.

    In „Whitney: Can I Be Me“ sehen wir „eine Künstlerin als Hauptdarstellerin in ihrer eigenen tragischen Soap Opera“ (3,5-Sterne-Kritik). Keine Sängerin wurde so oft ausgezeichnet wie Whitney Houston – aber ähnlich wie bei vielen Kollegen verbarg sich hinter der kräftigen Stimme eine zarte Seele. Houston war zerrissen zwischen ihrer Beziehung mit R&B-Sänger Bobby Brown und der mit Freundin und Assistentin Robyn Crawford. Sie stand unter großem öffentlichen Druck. 2012 starb sie mit 48 Jahren an einer Überdosis Drogen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top