Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9" wäre Carrie Fishers Film geworden
    Von Björn Becher — 25.05.2017 um 16:41
    facebook Tweet

    In der aktuellen Ausgabe der Vanity Fair dreht sich alles um „Star Wars“. Dabei spielt auch der Abschied von Carrie Fisher eine Rolle und es wurde noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig diese eigentlich für den neunten Teil gewesen wäre.

    Walt Disney
    Die Kollegen der Vanity Fair bieten in ihrer aktuellen Ausgabe zahlreiche Fotos und Informationen zu „Star Wars 8: Die letzten Jedi“. So gibt es zum Beispiel die Namen und die ersten Bilder der neuen Figuren von Laura Dern und Benicio Del Toro. Eine große Rolle spielt aber auch Carrie Fisher, von der sich mehrere Aufnahmen in der Ausgabe finden, die Star-Fotografin Annie Leibovitz geschossen hat. In den Interviews sprechen die Macher auch ausführlich über die verstorbene Schauspielerin. Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy erklärte dabei nochmals, wie wichtig Fisher eigentlich für die Handlung von „Episode 9“ gewesen wäre.

    Schon länger ist bekannt, dass nach ihrem eher kleinen Auftritt in „Das Erwachen der Macht“ sie in „Die letzten Jedi“ öfter zu sehen sein wird und dies in „Star Wars 9“ noch weiter ausgebaut werden sollte. Laut Kennedy sei Fisher beim Dreh des achten Teils einfach großartig gewesen. Als die Dreharbeiten dann fertig waren, „hat sich mich geschnappt und mir gesagt: 'Ich stehe im neuen Teil besser an der Spitze. Denn Harrison [Ford] stand im Mittelpunkt von VII und Mark [Hamill] ist nun im Zentrum von VII.'“ Und Kennedy bestätigte, dass Fisher diesen Wunsch erfüllt bekommen hätte: „Sie dachte, dass IX ihr Film wird. Und genauso hätte es auch sein sollen.“

    Stattdessen mussten die Macher das Drehbuch massiv ändern. Leia wird in „Star Wars 9“ nicht mehr auftreten, wie bereits früh klargestellt wurde. Viele Fans werden daher Carrie Fisher und Leia mit „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ verabschieden. In der aktuellen Ausgabe der Vanity Fair gibt es wie gesagt noch einmal zahlreiche wunderbare Bilder von ihr. Neben einer Aufnahme mit Filmbruder Mark Hamill, die wir euch schon gestern zeigen konnten, gibt es so auch eine wundervolle Fotografie mit ihrer Tochter Billie Lourd, die auch (gemeinsam mit der oben zitierten Aussage von Kennedy) über Instagram veröffentlicht wurde:

    Carrie Fisher’s death may leave #TheLastJedi unaffected, but it changes the course of the entire #StarWars universe. In Vanity Fair’s new cover story, Lucasfilm President Kathleen Kennedy recalls, “[Carrie] said, ‘I’d better be at the forefront of IX! Because Harrison was front and center on VII and Mark is front and center on VIII.’ She thought IX would be her movie. And it would have been.” #TheLastJedi cast opens up about their final experience working with Carrie Fisher at the link in bio. Photograph of Carrie Fisher and daughter Billie Lourd by Annie Leibovitz.

    Ein Beitrag geteilt von Vanity Fair (@vanityfair) am

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top