Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kaum auszuhalten: Das sind die 22 unerträglichsten Filmszenen aller Zeiten!
    Von Tobias Tißen, Jennifer Ullrich — 16.06.2017 um 17:00
    facebook Tweet

    Mal sorgt explizite Gewaltdarstellung dafür, dass man während eines Films den Pause-Knopf drücken will, ein anderes Mal sind die Momente psychisch besonders verstörend. Bei diesen Szenen wünscht man sich, dass es möglichst schnell vorbei sein möge...

    Eine Betäubung gibt es bei Nazi-Zahnarzt Dr. Szell (Laurence Olivier, links) nicht!

    Platz 15: Zahnfolter
    aus „Der Marathon-Mann“ (1976)

    Viele Menschen haben Angst vorm Zahnarzt, weshalb es gar nicht so viel braucht, um das Publikum mit einer Szene zu beunruhigen, in der Sonden, kleine Spiegel, Pinzetten und ein Behandlungsstuhl zum (unsachgemäßen) Einsatz kommen. Besonders grausam ist eine solche (Folter-)Sequenz im Thriller-Klassiker „Der Marathon-Mann“, denn beim Folterknecht Christian Szell (Laurence Olivier) handelt es sich um einen sadistischen ehemaligen KZ-Arzt, der sich noch einmal in aller Seelenruhe die Hände wäscht, bevor er zur Tat schreitet und in einem eigentlich kerngesunden Zahn von Thomas Levy (Dustin Hoffman) herumbohrt…



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Wer hat am Set am meisten rumgesaut: Die blutigsten Filme aller Zeiten
    • Fünf der ekligsten Sexszenen der Filmgeschichte (ja, auch mit Videos)
    • Die 25 verstörendsten Filme aller Zeiten
    • Die 25 ekligsten Filme aller Zeiten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top