Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Schlag den Henssler"? TV-Starkoch Steffen Henssler könnte Stefan-Raab-Nachfolger bei ProSieben werden
    Von Björn Becher — 14.06.2017 um 16:35
    facebook Tweet

    Gerade kündigte Steffen Henssler seinen Abschied von „Grill den Henssler“ an und dabei sickerte durch, dass er den Sender wechselt. Nun macht das Gerücht die Runde, seine neue Heimat könnte ProSieben werden – und er der Nachfolger von Stefan Raab.

    VOX
    Schon als wir über das Ende von „Grill den Henssler“ berichteten, vermeldeten wir, dass Steffen Henssler wohl einen neuen TV-Sender gefunden hat, mit dem er aktuell in Verhandlung stehen soll. Ist das Ziel ProSieben und wird er dort Nachfolger von Stefan Raab? Darauf deutet nun einiges hin.

    Nachdem die BILD-Zeitung zuerst nur spekulierte, dass neben ZDF und Sky der Münchner Sender ProSieben eine der möglichen Anlaufstellen für Henssler sein soll, will das Blatt nun erfahren haben, dass es dazu wirklich kommt. Wie T-Online unter Verweis auf die BILD berichtet, soll der Wechsel sogar bereits feststehen und in trockenen Tüchern sein. Ein Grund sei laut einer Insiderin, dass der TV-Starkoch bei dem Sender mehr Freiheiten bekommt. Denn er will auch andere Dinge machen und nicht nur kochen.

    So könnte Steffen Henssler wohl die neue ProSieben-Allzweck-Unterhaltungswaffe – also der neue Stefan Raab - werden. Dabei könnte er auf den langjährigen ProSieben-Star sogar ganz buchstäblich folgen. Bereits vor über einem Monat wurde laut der DENIC die Domain „schlagdenhenssler.de“ registriert – für eine ProSieben-Show „Schlag den Henssler“? Unter der Adresse ist bislang nur der Hinweis zu finden, dass die Seite „in Vorbereitung“ ist. Inhaber der Domain ist Brainpool, die Produktionsfirma, an der auch Stefan Raab beteiligt ist und die dessen Sendungen „TV total“ und „Schlag den Raab“ (über die Tochterfirma Raab TV) auch produzierte. Der Eintrag deutet folglich darauf hin, dass Steffen Henssler mit „Schlag den Henssler“ die Nachfolge von Stefan Raabs „Schlag den Raab“ antritt – produziert von Brainpool.

    Von ProSieben selbst gibt es noch kein Kommentar. Gegenüber den Kollegen von DWDL.de erklärte man nur, dass man seine neuen Shows bei den Screenforce Days vorstellen wird. Dieses Event findet am 21. und am 22. Juni 2017 in Köln statt. Zahlreiche deutsche Sender stellen dann ihre Programm-Highlights der TV-Saison 2017/2018 vor. Wir sollten also schon kommende Woche erfahren, ob Steffen Henssler wirklich der neue Pro7-Unterhaltungsfrontmann und so der Nachfolger von Stefan Raab wird.

    Eine passende Wahl wäre es auf jeden Fall, denn Henssler und Raab sind sich sehr ähnlich. Beide sind ausgemachte Rampensäue. Henssler verbindet zudem mit Raab den bei seiner Kochshow gezeigten Ehrgeiz, unbedingt gewinnen zu wollen, sich daher kein bisschen zurückzunehmen und sich nicht zu schonen. Ein großer Reiz bei „Schlag den Raab“ war es schließlich, dass der Entertainer spielte und kämpfte, als ging es für ihn auch um hohe Geldbeträge (wie für den Kandidaten) und nicht nur um die Ehre.

    Der Star-Koch selbst hat auf die Gerüchte übrigens mit einem Video reagiert, in dem er sich ein wenig darüber lustig macht, dass er mit jedem Sender in Verbindung gebracht wird. Die Indizien sprechen allerdings eine deutliche Sprache und schließlich hat laut BILD Henssler dem Blatt schon mal bestätigt, mit einem anderen Sender zu verhandeln.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top