Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "X-Men: Dark Phoenix": Regisseur, Rückkehrer und Jessica Chastain für Bösewicht-Rolle
    Von Maren Koetsier — 15.06.2017 um 09:26
    facebook Tweet

    Fox macht Nägel mit Köpfen für „X-Men: Dark Phoenix“: Jennifer Lawrence, Michael Fassbender und Co. kehren offiziell zurück; außerdem streckt das Studio seine Fühler nach Jessica Chastain als Gegenspielerin aus. Ein Regisseur ist auch gefunden.

    KERRY HAYES / 2016 EUROPACORP - FRANCE 2 CINÉMA - TOUS DROITS RÉSERVÉS.
    Der Kinostart von „X-Men: Dark Phoenix“ ist für den 1. November 2018 vorgesehen. Mit dem Näherrücken des Drehstarts in Montreal (vermutlich im Sommer 2017) gibt es nun auch Neuigkeiten zu Cast und Crew. Wie schon zuvor gemunkelt wurde, wird Simon Kinberg laut den gut informierten Journalisten von Deadline das Ruder in die Hand nehmen und mit dem Mutanten-Abenteuer sein Regiedebüt geben. Schon seit „X-Men: Der letzte Widerstand“ fungiert er für Fox als Produzent und Koordinator des Franchise, kennt sich also bestens mit der Materie aus. Auch das Drehbuch, welches auf der gleichnamigen Comicgeschichte aus dem Jahr 1980 basiert, stammt von ihm.

    In dem kommenden Werk geht es um Sophie Turners Jean Grey - weshalb schon vermutet wurde, dass auch andere X-Men aus dem vorherigen Teil zurückkehren. Genau das ist nun eingetroffen: Ihre Kollegen Alexandra Shipp, Tye Sheridan und Kodi Smit-McPhee begeben sich nach ihrer Einführung in „X-Men: Apoycalypse“ erneut als Storm, Cyclops bze. Nightcrawler für das Universum vor die Kamera. Aber auch alteingesessene Mutanten-Darsteller lassen sich blicken: „Mystique“ Jennifer Lawrence, „Magneto“ Michael Fassbender, „Professor X“James McAvoy und „Beast“ Nicholas Hoult sind wieder an Bord. Ihre drei Filme umfassenden Verträge wurden offenbar verlängert oder erneuert.

    In „X-Men: Apocalypse“ machte Oscar Isaac den Mutanten das Leben schwer, in dem neuen Film könnte Jessica Chastain diesen Part übernehmen. Wie The Hollywood Reporter berichtet, befindet sich der „Zero Dark Thirty“-Star im Gespräch für die Rolle als Gegenspielerin. Bei Vertragsabschluss würde sie laut den Quellen von THR Shi’ar Empress Lilandra verkörpern.

    Marvel
    Lilandra Neramani

    Hinter dem klangvollen Namen verbirgt sich die Kaiserin Lilandra Neramani von dem außerirdischen Reich der Shi’ar. Ihre Mission (den „Dark Phoenix“ gefangen nehmen und exekutieren) bringt sie in einen Konflikt mit den X-Men. Die telepathisch begabte Jean Grey wird auch Phoenix genannt. Als ihre Kräfte in den Comics unermesslich groß werden, wird sie von einer kosmischen Energie namens Phoenix Force getränkt. Diese übernimmt schließlich ihre Persönlichkeit und macht sie zu einem bösen Wesen, weshalb die X-Men zum Handeln gezwungen werden. Die Handlung soll im Jahr 1991 spielen.

    Ob wir Chastain in dem X-Men-Universum zu Gesicht bekommen, bleibt abzuwarten. Schon ab dem 6. Juli 2017 kehrt sie auf die hiesigen Kinoleinwände zurück, denn dann startet ihr neuer Film „Die Erfindung der Wahrheit“. Ebenfalls demnächst soll „Die Frau des Zoodirektors“ mit ihr in der Hauptrolle anlaufen, einen konkreten Termin gibt es allerdings noch nicht. 



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top