Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Watchmen": "Lost"-Macher Damon Lindelof soll für HBO eine Serienadaption des DC-Comics entwickeln
    Von Manuel Berger — 21.06.2017 um 11:07
    facebook Tweet

    „Watchmen“ soll zur Serie werden: Damon Lindelof („Lost“) arbeitet für HBO an einer Adaption des Alan-Moore-Comics. Es ist nicht seine erste Kollaboration mit dem „Game Of Thrones“-Sender – auch „The Leftovers“ entstand in Partnerschaft.

    Paramount Pictures
    Schon im Oktober 2015 gab es Berichte zu einer HBO-Serienadaption der Graphic Novel „Watchmen“. Damals im Gespräch für den Entwicklerposten: Zack Snyder, der den Stoff 2009 bereits ins Kino brachte („Watchmen – Die Wächter“). Dieses Projekt ist mittlerweile wohl auf Eis gelegt, denn wie u. a. Variety berichtet, soll nun - von den bisherigen Plänen unabhängig - eine neue Idee umgesetzt werden. Damon Lindelof soll diese Aufgabe übernehmen, bei Null anfangen und den Stoff von Alan Moore und Dave Gibbon für die Bildschirme adaptieren.

    Lindelof arbeitete bereits in den vergangenen Jahren im Rahmen der Serie „The Leftovers“ mit HBO zusammen. Am 4. Juni 2017 strahlte der Sender das Finale der dritten und letzten Staffel der von Kritikern gut aufgenommenen Show aus. Offenbar nimmt Lindelof, der außerdem „Lost“ mitentwickelte und dort jahrelang als Showrunner aktiv war, nun gleich das nächste Projekt für das „Game Of Thrones“-Zuhause in Angriff.

    Mit „Watchmen“ wollten Alan Moore und Dave Gibbons 1986 dem Superhelden-Genre einen neuen Dreh geben und zeichneten eine dystopische, düstere Satire. Im Szenario des Comics fristen Helden ein Leben im Untergrund oder schworen der Verbrechensbekämpfung ab – durch ein Gesetz am öffentlichen Ausüben ihres „Berufs“ gehindert. Während der Kalte Krieg tobt, kommt es plötzlich zu mysteriösen Attentaten in den Reihen der ehemaligen Helden und eine Gruppe rafft sich auf, den Ruhestand zu beenden.

    Ein offizielles Statement vonseiten HBOs bezüglich Damon Lindelofs „Watchmen“ steht noch aus.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy V.
      Eignet sich zumindest als Material für eine Serie! Aber ich bin auch skeptisch. Auch bei Lindelof. Hat sich nicht gerade mit Rum bekleckert seit (und mit dem Ende von) "Lost".
    • Zeratos
      Snyders Film war doch perfekt, mal abgesehen von der Änderung am Ende, über die man streiten kann.Vor allem ist in der Ultimative-Version auch nahezu jedes Panel der Comicvorlage verfilmt worden, sodass ich mich frage, was man in circa 8h pro Staffel noch alles zeigen will.Aber HBO hat noch selten entäuscht, ist auf jeden Fall mal vorgemerkt.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top