Mein FILMSTARTS
"Spider-Man: Homecoming 2" beginnt nur wenige Minuten nach "Avengers 4"
Von Björn Becher — 30.06.2017 um 10:50
facebook Tweet G+Google

Dass „Avengers 4“ eine große Rolle für das Sequel zu „Spider-Man: Homecoming“ spielen wird, ist schon länger bekannt. Doch nun stellte Produzentin Amy Pascal klar, wie eng die Verbindung ist…

Sony Pictures
Schon jüngst erklärte Marvel-Boss Kevin Feige, dass es nach „Avengers 4“ einen deutlichen Einschnitt im hauseigenen Comic-Universum geben wird und dabei Tom Hollands Spider-Man eine wichtige Rolle spielt: Denn das Sequel zu „Spider-Man: Homecoming“ wird nach Aussage von Feige „der erste MCU-Film nach den unbetitelten Avengers in 2019 [...] und wir starten mit ihm ein zu diesem Zeitpunkt ganz neues Kino-Universum.

Doch nun stellte seine Produzentenkollegin Amy Pascal in einem gemeinsamen Interview mit Kevin Feige gegenüber Fandom noch deutlicher heraus, wie eng das aktuell als „Spider-Man: Homecoming 2“ firmierende (der Titel wird definitiv noch geändert) Sequel mit „Avengers 4“ verbunden ist. Die Spidey-Fortsetzung werde nur „wenige Minuten“ nach dem „Avengers“-Film einsetzen.

Damit geht man einen ähnlichen Weg wie bereits jetzt bei „Spider-Man: Homecoming“. Dieser beginnt nämlich parallel zu den Ereignissen in „Civil War“. So sehen wir zu Beginn den Ausflug des Titelhelden nach Deutschland und den großen Kampf der „Avengers“ aus seiner Perspektive. Während er nun in seinem ersten Solofilm damit fertigwerden muss, dass er nach dem Treffen auf so viele andere Helden wieder zurück zur Schule muss, dürfte dieser Konflikt in „Homecoming 2“ noch einmal größer werden. Schließlich hat er dann gegen Aliens gekämpft und ist anschließend trotzdem erst einmal wieder ein Schüler mit ganz normalen Teenager-Problemen. Dass dies eine große Rolle spielt, bestätigten uns auch Kevin Feige und Amy Pascal im FILMSTARTS-Interview.

"Spider-Man: Homecoming 2": Was Peter Parker nach dem "Infinity War" durchmachen muss (FILMSTARTS-Original)


Das komplette Interview mit den beiden einflussreichen Strippenziehern hinter den großen Comic-Universen von Marvel und Sony sowie mit „Spider-Man: Homecoming“-Regisseur Jon Watts erscheint übrigens am morgigen Samstag, den 1. Juli 2017, bei uns. Im besagten Interview erklärte Amy Pascal bekanntlich auch, dass die Sony-Filme wie „Venom“ mit Tom Hardy im selben Universum wie „Spider-Man: Homecoming“ und Co. existieren – eine Äußerung, die auch international für viel Aufsehen sorgte und auf die sich widersprüchliche Aussagen häuften. Im Fandom-Interview stellten Pascal und Feige nun noch einmal deutlich klar, wie die Aussage zu verstehen ist. Sie einigten sich gemeinsam darauf, dass sowohl das MCU als auch das Sony-Universum in „derselben Realität“ existieren und es (vorerst noch) keine gegenseitigen Auftritte gibt. Wie von uns bereits vermutet, halten sie sich damit alle Optionen offen. Beide Reihen sind vorerst noch nicht verbunden (man sollte also im ersten „Venom“-Film keinen Auftritt von Tom Holland erwarten), aber die Verbindung könnte bei Belieben in Zukunft erzeugt werden (vielleicht also z. B. schon in einem „Venom“-Sequel, was Pascal bewusst offen lässt).

„Spider-Man: Homecoming 2“ kommt übrigens am 4. Juli 2019 und damit nur wenige Monate nach dem am 25. April 2019 startenden „Avengers 4“ in die Kinos. Erst einmal ist aber nun „Spider-Man: Homecoming“ dran. Dieser startet am 13. Juli 2017. Die ersten Kritiken sind größtenteils sehr positiv und sprechen von einem spaßigen Abenteuer mit erstklassigen Darstellern. Die FILMSTARTS-Kritik erscheint voraussichtlich am Abend des 3. Juli 2017.

Spider-Man: Homecoming Trailer DF

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • SerienFlash
    Vllt wird er der neue Iron Man - der irgendwie das ganze MCU zusammen häält - nur halt als Spider-Man :D
  • WhiteNightFalcon
    Wäre nen guter Ansatz. Holland ist noch jung, hat massig Potenzial.
  • MarvelFan
    Dann wird der Anfang wohl sehr traurig werden. Aber finde ich trotzdem sehr gut. Ich hasse es immer wenn dann dieses blöde: 3 Monate später kommt
  • Darth Doom
    Ich würde es lieben, wenn er die Rolle von Ironman und Captain America einnimmt. (New Avengers wir kommen.... hoffentlich!)
  • Sentenza93
    Frau Amy Kennedy....Entschuldigung...Frau Kathleen Pascal...Ach, sorry....Frau Amy Pascal stellt also klar. Ja ne, is' klar. ;D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Aquaman Trailer (2) OV
Godzilla 2 Trailer (2) OV
Shazam! Trailer (2) OV
Comic-Con-Trailer zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen"
Glass Trailer OV
Predator - Upgrade Trailer (4) OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Unser erster Eindruck von "Alita: Battle Angel"
NEWS - In Produktion
Freitag, 20. Juli 2018
Star-Quartett für "Cats": Taylor Swift, Ian McKellen, Jennifer Hudson und James Corden machen "Miau"
NEWS - In Produktion
Freitag, 20. Juli 2018
Star-Quartett für "Cats": Taylor Swift, Ian McKellen, Jennifer Hudson und James Corden machen "Miau"
Eddie Redmayne: "Phantastische Tierwesen 2" wird düsterer und politischer als Teil 1
NEWS - In Produktion
Freitag, 20. Juli 2018
Eddie Redmayne: "Phantastische Tierwesen 2" wird düsterer und politischer als Teil 1
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top