Mein FILMSTARTS
#WTF: Darum hat ein Oscar-Gewinner seinen Goldjungen zu Hause im Kühlschrank stehen
Von Andreas Staben — 08.07.2017 um 17:03
facebook Tweet G+Google

In unserer wöchentlichen Trivia-Serie #WTF rollen wir unglaubliche, absurde, überraschende oder auch einfach nur saulustige Geschichten aus der Welt des Films neu auf. Außerdem könnt ihr über die #WTF-Story der kommenden Woche selbst mit abstimmen!

Der Oscar ist nicht nur der wichtigste Filmpreis der Welt, sondern neben dem Nobelpreis die wahrscheinlich berühmteste Auszeichnung überhaupt. Entsprechend stolz sind die meisten Gewinner und daher präsentieren sie die vergoldete Trophäe in einer schicken Vitrine oder auf einem anderen repräsentativen Ehrenplatz. Auch Schauspieler Richard Dreyfuss, der vor allem in den 70er Jahren mit Auftritten in Filmen wie „American Graffiti“, „Der weiße Hai“ und „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ ein großer Star war, gibt gerne etwas mit seinem Oscar an – und deshalb steht er bei ihm im Kühlschrank:



Wie Dreyfuss, der seinen Academy Award 1978 als Bester Hauptdarsteller in der romantischen Komödie „Der Untermieter“ gewann, in einem Interview augenzwinkernd erklärte, wolle er nicht protzen, aber trotzdem solle jeder von seinem Oscar wissen… Da Besucher immer irgendwann an den Kühlschrank gingen, stehe das gute Stück nun also neben den Getränken. Wie der Schauspieler in seinem Tweet vermerkt, würden eventuelle Einbrecher außerdem zuerst im Safe nachsehen.

Benebelt zum Oscar: Richard Dreyfuss in der Neil-Simon-Verfilmung "Der Untermieter"

Nicht nur der inzwischen 70-jährige Dreyfuss hat für seinen Goldjungen einen ungewöhnlichen Platz gefunden. Die beiden Britinnen Emma Thompson (zweifache Siegerin) und Kate Winslet (gewann für „Der Vorleser“) erzählen gerne, dass sie ihre Oscars im Badezimmer aufgestellt haben. Da kann dann jeder Gast ungestört mit dem goldüberzogenen Glatzkopf vorm Spiegel posieren. Auf besonders große Eier hofft dagegen angeblich Russell Crowe und soll seinen „Gladiator“-Oscar deshalb im Hühnerstall seiner Farm in Australien postiert haben.

Die elfjährige Anna Paquin gewinnt den Oscar und kann es nicht fassen.

Anna Paquin („X-Men“, „True Blood“) wiederum, die mit nur elf Jahren als Beste Nebendarstellerin in „Das Piano“ ausgezeichnet wurde und mit ihrer Sprachlosigkeit bei der Verleihung für einen legendären Oscar-Moment sorgte, legt ihren Academy Award gelegentlich in die Schublade zwischen die Socken. Und als die Make-Up-Künstlerin Amy Nadine bei ihr zu Besuch war, erlaubte sie der Freundin, Oscar einen neuen Look zu verpassen:







facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Deliah C. Darhk

    Lieber Richard,

    sei hoffnungsvoll, dass Einbrecher keine Tweets lesen. ;D

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
76 628 Wiedergaben
<strong>Spider-Man: A New Universe</strong> Teaser DF
Spider-Man: A New Universe Teaser DF
4 048 Wiedergaben
<strong>The Florida Project</strong> Trailer DF
The Florida Project Trailer DF
925 Wiedergaben
<strong>Jurassic World 2: Das gefallene Königreich</strong> Trailer DF
Jurassic World 2: Das gefallene Königreich Trailer DF
13 831 Wiedergaben
<strong>Alita: Battle Angel</strong> Trailer DF
Alita: Battle Angel Trailer DF
3 100 Wiedergaben
<strong>Dieses bescheuerte Herz</strong> Trailer DF
Dieses bescheuerte Herz Trailer DF
15 353 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
"The Crow"-Regisseur Alex Proyas mit emotionalem Aufruf: Macht bitte kein Remake!
NEWS - Stars
Mittwoch, 6. Dezember 2017
"The Crow"-Regisseur Alex Proyas mit emotionalem Aufruf: Macht bitte kein Remake!
Regisseur bestätigt: "Get Out" und "Being John Malkovitch" spielen im selben Kinouniversum
NEWS - Stars
Montag, 4. Dezember 2017
Regisseur bestätigt: "Get Out" und "Being John Malkovitch" spielen im selben Kinouniversum
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top