Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Castlevania": "Dredd"-Kultproduzent Adi Shankar macht "Assassin's Creed"-Serie
    Von Markus Trutt — 05.07.2017 um 12:17
    facebook Tweet

    Schon länger gibt es beim Videospielhersteller Ubisoft Pläne, eine Serie zur Erfolgsreihe „Assassin’s Creed“ zu entwickeln. Nun wird sich der „Dredd“- und „Castlevania“-Produzent Adi Shankar um die Umsetzung für die heimischen Bildschirme kümmern.

    20th Century Fox
    Mit der Videospielreihe „Assassin’s Creed“ feiert das Studio Ubisoft seit Jahren große Erfolge, der neueste Teil „Assassin’s Creed: Origins“ steht bereits in den Startlöchern. Ende 2016 hat es dann auch eine von Ubisoft selbst mitproduzierte Leinwandadaption der Marke in die Kinos geschafft. Obwohl dieser nur ein mäßiger Erfolg beschieden war, soll nun auch eine Serie kommen, die auf dem Action-Adventure-Franchise basiert. Im umtriebigen Adi Shankar wurde nun ein Verantwortlicher gefunden, der sich um die Umsetzung des Projekts kümmern wird:

    Shankar selbst verrät im obigen Facebook-Post, dass die Adaption in Form einer Animationsserie erfolgen wird und er für diese eine Originalgeschichte (also wohl ohne konkrete Spielvorlage) kreiert, die in der Welt von „Assassin’s Creed“ angesiedelt ist. In deren Mittelpunkt steht der jahrhundertealte Konflikt zwischen den machthungrigen Templern und dem geheimen Assassinen-Orden. Um diesen Kampf in der Gegenwart besser zu verstehen und zu ihren Gunsten zu wenden, leben Nachfahren der beiden Parteien mittels einer fortschrittlichen Apparatur die Erinnerungen ihrer Vorfahren nach.

    Der videospielbegeisterte Shankar hat sich in den vergangenen Jahren nicht nur als Filmproduzent von unter anderem „Dredd“ und „Lone Survivor“, sondern auch als Mann hinter einer Reihe von kompromisslosen Kurzfilmen einen Namen gemacht, mit denen er bekannten Figuren der Popkultur einen inoffiziellen neuen Dreh verpasste. Besonders der von ihm produzierte brutale „Power Rangers“-Clip und das „The Punisher“-Projekt „Dirty Laundry“ schlugen im Netz hohe Wellen. Neben seiner Arbeit an „Assassin’s Creed“ plant er mittlerweile sogar auch eine düstere Serien-Neuerzählung der „Power Rangers“.

    Noch ist unklar, wann Shankars „Assassin’s Creed“-Serie erscheinen soll und für welchen TV-Sender beziehungsweise Streaming-Dienst diese entwickelt wird. Wahrscheinlich ist jedoch, dass wir sie auf Netflix zu sehen bekommen, wurde doch schon im November 2016 bekannt, dass Ubisoft ein Format für die Video-On-Demand-Plattform plant. Zudem pflegt Adi Shankar eine gute Beziehung zum Streaming-Riesen, für den er kürzlich bereits eine Serienadaption der Kult-Videospielreihe „Castlevania“ auf die Beine gestellt hat. Diese feiert am 7. Juli 2017 ihre Online-Premiere.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top