Mein FILMSTARTS
Christopher Nolan immer noch für "James Bond"-Regie bereit – unter einer Bedingung
Von Markus Trutt — 10.07.2017 um 14:45
facebook Tweet

„The Dark Knight“-Regisseur Christopher Nolan wurde immer wieder mit der Regie eines Bond-Abenteuers in Verbindung gebracht. Nun bekundete er erneut Interesse an dem Posten – falls man ihn für eine Neuauflage braucht.

Francois Duhamel / Danjaq, LLC, United Artists Corporation, Columbia Pictures Industries, Inc. / Warner Bros.
„Inception“-Regisseur Christopher Nolan bringt seine Liebe für das „James Bond“-Franchise regelmäßig zum Ausdruck und beteuert seit Jahren, dass er durchaus gewillt ist, auf dem Regiestuhl eines Kinoeinsatzes des britischen Kult-Spions Platz zu nehmen. Entsprechende Gespräche mit den Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson hätten über die Jahre sogar immer wieder stattgefunden, wie Nolan nun noch einmal in einem Interview mit dem Playboy erklärte (via JoBlo). Doch obwohl er weiterhin offen für den Job ist, glaubt er nicht, dass man ihn aktuell für das Franchise benötige.

„Ich liebe die Figur zutiefst und ich bin immer gespannt zu sehen, was sie mit ihr machen“, so Nolan im besagten Interview. „Vielleicht wird es eines Tages klappen. Man muss gebraucht werden, wenn Sie wissen, was ich meine. Es müsste eine Neuausrichtung benötigen. Und im Moment kommen sie ziemlich gut klar.“

Es klingt also danach, als sei Nolan nur zu einer Bond-Regie bereit, wenn er der Reihe einen neuen Anstrich verpassen könnte, was sie seiner Meinung nach aktuell aber nicht nötig hätte. Und tatsächlich scheint alles darauf hinzudeuten, dass nach den megaerfolgreichen Bond-Abenteuern „Skyfall“ und „Spectre“ zumindest in Darstellerhinsicht erst einmal alles beim Alten bleiben wird. Nach dem Hin und Her der vergangenen Monate will zumindest das britische Boulevardblatt Mirror jetzt erfahren haben, dass Daniel Craig endlich einen Vertrag für eine Rückkehr in „Bond 25“ unterschrieben habe, obgleich eine offizielle Bekanntgabe noch aussteht.

Falls Craig tatsächlich noch einmal in den Anzug von 007 schlüpft, dürfte dies aber wohl seine Abschiedsvorstellung werden. Als mögliche Nachfolger wurden jüngst unter anderem immer wieder Idris Elba, Tom Hiddleston und Nolan-Stammschauspieler Tom Hardy gehandelt. Und vielleicht ist Christopher Nolan nach dem Ende von Craigs Bond-Ära dann wirklich zur Stelle, um dem Franchise als Regisseur seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Am 27. Juli 2017 bringt der Filmemacher aber erst einmal sein Kriegsdrama „Dunkirk“ in die Lichtspielhäuser. Was Nolan danach anpackt, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Regieposten des 25. Bond-Films ist aktuell jedenfalls offen...

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Gravur 51
    F*ck. @filmstarts: wann kann man mit einer Kritik von Dunkirk rechnen?
  • WhiteNightFalcon
    Neuausrichtung ist nach Craig dringend nötig!Wann nimmt man endlich Idris Elba aus der Kandidatenliste? Zu alt!!
  • WhiteNightFalcon
    Craig war 2006 ein Risiko inklusive der Ausrichtung. Das man an Craig festhalten möchte liegt daran, dass Broccoli/Wilson Craig einfach für perfekt halten und in der Tat kommt seine kalte Art, nach Dalton Flemings Original am nächsten. Es gab sogar mal Gerüchte, Craig einen unbefristeten Vertrag zu geben. Craigs Spruch mit den Pulsadern wurde viel zu hoch geschaukelt. Er hatte damals ne harte Vorbereitungszeit, harte Dreharbeiten und harte PR-termine, dass ihm da bei immer gleichen Reporterfragen mal der Kragen platzte, ist menschlich verständlich. Das ist Connery auch passiert, der auf einer Pressekonferenz sagte: "Ginge es nach mir, würde ich Bond im nächsten Film einfach von ein paar hübschen Mädchen beseitigen lassen."
  • Hans H.
    Fände ich auch gut. Aber hat ihn überhaupt jemand schonmal danach gefragt? Also wenn man nach den Google-Ergebnissen auf dem ersten Blick geht, dann steht Elba wohl fest. Hiddleston würde jedoch besser passen. Er ist filigraner als der etwas grobschlächtige Elba.(Sorry, hatte mich verlesen. Du stimmt ja GEGEN ihn ;) )
  • WhiteNightFalcon
    Ich mag Elba, aber er ist für mich einfach kein Bond. Ich bleibe da bei Hiddleston oder Cavill.
  • Micox
    Bond BRAUCHT dringend eine Neuausrichtung..! Kenne niemanden der Spectre gut fand.. NIEMANDEN.. Ein schrecklicher Film..
  • WhiteNightFalcon
    Eben das ist es. Rau und kantig hatten wir jetzt, nun wäre mal wieder ein lockerer Bond mehr Gentlemanlike was Gutes, so Marke Moore und Brosnan. Daher für mich Cavill. Kann da nur jedem The man from Uncle empfehlen, um sich zu überzeugen.
  • emmerich6
    Na, jetzt übertreib nicht gleich. Spectre war nach dem starke Skyfall etwas enttäuschend, aber dennoch ein guter Bond. Er hatte jedoch deutliche Schwächen im Drehbuch und hätte bei so einem klasse Schauspieler wie Waltz viel mehr Möglichkeiten gehabt. Waltz hat noch das beste rausgeholt, aber es war mehr drin.
  • Hans H.
    Cavill ist sicher keine schlechte Wahl, aber der Kerl hat keine Ecken und Kanten. Eine sehr geile Wahl wäre Christian Bale, der dies jedoch ablehnen würde; zurecht. Ein guter Kandidat war - damals als Nachfolger von P. Brosnan - Julian McMahon. Der diese Rolle jedoch ausschlug, um bei Nip/Tuck weiter aufzutreten.
  • Gravur 51
    Bei Gillian Anderson hast du mich komplett verloren. Lol. Und was den Pulsadern Scherz anbelangt, ich hoffe, du bist der letzte hier der die Nachricht auch noch erhält, dass das Craigs unmittelbare Reaktion ein Tag nach Beendigung der Dreharbeiten war und dass er seither immer wieder bekundet hat, Bond zu spielen wäre der beste Job der Welt. Klar ist Bond zu spielen auch sehr anstrengend, vor allem wenn man sich Mühe gibt bei den Vorbereitungen wie Craig und sich körperlich in Form bringt.
  • Gravur 51
    Kann mich nicht erinnern dass Craig je öffentlich bekundet hat, als Bond aufzuhören. Nicht bei Skyfall und auch nicht bei Spectre. Was die Regenbogenpresse auch immer spekulieren mag, Es sind halt nicht die Worte von Craig selbst!
  • W.W
    Das Chris Nolen einen Bondfilm macht war schon immer mein allergrößter Wunsch und wäre für mich einfach unglaublich! Soll Craig (großartiger Bond) noch einen Film machen und dann ab zur Neuausrichtung von Nolan mit einem neuen Bond der noch in den Sternen steht...
  • W.W
    Spectre war bei weitem kein so schlechter Film wie oft gesagt wird, jediglich an ein derartig hohes Niveau wie Casino Royale oder Skyfall kommt er halt nicht ran. Für mich waren v.a.die Actionszenen, die in C.R., Skyfall (oder für mich auch in a Quantum of Solace) so unglaublich intensiev inszeniert waren in Spectre leider absolut enttäuschend (v.a. Verfolgungsjagt in Rom!)...
  • WhiteNightFalcon
    Stimmt! Den Aston Martin haben sie viel zu schnell verheizt, da wäre mehr drin gewesen.
  • WhiteNightFalcon
    Ich hab mir SPECTRE mit einigem Abstand vor kurzem nochmal angesehen. Ja er hat Macken in der Storystruktur, wirkt bei der Action in zwei Fällen etwas lieblos, kann an die grandiose Pre-Titelsequenz nicht mehr anschliessen und Waltz als Blofeld kommt nie an Telly Savalas und Donald Pleasence heran und nervt mit seinem "Kuckuck". Aber er hat eben auch starke Punkte, wie die Eröffnungsszene, wie M, Q, Moneypenny und Bond als Team zusammenwachsen, tolle Drehorte, ne exzellente Kameraführung, ein atmosphärisch dichtes Ende, Fiennes gibt einen überragenden, seinen Leuten loyal den Rücken stärkenden M ab. Klar machen Filme wie Kingsman oder Mission: Impossible 5 mehr Spass momentan, als Bond, aber dafür hebt sich SPECTRE mit seiner Eigenwilligkeit irgendwo auch wohltuend von der Konkurrenz ab.
  • Arkanoid
    Wird schwer werden ein Craig Finale zu Kreiren das der reihe gerecht wird. Bondgirl Vesper und seine große Liebe ist tot.Seine ehemalige vorgesetzte zu der er mehr ein Freundschaftliches wenn nicht sogar Mütterliches Verhältnis hatte ist Verlust no. 2 der ihn hart traf.Mit der Alten M:I: Zentrale aus den 90ern hat man abgerechnet und das zweifach was ich richtig fand um nach langer zeit wieder zurückzukehren in die bekannten Räumlichkeiten sprich das Büro was sich anbot.Der M.I. selbst ist in 'Spectre' fast zerstört worden.Was kann man Bond noch antun außer ihn zu töten was ja nicht zur Diskussion steht ?Vermutlich wird man das ganze wie aus einem Guss belassen und nicht eine komplett neue Mission starten sondern Blofeld gelingt der Ausbruch und dieser sinnt erneut auf Rache. Endet evtl. mit einer großartigen Kamerafahrt wenn sich beide Auge in Auge bekämpfen vor großartiger Location. Beide stürzen in die Tiefe und dann Schnitt.Wäre insofern passend da Blofeld als Strippenzieher hinter allem einen viel zu harmlosen und kurzen auftritt hatte,
  • Darklight ..
    Schön beschrieben...Die Anfangssequenz iss genial...: )
  • emmerich6
    Ich fände es gut, wenn man Blofeld nochmal zurückbringen würde. DIe Möglichkeit besteht ja. Mit Waltz hat man den idealn Schauspieler für die Rolle ja schon gehabt. Doch man hat zu viel verschenkt. Jetzt muss halt noch das Drehbuch stimmen.
  • GamePrince
    Wäre doch jetzt der perfekte Zeitpunkt.Craig macht einen letzten Bond-Film und gibt in diesem die Fackel weiter ... und da kommt Nolan ins Spiel.Neuer Bond, neue Richtung ... do it.
  • Micox
    Bin ich leider ganz anderer Meinung.. Die Eröffnungssequenz super.. Chapeau..Der Rest grottenschlecht.. Klar Schauplätze sind bei einem 300 MUSD Budget immer gut, aber es geht um die Story..Craig hat man die Lustlosigkeit in jeder Sekunde angesehen und der ganze Film war eine Rückkehr zum altbekannten und gehassten "Mr. Unsterblich" a la Pierce Brosnan"Ich reite auf Wellen". Bond schießt einmal 10 Leute sterben.. 100 Leute feuern auf ihn.. nichts..Mir hat Casino Royal als Reboot so toll gefallen, weil er damit Schluss gemacht hat.. Spectre lebte nur vom Optischen.. Große Explosionen, Schiessereien usw.. Ganz zu schweigen von dermaßen doofen Plotholes dass es einem die Schuhe ausgezogen hat..
  • WhiteNightFalcon
    Dankeschön. 😊
  • Micox
    Nun ja.. Jedem das Seine..
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Suspiria Trailer DF
Gesponsert
Toy Story 4 Teaser OV
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (2) OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Hard Powder Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Das ist die Handlung von "Godzilla Vs. Kong"
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
"Knives Out": "Tote Mädchen"-Star Katherine Langford im Krimi des "Star Wars 8"-Regisseurs
NEWS - In Produktion
Montag, 12. November 2018
"Knives Out": "Tote Mädchen"-Star Katherine Langford im Krimi des "Star Wars 8"-Regisseurs
"Romeo und Julia" trifft "Gravity": Zwei angesagte Jungstars für Sci-Fi-Bestsellerverfilmung "Schwerelos"
NEWS - In Produktion
Freitag, 9. November 2018
"Romeo und Julia" trifft "Gravity": Zwei angesagte Jungstars für Sci-Fi-Bestsellerverfilmung "Schwerelos"
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top