Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Christopher Nolan immer noch für "James Bond"-Regie bereit – unter einer Bedingung
    Von Markus Trutt — 10.07.2017 um 14:45
    facebook Tweet

    „The Dark Knight“-Regisseur Christopher Nolan wurde immer wieder mit der Regie eines Bond-Abenteuers in Verbindung gebracht. Nun bekundete er erneut Interesse an dem Posten – falls man ihn für eine Neuauflage braucht.

    Francois Duhamel / Danjaq, LLC, United Artists Corporation, Columbia Pictures Industries, Inc. / Warner Bros.
    „Inception“-Regisseur Christopher Nolan bringt seine Liebe für das „James Bond“-Franchise regelmäßig zum Ausdruck und beteuert seit Jahren, dass er durchaus gewillt ist, auf dem Regiestuhl eines Kinoeinsatzes des britischen Kult-Spions Platz zu nehmen. Entsprechende Gespräche mit den Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson hätten über die Jahre sogar immer wieder stattgefunden, wie Nolan nun noch einmal in einem Interview mit dem Playboy erklärte (via JoBlo). Doch obwohl er weiterhin offen für den Job ist, glaubt er nicht, dass man ihn aktuell für das Franchise benötige.

    „Ich liebe die Figur zutiefst und ich bin immer gespannt zu sehen, was sie mit ihr machen“, so Nolan im besagten Interview. „Vielleicht wird es eines Tages klappen. Man muss gebraucht werden, wenn Sie wissen, was ich meine. Es müsste eine Neuausrichtung benötigen. Und im Moment kommen sie ziemlich gut klar.“

    Es klingt also danach, als sei Nolan nur zu einer Bond-Regie bereit, wenn er der Reihe einen neuen Anstrich verpassen könnte, was sie seiner Meinung nach aktuell aber nicht nötig hätte. Und tatsächlich scheint alles darauf hinzudeuten, dass nach den megaerfolgreichen Bond-Abenteuern „Skyfall“ und „Spectre“ zumindest in Darstellerhinsicht erst einmal alles beim Alten bleiben wird. Nach dem Hin und Her der vergangenen Monate will zumindest das britische Boulevardblatt Mirror jetzt erfahren haben, dass Daniel Craig endlich einen Vertrag für eine Rückkehr in „Bond 25“ unterschrieben habe, obgleich eine offizielle Bekanntgabe noch aussteht.

    Falls Craig tatsächlich noch einmal in den Anzug von 007 schlüpft, dürfte dies aber wohl seine Abschiedsvorstellung werden. Als mögliche Nachfolger wurden jüngst unter anderem immer wieder Idris Elba, Tom Hiddleston und Nolan-Stammschauspieler Tom Hardy gehandelt. Und vielleicht ist Christopher Nolan nach dem Ende von Craigs Bond-Ära dann wirklich zur Stelle, um dem Franchise als Regisseur seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Am 27. Juli 2017 bringt der Filmemacher aber erst einmal sein Kriegsdrama „Dunkirk“ in die Lichtspielhäuser. Was Nolan danach anpackt, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Regieposten des 25. Bond-Films ist aktuell jedenfalls offen...

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top