Mein FILMSTARTS
Zensiert: Winnie Puuh fliegt in China aus den Sozialen Netzwerken
Von Woon-Mo Sung — 18.07.2017 um 12:57
facebook Tweet

Der knuffige Bär Winnie Puuh ist schon lange eine der bekanntesten Figuren bei Disney. Doch weil er oft für Vergleiche mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping herhalten musste, wurde er in China jetzt aus den Sozialen Netzwerken verbannt.

Walt Disney Animation France S.A.

Er ist doch so niedlich, also was könnte er Schlimmes verbrochen haben? Winnie Puuh ist jedenfalls schon seit Jahrzehnten eine der berühmtesten Figuren, die bei Disney heimisch sind. Er und seine Freunde Tigger und Co. sind weltweit bekannt und in der Regel verbindet man mit dem honigliebenden Bären sorgenfreie Unterhaltung für die ganze Familie. Nicht so in China: Wie der BBC berichtet, hat man jetzt im asiatischen Land Puuh aus den sozialen Netzwerken verbannt.

Sowohl der Name als auch Bilder der beliebten Figur können nicht mehr auf diversen Kanälen aufgefunden werden. Grund dafür ist der Umstand, dass User auf chinesischen Webseiten Winnie Puuh gerne als Vergleich für Präsident Xi Jinping herangezogen und sich so über den Staatsmann lustig gemacht haben. Mit dieser Maßnahme möchte die Regierung nun offenbar nicht nur verhindern, dass man sich weiterhin über Jinping lustig macht, sondern auch dass sich Puuh selbst zu einer verniedlichenden Darstellung des Präsidenten im Allgemeinen durchsetzt. In der Vergangenheit stellten Internetnutzer Bilder des Bären dem des Präsidenten gegenüber, so zum Beispiel bei diesem frostigen Händedruck zwischen ihm und dem japanischen Premierminister Shinzo Abe (links im Bild) oder bei einem Treffen mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama:

Zum Glück hat die Zensur in China keine Auswirkungen auf neue Filmprojekte mit einem Bezug zu Winnie Puuh. Im Film „Goodbye Christopher Robin“ wird die Geschichte des Puuh-Erfinders A.A. Milne erzählt und wie er sich den Bären überhaupt ausgedacht hat. Ab dem 29. September 2017 soll er in Großbritannien zu sehen sein, einen deutschen Kinostart gibt es hingegen noch nicht. Ferner ist auch mit dem nur „Christopher Robin“ betitelten Projekt ein weiterer Film in der Mache, in dem die Welt um Puuh weitergesponnen wird. Die Regie übernimmt Marc Forster („World War Z“), zuletzt war Ewan McGregor für die Titelrolle im Gespräch.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Aequitas
    Achso, ich dachte schon aufgrund ausufernder Gewaltszenen!
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Once Upon A Deadpool - OV-Trailer zur Weihnachtsversion von "Deadpool 2"
Aquaman Trailer (6) OV
Pets 2 Trailer (2) DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
100 Dinge Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
So wird in "Star Wars 9" mit dem Tod von Carrie Fisher umgegangen
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 21. November 2018
Erstes Bild von "Monster Hunter": Tony Jaa schleppt ein GEWALTIGES Schwert durch die Wüste
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 21. November 2018
Erstes Bild von "Monster Hunter": Tony Jaa schleppt ein GEWALTIGES Schwert durch die Wüste
"Hohles Durcheinander": Die ersten Kritiken zum neuen "Robin Hood" sind da
NEWS - In Produktion
Dienstag, 20. November 2018
"Hohles Durcheinander": Die ersten Kritiken zum neuen "Robin Hood" sind da
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top