Mein FILMSTARTS
#MoustacheImpossible: Henry Cavill und Christopher McQuarrie reagieren großartig auf Schnurrbart-Diskussion
Von Tobias Tißen — 27.07.2017 um 15:15
facebook Tweet

Der Oberlippenbart von Henry Cavill wurde in den vergangenen Tagen zu einem heiß diskutierten Thema im Netz. Superman-Darsteller Cavill und „Mission: Impossible 6“-Regisseur Christopher McQuarrie begegnen dem mit Humor.

DC / Warner Bros.

Kürzlich berichteten wir darüber, dass der Schnurrbart, den Henry Cavill derzeit für seine Rolle in „Mission: Impossible 6“ spazieren trägt, ein Grund war, weshalb es zu Schwierigkeiten bei den Nachdrehs zu „Justice League“ gekommen war. Die Gesichtsbehaarung des Superman-Darstellers muss nämlich nun aufwendig digital entfernt werden, sich zu rasieren ist ihm seitens der „M:I 6“-Produktionsfirma Paramount Pictures erst wieder erlaubt, wenn die Dreharbeiten zum Agenten-Abenteuer abgeschlossen sind.

...

Ein Beitrag geteilt von Christopher McQuarrie (@christophermcquarrie) am

Im Netz verbreitete sich die haarige Kontroverse um Cavills Bart wie ein Lauffeuer, wurde ebenso ernsthaft diskutiert wie durch den Kakao gezogen. Und auch Christopher McQuarrie, Regisseur von „M:I 6“, und Henry Cavill höchstpersönlich haben ihren Senf dazugegeben:

Der Regisseur versicherte, dass wir in genau einem Jahr – wenn am 27.07.2018 „Mission: Impossible 6“ in den US-Kinos startet – verstehen würden, dass „der einzige Weg, um einen Fake-Schnurrbart an Henry Cavill zum Halten zu bekommen, eine große Ladung Heftklammern wäre.“ Cavill selbst zog nach McQuarries Twitter-Äußerung nach und drehte auf Instagram nochmal gewaltig an der Ironie-Schraube:

Dear followers, it is time to finally set the record straight in this moustache fiasco. Pictured above, is not a set on MI6 but is in fact the latest in a series of weapons being designed by Warner Bros and Paramount Studios to combat the entity known as "Henry Cavill's Moustache". There has been no discussion over whether to shave or not to shave for the JL reshoots, simply a relentless campaign to put an end to the seemingly inexorable conquest of this despotic 'stache. It is not a question of IF I should shave - it is a question of how can we possibly be victorious against such a beast without bringing our own doom raining down upon us. #MI6 #JusticeLeague #HenryCavillsMoustache #HopeIsAllWeHaveLeft #MoustacheImpossible

Ein Beitrag geteilt von Henry Cavill (@henrycavill) am

„Liebe Follower, es wird endlich Zeit, dieses Schnurrbart-Fiasko richtigzustellen. Das obige Foto zeigt nicht das ‚M:I 6‘-Set, sondern eine neue Waffe, die von Warner Bros. und Paramount entwickelt wurde, um dieses Wesen namens ‚Henry Cavills Schnurrbart‘ zu bekämpfen. […] Es ist keine Frage OB ich mich rasieren sollte – die Frage ist vielmehr, wie wir gegen eine solche Bestie überhaupt siegreich sein können, ohne unseren eigenen Untergang heraufzubeschwören.“ – Mit diesen in feinste Ironie getauchten Worten macht Cavill deutlich, für wie wichtig beziehungsweise unwichtig er die aus dem Ruder gelaufene Diskussion um seinen Lippenbalkon hält. Und Recht hat er – einige Netz-Reaktionen sind aber dennoch zu köstlich, um sie euch vorzuenthalten:

In „Justice League“ wird Henry Cavill ab dem 16. November 2017 als Superman zu sehen sein. „Mission: Impossible 6“ soll hierzulande am 16. August 2018 starten – in welcher schnurrbärtigen Rolle der Schauspieler dort zu sehen sein wird, ist momentan jedoch noch nicht bekannt.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Klaus S aus S
    Steht Tom Cruise wieder auf einer Bierkiste bei dem Gruppenfoto ? :D :D :D
  • WhiteNightFalcon
    Bei so viel Diskussionsfreudigkeit scheint die Rotznasenbremse wohl vom Aussterben bedroht. 😂
  • WhiteNightFalcon
    Stell dir mal Indy oder den Terminator mit Schnauzer vor, sollte ja beide mal Tom Selleck spielen. Oder 007 mit dem Gesicht von Burt Reynolds, wie es United Artists Anfang der 70er ja gern mal gehabt hätte.
  • WhiteNightFalcon
    Oder es gibt bei jedem MI-Film einen kleinen Millionenetat allein zur CGI-Nachbearbeitung von Fotos, damit die Größenverhältnisse angepasst werden können. 😂
  • Deliah C. Darhk
    "Spiderman" mit Schnauzer gab es mal. Der war aber angeklebt. Peter Parker hat da in einem Spidey-Fall auch an der Seite von Joy Mercado als Foto-Reporter ermittelt und wollte seine Identität schützen.Auf Joys Frage, was der Schnautzer solle meinte Peter nur er sei gestern schon mal da gewesen (im Kostüm).
  • WhiteNightFalcon
    Sollte mich nicht wundern, wenn Deliah dir auch das mit Ja beantworten kann. Vermutlich irgendein Wonder Woman Paralleluniversum, wo die Amazonen Damenbart tragen.😂
  • Darth Doom
    Ich bin mehr für #Supermoustache
  • Deliah C. Darhk
    Spontan erinnere ich mich jetzt sicher nur an Betty Brands (später Leeds) Kakao-Oberlippe im Büro des Bugle. Aber ich glaube im Zirkus des Verbrechens gab es mal die bärtige Frau, und im kanadischen Terrorzirkus von Northstars alter Freundin eventuell auch.Über mehr müsste ich erst nachdenken.
  • WhiteNightFalcon
    Sag mal, wie merkst du dir das alles? Ich hab als einzige Comicreihe nur alle Bände von Asterix zuhause rumstehen und selbst bei dieser überschaubaren Sammlung könnte ich dir noch nicht mal sagen, welche Nebenfigur in welchem Band vorkommt - von Kleopatra vielleicht mal abgesehen. 😔
  • Deliah C. Darhk
    Dann sagen Teefax und Hömopatix Dir auf Anhieb nix? ;)(Asterix bei den Briten, Die Lorbeeren des Cäsar)Keine Ahnung. Ich erinnere mich einfach. Geht bei Bildern am Besten. Da kann ich die meisten Schlüssel-Informationen abspeichern, über die ich dann das gesamte Bild wieder vor Augen habe.
  • WhiteNightFalcon
    Hoffentlich macht Hollywood da nicht gleich nen Franchise draus: Superschnurbart rettet die Erde oder so.....
  • Deliah C. Darhk
    Mir fällt gerade eine Nebenfigur ein. Superschurkin, Captain America TB, US No. ganz grob vielleicht 400, eher niedriger.Das war die Geschichte, als Red Skulls Tochter Mother Supreme auf einer geschützten Insel den Frauenstaat Femizonien (den es in der Zukunft bei Marvel auch gibt) gründen wollte, indem sie ausgewählte Superschurkinnen auf die Insel einlädt und alle anderen Frauen mit einer Virus-Rakete unfruchtbar machen will, damit die Welt sich ihr beugen muss, um das Aussterben der Menschheit zu verhindern. In der Geschichte werden Cap und Paladin in ein chemisches Bad zur Geschlechtsumwandlung gesteckt, weil es auf der Insel keine Männer geben darf. (Sie werden aber von Asp und Mamba gerettet.)Dafür wurden Dutzende von One Way Schurkinnen erfunden, die danach nie wieder erwähnt wurden. Eine davon sah aus wie eine Mischung Katze/Hündin. Eher Katze. Ich meine, die hatte einen leichten Kinn- und Backenbart. Den Namen weiss ich nicht mehr. Feroica oder so ähnlich. Sie konnte Männer riechen. So wurden Cap und Paladin gestellt.Sonst fällt mir nur noch Anakonda ein.Die hat zwar keine Gesichtsbehaarung, aber Hautlappen am seitlichen Unterkiefer, die man als Bart ansehen könnte.
  • Deliah C. Darhk
    Beartfaces against Dr. Razur und seinen Sidekick Young Spice. ;D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Hole In The Ground Trailer DF
Gesponsert
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gemini Man Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (3) OV
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (3) OV
Tolkien Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Erste Details zu "Bond 25" enthüllt – und Bösewicht bestätigt
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 25. April 2019
"Rambo 5: Last Blood": Sylvester Stallone postet düstere neue Bilder
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 25. April 2019
"Nightmare Alley": Leonardo DiCaprio für Guillermo del Toros Noir-Film im Gespräch
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 24. April 2019
"Nightmare Alley": Leonardo DiCaprio für Guillermo del Toros Noir-Film im Gespräch
"Star Wars 9": Der deutsche Titel ist da und befeuert die Spekulationen
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 24. April 2019
"Star Wars 9": Der deutsche Titel ist da und befeuert die Spekulationen
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top