Mein FILMSTARTS
Gerüchte zu "James Bond 25": Eine Rückkehr von Christoph Waltz und ein blinder Bösewicht
Von Björn Becher — 02.08.2017 um 09:27
facebook Tweet

„James Bond 25“ kommt. Ein Starttermin ist nun fix, Daniel Craigs Rückkehr wohl auch und ein Regisseur wird gerade gesucht. Nun kursieren schon Details zur angeblichen Handlung.

Sony Pictures

Erst kürzlich gaben die Macher der James-Bond-Reihe bekannt, dass ein neuer Film mit 007 am 8. November 2019 in die US-Kinos kommen wird (ein deutscher Termin wurde noch nicht angekündigt). Ein Regisseur wird gerade gesucht, wobei der Brite Yann Demange („‘71“) das Feld der Kandidaten anführt. Daniel Craig wurde zwar noch nicht offiziell als Darsteller bestätigt, doch die Spatzen pfeifen es schon lange von den Dächern: Er wird noch einmal zurückkehren. Und er scheint nicht der einzige Rückkehrer zu sein.

So berichtet der Mirror, dass auch Christoph Waltz und Dave Bautista ihre Rollen als „Spectre“-Bösewichte noch einmal übernehmen werden. Allerdings werden sie nicht die Hauptantagonisten sein. Stattdessen werde es 007 mit einem blinden Strippenzieher hinter einer mächtigen Geheimorganisation zu tun bekommen. Als Inspiration dient den Autoren nämlich eine Buchvorlage.

Never Dream Of Dying

Laut einer Quelle des Mirror haben sich die Autoren Neal Purvis und Robert Wade den in Deutschland nie veröffentlichten Roman „Never Dream Of Dying“ von Raymond Benson als Vorlage ausgesucht, die sie sehr frei adaptieren. Benson war von 1997 bis 2002 der offizielle James-Bond-Autor und schrieb unter anderem auch auf Grundlage der Filmdrehbücher die Romanversionen zu den Brosnan-Bonds „Der Morgen stirbt nie“, „Die Welt ist nicht genug“ und „Stirb an einem anderen Tag“. Er war auch für das Videospiel „James Bond 007: A View To A Kill“ verantwortlich.

Im Roman „Never Dream Of Dying“ muss es James Bond mit der Geheimorganisation The Union aufnehmen, die von dem mysteriösen und blinden Le Gérant angeführt wird. Bei seiner Jagd begegnet er auch einem guten alten Bekannten… Gedreht werden soll die freie Filmadaption angeblich unter dem Arbeitstitel „Shatterhand“, der aber nicht der finale Kinotitel werden dürfte.

Action von Kroatien bis Japan

Der Mirror berichtet weiter, dass die Dreharbeiten zu „James Bond 25“ 2018 in Kroatien starten sollen und als weitere Schauplätze noch Südfrankreich und Japan erwartet werden. Die Locationscouts arbeiten bereits längst auf Hochtouren. So enthüllte der langjährige Bürgermeister der kroatischen Stadt Dubrovnik bereits im Februar 2017, dass die Bond-Macher in der Stadt drehen wollen und während seiner zu diesem Zeitpunkt gerade beendeten Amtszeit bereits die Gespräche begonnen haben. Laut den Informationen des Mirrors sollen die Bond-Produzenten über die Plauderei aber ziemlich sauer gewesen sein.

Da der Mirror ein britisches Klatschblatt ist, sind die Informationen mit Vorsicht zu genießen, weswegen sie bis zu einer weiteren Bestätigung unbedingt als Gerücht zu betrachten sind. Allerdings hat man in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass man in Sachen James Bond über gute Quellen verfügt.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteWalker
    Ich würde Waltz wirklich gern als Hauptbösewicht sehen - er hatte mir echt zu wenig Leinwandzeit bei "Spectre". Und ich bin mir nicht sicher, ob man schon wieder die nächste Geheimorganisation einführen sollte, fände es schöner, wenn man Spectre weiter behandeln würde.
  • Darth Doom
    Falls das stimmt, sollen sie Waltz nicht zu jemandem wird, der sagt, das es eine gefährlichere Organisation gibt, vor der er Angst hat.
  • Bj?rn Becher, FILMSTARTS.de
    Es wird ja eine freie Adaption. Vielleicht ist es also weiter Spectre, der neue Bösewicht ist quasi der neue Boss von Spectre (im Roman ist der blinde Lé Gerant meinen Infos nach auch der Nachfolger eines vorherigen Bösewichts).
  • Solecism
    Ein Strippenzieher hinter dem Strippenzieher? Konkurrierende Organisationen? Gääääääähn...Hatten wir das nicht schon bei Quantum?
  • FAm Dusk Till Dawn
    "So berichtet der Mirror, dass auch Christoph Waltz und Dave Bautista ihre Rollen als „Spectre“-Bösewichte noch einmal übernehmen werden. Allerdings werden sie nicht die Hauptantagonisten sein."War Waltz ja in Spectre schon nicht wirklich. Das bisschen Geschwätz von ihm.
  • WhiteNightFalcon
    Wobei Never dream of dying Teil einer Trilogie ist, die Benson geschrieben hat. Und irgendwie kriege ich da dezente Bauchschmerzen, weil Bensons Werke meist Mittelmaß waren. Von ihm stammt auch einer der - in meinen Augen - schlimmsten Romane. John Gardner hingegen hat einige herausragende Werke abgeliefert, wie u.a. COLD der super in die heutige Zeit passen würde.Und wenn Waltz zurückkehrt, bitte ohne "Kuckuck".... 😠
  • Dennis Beck
    Zuerst Quantum, dann Spectre und jetzt The Union. Das mit den Geheimorganisationen wird mit der Zeit repetitiv. Nehmt doch einfach einen durchgeknallten Bösewicht und Bond wird eh genug zu tun haben.
  • Sentenza93
    Ist das wie so eine endlose Kette von Geheimorganisationen, die andere Geheimorganisationen organisiert? :DAlso so langsam wird das lächerlich.
  • TheGeniesNolanSnyderJenkins
    Peking... gruselig, dass keine offizielle Bezeichnung für den chinesischen Geheimdienst besteht. Also das nenne ich mal geheim." 😂😂😂😂😂
  • Sentenza93
    😂😂😂😂😂Gott, ich liebe den Streifen. :D
  • TheGeniesNolanSnyderJenkins
    😂😂😂 da sind wir schon zu zweit. mMn einer der beste Rolle von Samuel L. Jackson. In diese Filme liebe ich den Kerl einfach 😁😁
  • Sentenza93
    Jup. :DAlso Julianne Moore hat viel zu tun, wenn sie das überbieten, oder zumindest gleichziehen, will. :D
  • TheGeniesNolanSnyderJenkins
    Das sehe ich auch so Ich glaube ich wird ihr eignen Ton angeben. Aber in KsM2, wird man Jackson vermissen :)
  • Darth Doom
    Besserer Vorschlag: Schau dir "Kingsman" an.
  • TresChic
    Bautista ist tot. Toter geht es nicht. So wie die Kette herumgelegt wurde und dann mit 200Kmh überlebt den "Ruck" keiner.
  • TresChic
    Als Bösewicht hat Waltz ziemlich versagt, den muss man nicht unbedingt nochmal einsetzen. Wobei man fairerweise dazu sagen muss, dass er für die fürchterlich inszenierte Folterszene (das Vergessen) nichts kann. Das war ja schon Austin Powers reif.
  • FAm Dusk Till Dawn
    Wollt damit sagen, dass Waltz kein guter Antagonist war.
  • TresChic
    Jaws ist auf ein Zirkuszelt gefallen und dort weich aufgefangen worden.
  • WhiteNightFalcon
    Darauf ruht meine Hoffnung, dass Purvis und Wade es einmal mehr schaffen ne starke Arbeit abzuliefern. Ginge man nur nach den Titeln der Romane gäbe es da in der Tat noch einige starke, die man nutzen könnte.
  • WhiteNightFalcon
    Nov/Dez betrachtet man vielleicht einfach als gutes Omen, weil das seit GoldenEye gut geklappt hat und weniger Blockbuster am Start sind. 89 litt Lizenz zum Töten letztlich ja auch im August unter Indy 3, Batman und Lethal Weapon 2.
  • FAm Dusk Till Dawn
    Ach fühl mich nicht angegriffen, fragen kostet ja nichts ;)
  • TresChic
    :-D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Benjamin Blümchen Trailer DF
Friedhof der Kuscheltiere Trailer DF
Die Goldfische Trailer DF
Lloronas Fluch Trailer DF
Tolkien Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Star Wars 9": Dieser Original-Star hat endlich wieder eine größere Rolle
NEWS - In Produktion
Dienstag, 19. März 2019
"Star Wars 9": Dieser Original-Star hat endlich wieder eine größere Rolle
"Avengers 4“: Ava Russo spielt eine "geheime Rolle" – und das Internet spekuliert wild drauf los!
NEWS - In Produktion
Montag, 18. März 2019
"Avengers 4“: Ava Russo spielt eine "geheime Rolle" – und das Internet spekuliert wild drauf los!
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top