Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Shazam vs. Superman: DC-Film-Regisseur verarscht Fans mit lustigem Fake-Skript
    Von Tobias Tißen — 07.08.2017 um 19:30
    facebook Tweet

    Auf Twitter hat „Shazam“-Regisseur David F. Sandberg das Bild einer Drehbuchseite gepostet – doch wird schnell klar, dass die nicht aus dem Original-Skript stammen kann…

    DC / Warner Bros.

    Erst vor wenigen Tagen verkündete „Shazam“-Regisseur David F. Sandberg („Lights Out“), dass seine Comic-Verfilmung deutlich lustiger und fröhlicher werden soll, als die bisherigen Filme aus dem DC-Universum. Dass die Arbeit hinter den Kulissen aber auch eine Menge Spaß zu machen scheint, bezeugt nun ein Twitter-Post des Regisseurs:

    „Verdammt Henry Gayden“, richtet sich Sandberg an den „Shazam“-Drehbuchautor, „dieser neue Entwurf ist perfekt!“ Doch wer sich die Seite durchliest, wird schnell merken, dass sich der Regisseur hier wohl einen kleinen Scherz erlaubt hat – spätestens, wenn die Ankunft von Superman mit den Worten „Oh, is dis Bitch“ („Oh, es ist diese Schlampe“) angekündigt wird. Und auch einen kleinen Seitenhieb auf die völlig aus dem Ruder gelaufene Diskussion um den Schnurrbart von Superman-Darsteller Henry Cavill, der aus den Szenen, die bei den Nachdrehs zu „Justice League“ entstanden sind, digital entfernt werden muss, konnte Sandberg sich nicht verkneifen, indem er den Stählernen Blitz seinen Schnauzbart zwirbeln lässt…

    Aber hat der Regisseur mit seinem Post wirklich nur einen Witz gemacht, oder sogar mit einem großen Augenzwinkern angekündigt, dass Superman in „Shazam“ auftreten wird? Wir werden es erfahren, wenn etwas mehr über den Film bekannt wird – bisher wissen wir nämlich nur, dass Sandberg Regie führen, Henry Gayden das Drehbuch beisteuern und der US-Kinostart am 5. April 2019 erfolgen soll.

    Warner und DC kündigen ihre nächsten Filme an

    In der Comic-Reihe „Shazam“ steht der Waisenjunge Billy Batson im Mittelpunkt, der von einem Magier aus längst vergangener Zeit magische Kräfte verliehen bekommt. Immer wenn Billy das Wort „Shazam“ ausspricht, wird aus dem kleinen Jungen ein Erwachsener, der unter anderem fliegen kann, über hohe Intelligenz verfügt und übermenschlich stark und schnell ist.

    Bevor jedoch Billy Batson alias Shazam zum DC-Universum stößt, absolviert ab dem 16. November 2017 zunächst die „Justice League“ ihren ersten Kino-Einsatz, gefolgt vom „Aquaman“-Solo-Abenteuer am 20. Dezember 2018.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top