Mein FILMSTARTS
"The Equalizer 2": "Game Of Thrones"-Star Pedro Pascal soll als Bösewicht gegen Denzel Washington antreten
Von Annemarie Havran — 22.08.2017 um 11:50
facebook Tweet

In Kürze geht die Actioner-Fortsetzung „The Equalizer 2“ mit Denzel Washington vor die Linse. Dem Kämpfer für das Gute soll dann Pedro Pascal als Bösewicht gegenübertreten.

HBO

Erst wurde der Kinostart um ein ganzes Jahr verschoben, doch nun scheint es mit „The Equalizer 2“ voranzugehen, sodass der neue Termin am 27. September 2018 eingehalten werden dürfte. Denn laut Variety stehen die Produzenten kurz davor, die zweite Hauptfigur neben Denzel Washingtons titelgebendem Equalizer zu besetzen: dessen Antagonisten. Diesen Part soll Pedro Pascal bekleiden, der unter anderem aus den Serien „Narcos“ und „Game Of Thrones“ bekannt ist und in Kürze an der Seite von Taron Egerton und Channing Tatum in „Kingsman 2: The Golden Circle“ das Lasso schwingen wird.

Welche Rolle genau Pascal einnehmen soll, ist noch nicht bekannt, Variety spekuliert allerdings, dass er den Boss einer Gang spielen könnte – mit dieser würde sich Robert McCall alias The Equalizer dann anlegen, um für Gerechtigkeit zu sorgen, nachdem er im ersten Teil von 2014 bereits eine junge Prostituierte (Chloe Moretz) vor der Russenmafia beschützte.

Für die Fortsetzung kehrt „The Equalizer“-Regisseur Antoine Fuqua zurück. Bevor wir Pascal dann ab dem 27. September 2018 auf der Seite der Verbrecher sehen, kämpft er ab dem 21. September 2017 als Agent Whiskey in „Kingsman 2“ erst einmal für das Gute.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Jimmy V.
    Der erste Film hatte einen ziemlich guten Antagonisten, der dann aber verschwendet wurde, weil auch er gegen Denzels Figur nichts ausrichten konnte. Da war das Drehbuch schuld, nicht der Darsteller. Hoffentlich machen sie es im zweiten Film besser.
  • TresChic
    Was meinst du? Für mich hat EQ1 fast 5 Sterne. Für einen Actionthriller verdammt gutes Drehbuch, gutes Casting und gutes Setting. Man kann sich über das Ende aufregen, ja ok, war schon sehr old school aber im Großen und Ganzen doch schlüssig, dass der Bösewicht das Ganze doch selber in die Hand nehmen wollte. Und dass er zum Schluss stirbt, kannst du nicht wirklich als Verschwendung bezeichnen.
  • Jimmy V.
    EQ1 ist ein ziemlich spannungsarmer Film. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass ich keine God-mode-Helden mag. Und auch der Tod des Typen stört mich nicht, sondern, dass er so billig ausgeräumt wird. Für mich war der Film einfach nicht wirklich mitnehmend.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Suspiria Trailer DF
Gesponsert
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (2) OV
Toy Story 4 Teaser OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Das Boot" - die neue Serie bei Sky: Was läuft wann und wo?
NEWS - Kommende Serien
Mittwoch, 14. November 2018
Gesponsert
Auch in "Phantastische Tierwesen 3" geht's wieder zurück nach Hogwarts [exklusiv]
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
Auch in "Phantastische Tierwesen 3" geht's wieder zurück nach Hogwarts [exklusiv]
Das ist die Handlung von "Godzilla Vs. Kong"
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
Das ist die Handlung von "Godzilla Vs. Kong"
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top