Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Texas Chainsaw Massacre"-Regisseur Tobe Hooper ist tot
    Von Tobias Mayer — 27.08.2017 um 11:31
    facebook Tweet

    Nach George A. Romero ist der nächste Wegbereiter des Horror-Genres gestorben: Tobe Hooper, bekannt für „The Texas Chainsaw Massacre“ und „Poltergeist“.

    Carlotta Films

    Eine Gruppe junger Leute wird von Redneck-Kannibalen brutal getötet – zu den Mordwerkzeugen gehört eine Kettensäge, geschwungen vom Hünen Leatherface (Gunnar Hansen): „The Texas Chainsaw Massacre“ (1974), in Deutschland als „Blutgericht in Texas“ bekannt, ist das zentrale Gründungswerk des Terrorfilms. Regisseur Tobe Hooper schuf damit einen der einflussreichsten Horrorfilme – wie „Die Nacht der lebenden Toten“ von George A. Romero wurde „Texas Chainsaw Massacre“ günstig gedreht und hatte großen Nachhall. Nun ist Tobe Hooper im Alter von 74 Jahren gestorben, wie Variety und Deadline übereinstimmend berichten.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Texas Chainsaw Massacre"

    „The Texas Chainsaw Massacre” wurde in mehreren Ländern verboten – in Deutschland wurde er wegen Gewaltverherrlichung beschlagnahmt und ist erst seit 2011 nicht mehr indiziert. Zwischenzeitlich wuchs die Horrorreihe um den Kettensägen-Killer auf bald acht Teile an – mit „Leatherface“ erscheint demnächst ein Prequel zu Tobe Hoopers Originalfilm. Hooper, der auch das Sequel „The Texas Chainsaw Massacre 2“ (1986) inszenierte, wurde außerdem für den Spuk-Klassiker „Poltergeist“ bekannt, der 1982 ins Kino kam (bei dessen Entstehung allerdings wohl Produzent und Autor Steven Spielberg den größeren Einfluss hatte und der eigentlicher Regisseur gewesen sein soll). Zwischen „Poltergeist” und „The Texas Chainsaw Massacre 2“ drehte Hooper die Sci-Fi-Horrorfilme „Lifeforce” und das Remake „Invasion vom Mars”.

    Mit „Brennen muss Salem“ („Salem’s Lot“), einer Stephen-King-Adaption als CBS-Zweiteiler, hinterließ Tobe Hooper 1979 im Fernsehen Eindruck. Sein letzter Film ist der Horror-Thriller „Djinn - Des Teufels Brut“ von 2013.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • TheFog
      Sehr schade! Tobe Hoopers Werk wurde noch nie richtig gewürdigt, mal abgesehen von Texas Chainsaw. Sein Lifeforce ist einer der außergewöhnlichsten SciFi-Filme, ein völlig verkanntes Meisterwerk. R.i.P. Tobe ...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top