Mein FILMSTARTS
Die Chronologie erklärt: Was ist in den 30 Jahren zwischen "Blade Runner" und "Blade Runner 2049" alles passiert? (Keine Spoiler für den neuen Film)
Von Robert Laubenthal — 04.10.2017 um 17:00
facebook Tweet G+Google

Durch drei Kurzfilme und eine offizielle Webseite erfahren Zuschauer schon vor dem Kinostart des Sequels, was in den Jahren zwischen 2019 und 2049 passiert ist. Wir bringen euch vor dem Kinobesuch von „Blade Runner 2049“ auf den aktuellen Stand.

Blade Runner“ avancierte vor allem dank seiner düster-dystopischen Science-Fiction-Welt zum Kult-Klassiker: Wer gesund und reich genug ist, die Erde zu verlassen, der tut das auch. Denn die Umwelt ist größtenteils zerstört, Menschen leben nur noch in großen Städten wie Los Angeles. Die „Offworld“-Kolonien (Neuansiedlungen z.B. auf dem Mars) bieten bessere Lebensbedingungen als der blaue Planet. Für die Besiedlung der Kolonien wurden auch sogenannte Replikanten, also künstliche Menschen, entwickelt – aber zur Evolution der Replikanten später mehr.

In der Zeit zwischen der Handlung von „Blade Runner“ (2019) und der Handlung der Fortsetzung (2049) hat sich der Abwärtstrend für die Erdbevölkerung fortgesetzt: Die Erde ist endgültig verödet, es gibt kein frisches Essen mehr. Der Meeresspiegel ist durch den Klimawandel enorm gestiegen, die Stadt Los Angeles wird durch eine riesige Flutmauer geschützt. Ohne diese Mauer wäre das tiefliegende Becken der Stadt schon lange überschwemmt.

Der Anime-Kurzfilm „Black Out 2022“

Das erste wichtige Ereignis zwischen den beiden Teilen findet im Jahr 2022 statt: Im 15-minütigen Anime „Black Out 2022“ sieht man, wie eine Terrorgruppe über der Westküste der USA eine gewaltige EMP-Bombe zündet, die alle elektronisch gespeicherten Daten im Land auslöscht. Gleichzeitig zerstören kleine Teams mit Terroranschlägen physische Backup-Datenspeicher. In den Städten kommt das Leben zum Erliegen: Der Strom ist weg, die Lichter gehen aus, die Flugautos stürzen ab. Weltweit brechen elektronische Systeme wie die Aktienmärkte völlig zusammen.

Niemand weiß, wer für die EMP-Explosion verantwortlich ist, doch viele geben den Replikanten die Schuld. Diese werden 2023 schließlich verboten, einige neuere Nexus-8-Modelle können jedoch entkommen und verstecken sich. Die neuartigen Modelle haben eine Betriebszeit, die einer menschlichen Lebensspanne gleicht, sie sterben also nicht wie die Replikanten aus dem Original-„Blade Runner“ automatisch nach vier Jahren.

Der Aufstieg von Niander Wallace und seinem Konzern

Das Wissenschafts-Genie Niander Wallace (Jared Leto) löst im Jahr 2025 mit genetisch verändertem Essen die weltweite, durch den Black Out und den Zusammenbruch der Systeme ausgelöste Hungerkrise. Seine Wallace Corporation breitet sich im gesamten Sonnensystem aus und löst die Tyrell Corporation als dominierenden Konzern ab. Wallace entwickelt im Verborgenen auch die Replikanten weiter.

Der Kurzfilm „2036: Nexus Dawn“ mit Jared Leto

Der nächste Kurzfilm spielt im Jahr 2036: Niander Wallace übt in einem Meeting Druck auf Politiker aus, um Replikanten wieder zu erlauben. Als Argumente führt er an, dass seine neuen Nexus-9-Replikanten viel besser gehorchen als die früheren, aufständischen Modelle. Trotzdem scheinen auch Wallaces Nexus-9-Modelle durchaus über Emotionen zu verfügen. In einem Promo-Video lässt sich erkennen, wie die von Wallace entwickelte Luv (Sylvia Hoeks) weint. Eine letzte Eigenschaft: Die Nexus-9-Modelle haben unter ihrem rechten Auge ein Implantat, das sie klar als Replikanten identifiziert. Der kompliziertere Voight-Kampff-Test aus „Blade Runner“ ist somit zur Replikanten-Identifikation nicht länger vonnöten.

Die Jahre 2040-48 und der letzte Kurzfilm „2048: Nowhere To Run“

Wie auf der Webseite roadto2049.bladerunnermovie.com nachzulesen ist, kam mit der Wiedereinführung der Replikanten in den frühen 2040ern auch die Blade-Runner-Einheit zurück: Sie macht in Los Angeles wie früher Jagd auf Replikanten, die aus dem Verkehr gezogen werden sollen. Ryan Goslings K ist solch ein Blade Runner.

Im Jahr 2048 spielt dann der letzte vorab veröffentlichte Kurzfilm „2048: Nowhere To Run“ mit Dave Bautista in der Rolle des Nexus-8-Replikanten Sapper Morton. Morton hatte sich seit dem Verbot der Replikanten 2023 versteckt und führt ein friedliches Leben: Er verkauft Würmer, die die einzige Quelle von Proteinen auf der Erde sind. Schließlich gibt es kein frisches Essen mehr auf dem Planeten, nur noch das genetisch veränderte Essen der Wallace Corporation. Sapper Morton wird bereits in „2048: Nowhere To Run“ in ungewollte Ereignisse verstrickt und spielt auch in „Blade Runner 2049“ eine Rolle.

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • TheFog

    Schön zusammengefasst!

  • Deliah C. Darhk

    Danke für die Zusammendassung.
    Sehr hilfreich. :)

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust</strong> Trailer DF
Fifty Shades Of Grey 3 - Befreite Lust Trailer DF
43 956 Wiedergaben
<strong>Rampage</strong> Trailer (3) OV
Rampage Trailer (3) OV
1 147 Wiedergaben
<strong>Die kleine Hexe</strong> Trailer DF
Die kleine Hexe Trailer DF
16 066 Wiedergaben
<strong>Dundee: The Son Of A Legend Returns Home</strong> Teaser OV
Dundee: The Son Of A Legend Returns Home Teaser OV
750 Wiedergaben
<strong>Wunder</strong> Trailer (2) DF
Wunder Trailer (2) DF
15 405 Wiedergaben
<strong>Avengers 3: Infinity War</strong> Trailer DF
Avengers 3: Infinity War Trailer DF
40 819 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Hollywoods älteste aktive Schauspielerin Connie Sawyer mit 105 Jahren gestorben
NEWS - Stars
Dienstag, 23. Januar 2018
Hollywoods älteste aktive Schauspielerin Connie Sawyer mit 105 Jahren gestorben
Gerücht: Scarlett Johansson wird mit "Black Widow" zur bestbezahlten Schauspielerin
NEWS - Stars
Dienstag, 23. Januar 2018
Gerücht: Scarlett Johansson wird mit "Black Widow" zur bestbezahlten Schauspielerin
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 18.01.2018
Hot Dog
Hot Dog
Von Torsten Künstler
Mit Til Schweiger, Matthias Schweighöfer, Heino Ferch
Trailer
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft
Von Tim Trageser
Mit Oskar Keymer, Lina Hüesker, Georg Sulzer
Trailer
Downsizing
Downsizing
Von Alexander Payne
Mit Matt Damon, Kristen Wiig, Christoph Waltz
Trailer
Die dunkelste Stunde
Die dunkelste Stunde
Von Joe Wright
Mit Gary Oldman, Kristin Scott Thomas, Ben Mendelsohn
Trailer
It Comes At Night
It Comes At Night
Von Trey Edward Shults
Mit Joel Edgerton, Kelvin Harrison Jr., Carmen Ejogo
Trailer
Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit
Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit
Von Adam Penny, Marta György Kessler
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top