Mein FILMSTARTS
Stephen Kings "Es": Eine "sehr, sehr verstörende" Flashback-Szene wurde aus der Kinofassung geschnitten
Von Julius Vietzen — 07.10.2017 um 18:00
facebook Tweet

Bei fast allen Filmen werden Szenen gedreht, die dann nicht im Kino zu sehen sind – so auch bei „Es“, wie Pennywise-Darsteller Bill Skarsgård kürzlich verriet. Wie genau die Szene aussehen könnte, verrät ein Blick auf die ersten Skriptentwürfe.

In Stephen Kings Roman „Es“ wird in mehreren Zwischenkapiteln immer wieder auf die lange und blutige Geschichte der Stadt Derry eingegangen, die seit Jahrhunderten eng mit der außerirdischen und interdimensionalen Titelfigur verbunden ist. In Andy Muschiettis „Es“ spielt diese historische Dimension jedoch keine große Rolle, der argentinische Regisseur konzentriert sich hauptsächlich auf die Jugend der Protagonisten in den späten 80er Jahren. Doch wie Pennywise-Darsteller Bill Skarsgård kürzlich im Rahmen des Playback-Podcasts der Kollegen von Variety verriet, wurde zumindest eine Szene gefilmt, die in der Vergangenheit spielt, auch wenn diese nicht in der Kinofassung landete.

„Wir haben eine Szene gedreht, die eine Rückblende ins 17. Jahrhundert ist, in eine Zeit bevor Pennywise Pennywise war“, so Skarsgård. Was genau er damit meint, erklärt der schwedische Schauspieler anschließend: In der „sehr, sehr verstörenden“ Szene sei er noch nicht der Clown gewesen, als der Es zumeist auftritt. Stattdessen habe er mehr wie er selbst ausgesehen. „Das war so eine Art Hintergrundgeschichte für Es oder dafür, wo Pennywise herkommt“, fuhr Skarsgård fort und deutete zudem an, dass man die Szene vielleicht im bereits angekündigten „Es 2“ zu sehen bekommen könnte. Zumindest sei Pennywise‘ Vergangenheit aber etwas, das man im zweiten Teil sehr gut ergründen könnte. „Die Idee dahinter ist, dass die Kreatur Es jahrtausendelang inaktiv war, in einer Art Winterschlaf“, erklärt der Pennywise-Darsteller abschließend.

Alles, was ihr zum Monster aus Stephen Kings "Es" wissen müsst

Genauer ging Skarsgard in dem Podcast zwar nicht mehr auf die Szene ein, allerdings lässt sich mit Blick auf die früheren Drehbuchversionen von „Es“ spekulieren, wie diese Flashback-Szene womöglich ausgesehen hätte: In seinem Drehbuchentwurf von 2015 hatte Cary Fukunaga, Muschiettis Vorgänger auf dem Regiestuhl, nicht nur die Zahl der jugendlichen Helden von sieben auf sechs reduziert, sondern auch eine Rückblende in das Jahr 1625 eingebaut, als sich die ersten Europäer in der Region des späteren Derry ansiedelten. Darin wacht eine Mutter nachts auf und findet einen als „unfertige Nachahmung eines Menschen“ beschriebenen Pennywise über ihre Kinder gebeugt vor. Sie versucht die Kreatur zu verjagen, scheitert jedoch und lässt sich schlussendlich auf einen grausigen Handel mit dem Monster ein: Wenn sie ihm eines ihrer Kinder willentlich überlässt, wird er sie und ihre restliche Familie vorerst in Ruhe lassen.

„Es 2“ soll nach aktuellem Stand am 6. September 2019 in den amerikanischen Kinos anlaufen, ein deutscher Termin ist noch nicht bekannt. Vorher gibt es jedoch noch die Gelegenheit, den auch ohne die oben beschriebene Szene sehr gruseligen ersten Teil zu sehen: „Es“ läuft bereits seit dem 28. September 2017 in den deutschen Kinos.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Bruce W.
    Ich bezog mich eher auf die Horrorszenen. Das mit der Charakterzeichnung verzeihe ich dem Film gerne.
  • Silvio B.
    Mike wird dafür im zweiten Teil eine tragende Rolle spielen, wenn es nach dem Buch geht. Das Buch wurde ja praktisch geteilt, so sollte man die Tiefe erst bewerten wenn man beide Teile gesehen hat.
  • Fain5
    Mal was anderes als Conjouring? Dabei war der doch mal anders. Es war leider überhaupt nicht gruselig.
  • Fain5
    Sehr gruselig... der war gut.
  • killerloop
    Guter Film, agreed. Sehr gut sogar. Aber nach etwas nachdenken ist es eigentlich kein Horror, sonder eher ein coming-of-age film mit ein paar Jumpscares. Trotzdem. Guter Film. Lässt auf grosses für Chapter 2 hoffen. Macht den der selbe regisseur?
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
"Stirb langsam", "The Raid" und "Game Of Thrones" in einem Film? Trailer zu "Robin Hood – Der Rebell"
NEWS - Videos
Freitag, 16. November 2018
"Stirb langsam", "The Raid" und "Game Of Thrones" in einem Film? Trailer zu "Robin Hood – Der Rebell"
Das sind die teuersten und die günstigsten Kinos Deutschlands
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Das sind die teuersten und die günstigsten Kinos Deutschlands
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 15.11.2018
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Von David Yates
Mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler
Trailer
Night School
Night School
Von Malcolm D. Lee
Mit Kevin Hart, Tiffany Haddish, Mary Lynn Rajskub
Trailer
Burn The Stage: The Movie
Burn The Stage: The Movie
Von Jun-Soo Park
Mit J-Hope, Jeong-guk Jeon, Nam-joon Kim
Trailer
Juliet, Naked
Juliet, Naked
Von Jesse Peretz
Mit Rose Byrne, Ethan Hawke, Chris O'Dowd
Trailer
Was uns nicht umbringt
Was uns nicht umbringt
Von Sandra Nettelbeck
Mit August Zirner, Johanna ter Steege, Barbara Auer
Trailer
Suspiria
Suspiria
Von Luca Guadagnino
Mit Dakota Johnson, Tilda Swinton, Mia Goth
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top