Mein FILMSTARTS
Mehr künstliche Intelligenz als Aliens: Ridley Scott will anderen Fokus in "Alien: Covenant 2"
Von Maren Koetsier — 07.10.2017 um 12:50
facebook Tweet G+Google

In „Alien: Covenant 2“ strebt Regisseur Ridley Scott scheinbar eine (Teil-)Abkehr von den Außerirdischen an und eine Verschiebung des Mittelpunkts hin zur künstlichen Intelligenz.

20th Century Fox

„Alien: Covenant“ blieb an den Kinokassen hinter den Erwartungen zurück, er spielte weltweit 232 Millionen Dollar ein - deutlich weniger als die 403 Millionen Dollar seines Vorgängers „Prometheus“. Das dürfte auch ein Grund dafür gewesen sein, warum Fox die geplanten Fortsetzungen erst einmal auf den Prüfstand stellen wollte, wie es im Juli 2017 hieß. In einem Podcast mit Empire (via ScreenRant) verriet Regisseur Ridley Scott etwas über seine Pläne für den zweiten Teil:

„Ich denke, die Evolution der Aliens ist beinahe zu Ende“, so Scott. Er habe versucht, das zu überwinden und zu einer anderen Geschichte zu wechseln, welche künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt rückt. „Die Welt, welche die künstliche Intelligenz [Anmerk. der Redaktion: Michael Fassbenders David] als Anführer kreiert, wenn er sich auf einem neuen Planeten wiederfindet. Wir haben tatsächlich einen recht großen Entwurf für den nächsten Film.“

"Alien: Covenant 2 + 3" in Gefahr: Fox stellt Ridley Scotts Pläne auf den Prüfstand

Ursprünglich wollte Ridley Scott neben „Alien: Covenant“ noch vier Fortsetzungen drehen, welche die Brücke zu seinem „Alien“-Franchise schlagen sollen; doch dann sprach er nur noch von zwei Sequels. Ob Fox „Alien: Covenant 2“ das grüne Licht gewährt, ist noch nicht bekannt. Vielleicht wollte das Studio lediglich das Budget neu aufstellen.

Alien: Covenant“ ist seit dem 21. September 2017 auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Alien: Covenant Trailer (2) DF

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • FAm Dusk Till Dawn

    Ganz toller Ansatz ... Scott soll lieber nen Fidget-Spinner drehen, statt noch einen Alien Film

  • SumatraRainihrTr?ten

    Kommt auf‘s gleiche raus...

  • The_Lavender_Town_Killer

    Ridley Scott würde gut daran tun diesem Franchise den Rücken zu kehren - undzwar für immer

  • Micox

    Wer finanziert das..?
    Ridley lass es.. Du hast es versemmelt..

  • Marvel5000

    Es war von vornherein ein Fehler, Ridley Scott mit der Regie zu den beiden Alienfilmen zu betrauen. Mit The Martian gab es einen Hoffnungschimmer, aber Covenant zeigt, das Scott nicht mehr in der Lage ist, dem alten Alienfranchise neue Impulse zu geben. Es wäre besser gewesen, man hätte einem anderen Regisseur angeheuert. Ähnlich wie bei Blade Runner 2049 den Villeneuve. Vielleicht sollte man darüber nachdenken, das Villeneuve den nächsten Teil von Alien übernimmt, vielleicht ne Fortsetzungsstory.

  • Jimmy V.

    Sehe ich auch so, auch wenn ich immer interessiert an Scotts "Prometheus"-Ausflügen war (wozu ich auch "Alien: Covenant" mal zähle). Sie sind aber einfach nicht sonderlich gut und können dem Mythos nichts Neues hinzufügen.

  • Da HouseCat

    hahaha.

  • Darklight ..

    Sehr interessante Sichtweise.

    Da könnte viel dran sein...
    Wobei, wenn Du da Recht hast, hingt sogar der Vergelich mit Lucas: denn der würde dann sogar, dank seiner wirklich sehr visionären Ideen und seiner Regie in STAR WARS IV "besser" abschneiden.
    Und ja... viele vergessen immer sehr schnell, daß Filme generell massive Teamworkprodukte sind.

  • TresChic

    Sehe ich genauso. Fassbender war (mal wieder) eine Fehlbesetzung.

  • TresChic

    Vergiss nicht, das Lucas E1-3 extrem in den Sand gesetzt hat, da habe ich mir gewünscht, dass Scott die gedreht hatte.

  • TresChic

    Vielleicht sollte er aber auch einfach aufhören.

  • Fain5

    Ich würde mir bei Covenant 2 weniger Scott wünschen.

  • Fain5

    Life war wirklich ein klasse Reisser. Ich hab lange nicht mehr so angespannt im Kino gesessen.

  • TresChic

    Ja, ok. Magneto passt sehr gut für ihn. Assassin Creed hingegen...nein, da passt er meiner Meinung nach nicht hinein. Er ist schon ein guter Schauspieler aber nur für ganz bestimmte Rollen. Der Leidende, der Gefallene...das ist sein Markenzeichen. The Counselor: beste Leistung bisher.

  • TresChic

    Heute würden sich die Studos wahrscheinlich darum reißen. Du sagst ja selber: wo sind die neuen Kinowelten. Ich muss dir trotzdem wiedersprechen: ich bin der Meinung, dass es noch nie so viel Kreativität zu konsumieren gab wie heutzutage. Wirf mal einen Blick in die Top 10 der angesagtesten Serien. Jede Folge Kinoqualität, zig Mio Budget für eine Folge, geniale Ideen. Da sind deine Spielbergs und Camerons versteckt. :)

  • Sentenza93

    "Das dürfte auch ein Grund dafür gewesen sein, warum Fox die geplanten Fortsetzungen erst einmal auf den Prüfstand stellen wollte, wie es im Juli 2017 hieß."
    Fox, bitte zieht Scott und seinen Alien-Filmen endgültig den Stecker. Ich weiß Blomkamp ist auch nicht unbedingt ein Garant für Qualität, aber versucht es mit ihm. Ich bin schon froh, dass Scott bei "Blade Runner 2049" anscheinend nicht viel zu melden hatte.
    Der Mann leidet anscheinend mittlerweile echt am "George Lucas-Syndrom", allerdings viel extremer. Ich finde die SW-Prequels zwar immer noch nicht wirklich gut, aber man hat immerhin gemerkt, muss ich zugeben, Lucas wollte. Ob gelungen sei dahingestellt, aber er wollte. Scott hingegen wirkt vollkommen neben der Spur.

  • Martin S.

    Ich glaube Ridley Scott ist für Kritik gar nicht mehr zugänglich. Er sieht sich als der große Erschaffer des Alien Universums und feiert vermutlich auch Prometheus und Covenant ab, die beide allenfalls Durchschnitt waren. Warum immer direkt Franchise?

    Ich warte schon auf die News von übermorgen: "Neue Blade Runner Trilogie geplant!"

    "Allerdings sind Denis Villeneuve & Ryan Gosling beim Sequel nicht mit von der Partie, dafür Michael Bay und Dwayne 'The Rock' Johnson"

  • Sentenza93

    Nicht mal im Ansatz. Ja, "Blade Runner 2049" ist lange, schwere Kost, aber bei Weitem nicht so "Ins Gesicht" wie "Covenant".
    Und den ganzen Film über merkt man, dass das alles Villeneuve war und Scott, Gott sei Dank, wohl ruhig.

  • Sentenza93

    Die Andeutung, dass er einer sein könnte, fand ich ganz interessant. Aber der gute Mann musste ja in Interviews immer so drauf rumreiten, warum nicht einfach "Kein Kommentar"? Ein John
    Carpenter sagt bei "Das Ding..." ja auch, dass er das dem Zuschauer überlässt.
    Was ich Scott bei seinen späteren "Blade Runner"-Versionen allerdings zu Gute halten muss ist, dass er diese bescheuerten Voice Over - Kommentare von Deckard entfernt hat. Da haben die Produzenten verkackt.

    Edit: Ich hoffe der originale "Blade Runner" bleibt so wie er jetzt ist und dass Scott nicht noch mehr daran rumdoktort. Und dass nicht wirklich ein Franchise daraus gemacht wird.

  • Darklight ..

    Nein, nein... ganz im Gegenteil, ich meine, Lucas hat mit Episode IV ein Meisterwerk erschaffen. Will sagen, er hatte es auch mal ganz "alleine" zu einem echten Meilenstein der Kinogeschichte gebracht...
    Vor allem waren es ja seine Ideen und vor allem seine Vision (auch wenn mehrfach günstig oder sehr günstig durch andere korrigiert), die großartig war.

    In diesem Punkt sehe ich George Lucas eindeutig als den besseren Regiesseur/Visionär an. STAR WARS ist sein Kind. Auch wenn alle anderen großen Anteil am Erfolg hatten.

    Ich weiß nicht, ob ich Ridley Scott zur Zeit so sehen könnte...
    Das meinte ich mit ein wenig "hinken"...

  • WhiteNightFalcon

    Ridley lass es bleiben.

  • Darth Doom

    Der Final Cut ist die Version die Scott wollte und, wenn ich das richtig im Kopf habe, feiert jeder diese Version.
    Covanant hat die Themen von Blade Runner. David hat vieles von den Replikanten, aus dem ersten Teil. Wie er Walter (zum ersten mal) tötet, ist komplett wie in Blade Runner (2049). Ein Charakter wie David in Blade Runner fände ich sehr cool und passend. (Vielleicht wird so einer in Blade Runner 2052 sein?)

  • Darth Doom

    Fassbender fande ich noch nie fehlbesetzt.

  • Darth Doom

    Sehe was ich bei @Sentenza93 geschrieben habe.

  • Darth Doom

    Prometheus war nicht "KI der Film" und das Covanant mehr wie Alien sein sollte, war mehr eine Entscheidung vom Studio, finde ich.

  • Darth Doom

    Vielleicht sollte Scott wieder zu Blade Runner wechseln...

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Black Panther</strong> Trailer (2) DF
Black Panther Trailer (2) DF
2 396 Wiedergaben
<strong>X-Men: New Mutants</strong> Trailer DF
X-Men: New Mutants Trailer DF
9 028 Wiedergaben
<strong>Happy Deathday</strong> Trailer DF
Happy Deathday Trailer DF
5 103 Wiedergaben
<strong>Fack ju Göhte 3</strong> Trailer DF
Fack ju Göhte 3 Trailer DF
36 658 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
29 885 Wiedergaben
<strong>Saw 8: Jigsaw</strong> Trailer DF
Saw 8: Jigsaw Trailer DF
27 478 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Video: TV-Moderator enthüllt Mega-SPOILER zu "Thor 3" im Interview mit dem geschockten Chris Hemsworth
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 18. Oktober 2017
Video: TV-Moderator enthüllt Mega-SPOILER zu "Thor 3" im Interview mit dem geschockten Chris Hemsworth
So viel "Fack" wie nie: FSK gibt für "Fack Ju Göhte 3" Altersfreigabe und Laufzeit offiziell bekannt
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 18. Oktober 2017
So viel "Fack" wie nie: FSK gibt für "Fack Ju Göhte 3" Altersfreigabe und Laufzeit offiziell bekannt
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top