Mein FILMSTARTS
The Weinstein Company feuert Gründer Harvey Weinstein
Von Annemarie Havran — 09.10.2017 um 12:22
facebook Tweet

In dem von Harvey und Bob Weinstein gegründeten Filmstudio The Weinstein Company wurde die Entscheidung getroffen, Produzent Harvey Weinstein nach lautgewordenen Vorwürfen der sexuellen Belästigung zu entlassen.

Nachdem er zunächst von der Arbeit freigestellt wurde, hat The Weinstein Company den bekannten Filmproduzenten Harvey Weinstein nun fristlos entlassen. Wie unter anderem The New York Times berichtet, zieht der Firmenvorstand diese Konsequenz aus den zuletzt öffentlich gewordenen Vorwürfen der sexuellen Belästigung gegen Weinstein, über die die New York Times in der vergangenen Woche als erstes Medium berichtete.

Harvey gründete das Filmstudio 2005 mit seinem Bruder Bob Weinstein. Der als Exzentriker bekannte Produzent wurde in der Branche lange Zeit „Harvey Scissorhands“ genannt, da er sich häufig die Freiheit herausnahm, bereits fertige Filme nach eigenem Ermessen neu zu schneiden. Als Produzent war Harvey Weinstein bereits lange vor der TWC-Gründung aktiv, betreute unter anderem für seine vorherige Firma Miramax - als Produzent bzw. Ausführender Produzent - „Shakespeare In Love“ (für den er einen Oscar gewann), „Gangs Of New York“, „Der englische Patient“ und Quentin Tarantinos „Kill Bill“-Filme.

The Weinstein Company verantwortete unter anderem „Der Vorleser“ und die Tarantino-Werke „Inglourious Basterds“, „Django Unchained“ und „The Hateful Eight“. Wie sich Harvey Weinsteins Entlassung auf die aktuellen Produktionen des Studios auswirkt, bleibt abzuwarten.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Blue Calx
    Das ist Konsequent, richtig so!
  • Lionheart W.
    Staune immer wie das geht. Wenn er der Gründer ist, wie kann man ihn dann einfach rauskicken? Ist ja in Parteien oft genauso. Lucke von der AfD musste ja auch gehen obwohl er das Ding gegründet hat. Also sollte ich mal eine Firma oder Partei gründen, dürfen dann gerne die anderen gehen wenn sie ein Problem mit mir und meinem Verein haben.
  • Silvio B.
    Wenn das so einfach wäre ;)
  • Sentenza93
    Eine der Personen in Hollywood, bei der ich mich immer gefragt habe, warum Leute mit ihm arbeiten wollten bzw. sich an ihn wandten.Der Mann hat einen Gilliam, einen Scorsese und Gott weiß wen schon zur Verzweiflung gebracht.Ich freu mich zwar das er jetzt erstmal "weg" ist, auch wenn der Grund schrecklich ist. Hoffe er bekommt seine Strafe.
  • Aequitas
    Wieso unbewiesen? Wenn einer aussergerichtlich Abfindungen zahlt um sich das Schweigen zu erkaufen, stimmt offensichtlich irgendwas nicht.
  • Aequitas
    Nur weil Jackson freigesprochen wurde heisst das noch lange nicht, dass er unschuldig war - wäre ja gelacht, wenn es auf unserer Welt auf einmal Recht und Fair zugehen würde ;-).Bei Weinstein sind momentan alles Vermutungen, ich will ihn nicht vorverurteilen aber es würde mich nicht überraschen, wenn die Beweise noch auftauchen. Man sollte immmer etwas Zeit verfliessen lassen, bevor man sich einer Meinung (ohne die Fakten zu kennen) sicher sein kann. Die Wahrheit lässt meistens ein Weilchen auf sich warten.
  • WhiteNightFalcon
    Über interne Machtkämpfe geht sowas recht flott. Auch ein Steve Jobs wurde damals ja kurzerhand mal bei Apple rausgeworfen, weil der Aufsichtsrat ihn als schädlich für die Firma hielt.
  • Deliah C. Darhk
    Wenn Du Anteile / Aktien verkaufst, gehören sie Dir einfach nicht mehr.In einer Partei ist's noch einfacher. 1., weil Du sie alleine gar nicht gründen kannst. 2., weil dort jede Funktion abgewählt werden kann.
  • Deliah C. Darhk
    Angst vor einem Imageschaden durch ein öffentliches Verfahren dürfte es wohl erklären."Nur weil Jackson freigesprochen wurde heisst das noch lange nicht, dass er unschuldig war"Damit sagst Du es im Grunde selbst.Ich sehe es eher kritisch, wenn eine anschuldigende Person zuvor Geld angenommen hat. Damit lässt sich keine Gerechtigkeit und auch keine Aufarbeitung erreichen. Da geht es also nicht drum, sondern eher um eine Vorteilsnahme. Da stehen dann auch die Fragen im Raum, warum nicht sofort offiziell und öffentlich, und warum dann doch jetzt/nach langer Zeit?Gab's keinen Nachschlag auf die Zahlung? Dann sprechen wir potentiell über einen Erpressungsversuch.Fakt ist, dass eine erfolgreiche Ermittlung der Hintergründe mit fortschreitender Zeit schwindet. Das spricht mE nicht dafür, dass da "jetzt" erst wirklich etwas aufgeklärt werden soll.
  • Aequitas
    Sieht auf jeden Fall nicht so aus, wie wenn Weinstein unschuldig wäre!
  • Aequitas
    Wie weitere Enthüllungen beweisen, scheint da schon was zu sein. Mich verwundert es nicht, Hollywood ist gibt sich nach aussen fortschrittlich wird aber von einigen widerlichen Schmierlappen beherrscht! Schon nur der ganze Beauty- und Schönheitswahn zeigt doch, dass da nicht nur die Requisiten Fassaden sind!
  • Aequitas
    Klar darf ich aufgrund von aufgedeckten Fakten beurteilen, nicht zu verwechseln mit verurteilen. Und ob Jackson wirklich unschuldig war (nur weil er nicht verurteilt wurde) steht in den Sternen geschrieben. Wie wir ja jetzt bei Weinstein sehen, können sich mächtige und reiche Menschen nach wie vor das Recht erkaufen!
  • Aequitas
    Weisst Du was, glaube Du weiterhin an Deinen heiligen Harvey Weinstein, vielleicht eiferst Du ihm auch nach, es liegt nicht an mir Dich vom Gegenteil zu bezeugen.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame "Honor"-TV-Spot
Once Upon A Time In... Hollywood Trailer DF
Brightburn Trailer DF
Dora und die goldene Stadt Trailer (2) OV
John Wick: Kapitel 3 Trailer (2) DF
Kleine Germanen Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
"Bridget Jones‘ Baby": Warum sieht Renée Zellweger plötzlich so verändert aus?
NEWS - Stars
Sonntag, 17. März 2019
"Bridget Jones‘ Baby": Warum sieht Renée Zellweger plötzlich so verändert aus?
Einer der schönsten Kinderfilme seit sehr langer Zeit: Fahri Yardim über "Rocca verändert die Welt"
NEWS - Stars
Freitag, 15. März 2019
Einer der schönsten Kinderfilme seit sehr langer Zeit: Fahri Yardim über "Rocca verändert die Welt"
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top