Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Zum Start von "Geostorm": Die spektakulärsten Naturkatastrophen im Film
    Von Christian Fußy, Andreas Staben — 18.10.2017 um 21:00
    facebook Tweet

    Tödliche Hitze und mörderische Kälte: Im Katastrophenreißer „Geostorm“ sorgt extremes Wetter für dramatische Zerstörungen. Wir präsentieren euch dazu sieben besonders eindrucksvolle Naturdesaster aus der Filmgeschichte.

    United Artists
    Der Sturm bricht los in John Fords "The Hurricane"
    „...dann kam der Orkan“ (1937)

    Die Katastrophe:  Ein Hurricane

    Die filmhistorisch erste Welle von Katastrophenfilmen gab es bereits in den 1930er Jahren und wie umwerfend das aussehen kann, zeigte keiner besser als der vierfache Regie-Oscar-Gewinner John Ford in seinem Südseedrama „The Hurricane“ – und das ganz wörtlich. Denn er entfesselte eine viertelstündige Sturmsequenz, die sich gewaschen hat:

     

    Der vor allem für seine Western wie „Stagecoach“ und „Der schwarze Falke“ berühmte Ford konnte mit seinem Team vier Monate an der klimaktischen Unwettersequenz arbeiten und durfte dabei die für damalige Verhältnisse gigantische Summe von 400.000 Dollar verbraten. Dass der Hurrikan (der deutsche Titel „…dann kam der Orkan“ ist meteorologisch verharmlosend) vollständig im Studio entstanden ist und nicht an Originalschauplätzen wie es sich der Regisseur gewünscht hatte, ist kaum zu glauben.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Gleich drei Naturkatastrophen im Trailer zu Asylums "Geostorm"-Abklatsch "Geo-Disaster"
    • "Geostorm": Im neuen Trailer zum Katastrophen-Thriller rettet Gerard Butler die Welt vor dem Wetter
    • Zum Start von "Deepwater Horizon": Die 7 besten Filme, die auf realen Katastrophen beruhen
    • Keinen Bock auf Marvel, DC & Co.: "Independence Day"-Regisseur Roland Emmerich lästert über Superheldenfilme
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top