Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Was macht eigentlich… "O.C., California"-Star Adam Brody?
    Von Christian Fußy — 20.10.2017 um 17:45
    facebook Tweet

    In dieser Specialreihe begeben wir uns auf Spurensuche und finden für euch heraus, was aus früheren Schauspielstars wurde, um die es in der Zwischenzeit leiser geworden ist.

    Warner Bros. Television

    Adam Brody hatte seinen Durchbruch als sexy Nerd Seth Cohen in der Jugendserie „O.C., California“.  Zusammen mit seinem Adoptivbruder Ryan (Benjamin McKenzie) muss sich Seth nicht nur mit typischen Teenie-Problemen wie Mobbing oder Mädchenstress herumschlagen, sondern auf dem Pfad der Mannwerdung auch heftige Schicksalsschläge wie die Drogenabhängigkeit der eigenen Mutter oder einen Todesfall im engsten Umfeld überwinden. Seth sorgte bei all dem Drama immer wieder für amüsante Momente, in die Brody viel von seinem eigenen Humor einfließen ließ. Seine Darstellung des sensiblen Jugendlichen kam bei Fans und Kritikern gut an, die Figur blieb bis zum Ende der Serie im Jahr 2007 ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt der Show. Aber was ist danach aus Adam Brody geworden?

    Warner Bros. Television
    Adam Brody und Rachel Bilson in „O.C., California“

    Bereits während seiner Zeit bei „O.C., California“ konnte man Brody auch gelegentlich auf der großen Leinwand sehen: Er übernahm mittelgroße Rollen im Kiffer-Kultfilm „Smiley Face“ und der pechschwarzen Komödie „Thank You For Smoking“, außerdem nahmen ihn in „Mr. & Mrs. Smith“ die Auftragskiller Angelina Jolie und Brad Pitt ins Visier, bevor sie sich ineinander verliebten.

    D.R. , 20th Century Fox
    Brody gerät in „Mr. & Mrs. Smith“ zwischen die Fronten

    Nach „O.C.“ konzentrierte sich Brody dann vorerst auf seine Filmkarriere. Im augenzwinkernden Blut-und-Busen-Horror „Jennifer’s Body“ spielte er an der Seite von Megan Fox und Amanda Seyfried den Leadsänger einer Rockband, zudem war er im Holocaustüberlebenden-Drama „Death In Love“ und in Kevin Smiths Buddy-Komödie „Cop Out“ zu sehen. 2012 gehörte er dem Ensemble-Cast der Tragikomödie „Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt“ an, in der neben Steve Carrell und Keira Knightley auch T.J. Miller, Gillian JacobsAmy Schumer und Patton Oswalt zu sehen sind. Trotz hochkarätiger Besetzung floppte das Weltuntergangs-Rührstück an den Kinokassen.

    Universal Pictures Germany
    Brody in „Auf der Suche nach einem Freund für das Ende der Welt“

    2013 spielte Brody die Hauptrolle in „Dschungelcamp – Welcome To The Jungle“ an der Seite der belgischen Waffe Jean-Claude Van Damme. Im Porno-Biopic „Lovelace“ (wieder mit Amanda Seyfried) verkörperte er den Erotikdarsteller Herbert Streicher, der durch seine Rolle im Schweinkram-Meilenstein „Deep Throat“ unter dem Pseudonym Harry Reems bekannt ist.

    Hélios Films
    Amanda Seyfried und Adam Brody als Linda Lovelace und Harry Reems

    Es folgten wieder einige kleinere Rollen, ehe er 2016 erneut mit Kevin Smith zusammenarbeitete: In „Yoga Hosers“ spielte er den Schlagzeuger Ichabod. Dieser Part war Brody auf den Leib geschneidert, denn der Schauspieler trommelt schon seit 2005 in der Indie-Band Big Japan, die Gruppe hat bisher ein Album veröffentlicht und tritt, vor allem wegen Brodys anderweitiger Verpflichtungen nur sehr sporadisch live auf.

    Invinciple Pictures
    Rocker Ichabod in „Yoga Hosers“

    Zuletzt ist Brody wieder vermehrt im TV zu sehen. Er absolvierte Gastauftritte in „House Of Lies“ und „New Girl“, außerdem spielt er an der Seite von Martin Freeman und Ron Perlman die Hauptrolle in der Cyber-Crime-Serie „StartUp“, die in den USA exklusiv auf der Streaming-Plattform Crackle zu sehen ist. Bei uns läuft die Serie seit 2016 auf Amazon Video. Es wurden bisher zwei Staffeln produziert, ob die Serie weiter fortgesetzt wird, ist bisher nicht bekannt.

    Crackle
    Brody mit Ron Perlman in „Startup“

    Dass der Frauenschwarm demnächst in „Hollyweed“ zu sehen sein wird, steht hingegen schon fest. Der TV-Film ist eine weitere Kollaboration mit Slacker-König Kevin Smith und befindet sich derzeit in der Post-Produktionsphase. Mit dem Horror-Film „The Wanting“, wo er den Ehemann von „Silicon-Valley“-Star Amanda Crew spielt, kehrt er demnächst auch ins Kino zurück. Privat ist Brody seit 2014 mit Schauspielerin Leighton Meester („Gossip Girl“) verheiratet, das Paar freute sich 2015 über die Geburt einer Tochter.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top