Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Zum Kinostart von "Saw 8: Jigsaw": Die 25 perversesten Folterfallen aus "Saw 1 - 7"
    Von Christoph Petersen — 25.10.2017 um 21:00
    facebook Tweet

    Zum Kinostart von „Jigsaw“ erinnern wir uns noch einmal an die kränksten Apparaturen des Dreirad-Psychopathen aus den ersten sieben Teilen der extrem erfolgreichen Horrorfilm-Reihe zurück.

    Platz 24:

    Der Stacheldraht-Wald

    Welcher Film: Saw
    Das Opfer: Paul Leahy (Mike Butters)
    Überleben: Nein

    Die Falle: Obwohl eigentlich kein konkreter Anlass dazu bestand, versuchte sich Paul Leahy umzubringen, indem er sich die Pulsadern aufschnitt. In Jigsaws Augen ein Verrat am eigenen Leben. Deshalb verfrachtet der Serienkiller sein Opfer in die Mitte eines Waldes aus Stacheldraht. Paul bleibt eine Stunde, um sich durch den Wald aus rasiermesserscharfen Klingen zu kämpfen und den Ausgang zu erreichen. Diesmal muss sich Paul nicht schneiden, um sich umzubringen, sondern um am Leben zu bleiben. Tage später wird seine verwesende Leiche von der Polizei entdeckt - blutüberströmt und nur mit einer weißen Unterhose bekleidet hängt er im Stacheldraht.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Neuer Clip aus "Jigsaw" beweist: Todesfallen in "Saw 8" sind sadistisch wie eh und je
    • Neuer Trailer zu "Saw 8: Jigsaw": Reise durch alle Teile des Folter-Franchise
    • "Saw 8: Jigsaw": Geschnitten oder nicht? FSK gibt Altersfreigabe zur blutigen Folterei bekannt
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top