Mein FILMSTARTS
    "Alles Geld der Welt": Ridley Scott schneidet Kevin Spacey komplett raus und ersetzt ihn durch Christopher Plummer
    Von Tobias Mayer — 09.11.2017 um 09:09
    facebook Tweet

    Nach den zahlreichen Vorwürfen gegen Kevin Spacey entschied sich Ridley Scott nun, den Star komplett aus seinem neuen Film „All The Money In The World“ zu entfernen – obwohl der Thriller bereits fertig ist und in wenigen Wochen startet.

    Fabio Lovino

    Im Zuge des Weinstein-Skandals wurde auch Kevin Spacey mit Vorwürfen von sexueller Belästigung und Missbrauch konfrontiert. Netflix zog rasch Konsequenzen – der Streamingdienst beendete die Zusammenarbeit mit dem Schauspieler und Produzenten, obwohl der Dreh zur sechsten Staffel seiner Serie „House Of Cards“ gerade erst begonnen hatte. Nun wird der zweifache Oscarpreisträger („American Beauty“, „Die üblichen Verdächtigen“) aus einem weiteren Projekt entfernt – das dem Vernehmen nach allerdings schon fertig war. Wie Deadline zuerst berichtete und mittlerweile weitere Branchenmagazine bestätigten, entschied Regisseur Ridley Scott zusammen mit seinen Produzenten Dan Friedkin und Bradley Thomas von Imperative Entertainment, Kevin Spacey aus dem Thriller „Alles Geld der Welt“ zu schneiden.

    Spacey spielte J. Paul Getty, den reichsten Menschen der Welt, der die Lösegeldzahlung für seinen entführten Enkel Paul Getty III. (Charlie Plummer) verweigert. Sein Dreh, für den er eine dicke Maske trug, soll je nach Quelle zwischen acht Tagen und zwei Wochen gedauert haben. Variety geht deswegen davon aus, dass „Alles Geld der Welt“ trotz des sehr ungewöhnlichen Eingriffs noch rechtzeitig zum angesetzten US-Kinostart am 22. Dezember 2017 auf die Leinwände kommen kann. Ridley Scott ist bekannt dafür, bei seinen Filmen mit vergleichsweise wenigen Drehtagen auszukommen. Sein ambitionierter Plan sieht vor, Spaceys Szenen nun umgehend mit Oscarpreisträger Christopher Plummer (nicht mit Charlie Plummer verwandt) neu zu drehen. Außerdem muss das Werbematerial zum Film geändert werden, also vor allem der Trailer und das Poster. Plummer soll übrigens auch von Anfang an Ridley Scotts erste Wahl für die Rolle gewesen sein, das Studio bestand damals aber wohl auf einen größeren Star.

    "House Of Cards": Netflix feuert Kevin Spacey

    Cast, Crew und der Verleih Sony Pictures sollen den zusätzlichen Dreharbeiten zugestimmt haben. Zwar sei Spaceys Ex-Rolle J. Paul Getty in vielen Szenen die einzige wichtige Figur, dennoch müssen wohl auch die Hauptdarsteller Michelle Williams als Mutter des Entführten und Mark Wahlberg als Verhandlungsexperte zurück ans Set.

    Alles Geld der Welt“ (im Original: „All The Money In The World“) wird nicht wie geplant auf dem AFI Fest laufen. Der deutsche Start ist derzeit für den 15. Februar 2018 angesetzt. Der Thriller geht auf die tatsächliche Entführung von John Paul Getty III zurück, die 1973 in Italien passierte. Vorlage fürs Skript ist John Pearsons Sachbuch „Painfully Rich“. 

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Da habe ich schon weit Schlimmeres erlebt, und da war nicht immer Alkohol im Spiel.Die Reaktion Umstehender, wenn ich protestierte?Mensch Mädel, der hat's doch nett gemeint.Alltagsrealität. Nicht schön, aber eher harmlos hinsichtlich echter Gewalt und vollzogener Aufdrängung. ^^
    • SonnyC
      Ich trinke auch gerne mal einen. Aber schlechtes Verhalten darauf zu reduzieren (und das ist für Spaceys Verhalten dann doch sehr blumig formuliert) habe ich schon immer gehasst. Für mich ist es eher das Ausnutzen eines vermeintlichen Machtverhältninsses. Ich wünsche mir dann trotzdem für dich, dass du nicht Opfer von dieser ärgerlichen Alltagsrealität wirst.Moralisch kommen wir aber irgendwo dann wohl nicht zusammen, aber wenigstens sind deine Gedanken kein oberflächlicher Scheiss wie bei so manch anderen... ;)
    • Deliah C. Darhk
      Die missbräuchliche, also hier sexuelle, Handlung muss vollzogen sein.Das trifft zwischen Rapp und Spacey nicht zu.Moral darf jeder für sich selbst definieren. Hängt in grossen Teilen vom individuellen Weltbild und kulturellem Hintergrund ab, von den moralischen Werten, die man für sich selbst festgelegt hat, um sein Leben daran auszurichten.Das gilt aber auch für die Menschen, deren Werte unseren eigenen unpassend erscheinen.Um deine Fragen zu beantworten:Allgemein ist es ein Versuch.Was für ein Versuch hängt aufgrund fehlender Fakten von der moralischen Bewertung ab.Dazu kann ich Dir nur sagen, wie ich es moralisch bewerte, nämlich als die sehr ungeschickte Anmache eines dicht gesoffenen Mannes. So etwas kommt alle Nase lang auf Partys vor. Zumeist, wenn es um eine Frau an Rapps Stelle geht. Deswegen sehe ich die ganze Geschichte als einen ärgerlichen Teil von Alltagsrealität, so wie die sinnlosen Klavierstunden der Nachbarstochter, und die tun manchmal wirklich nicht nur in den Ohren weh.
    • SonnyC
      Okay... gib mir mehr. Was ist es denn als allgemeine Definiton? Ermüdungserscheinung?Und was ist es moralisch?
    • Deliah C. Darhk
      Vielleicht nur, weil die Vorwürfe ihn zu sehr belasten. Oder kennst Du eine Quelle, die den Hintergrund der Therapie zuverlässig erläutert?Falls ja, würde ich sie aufrichtig gerne lesen.
    • Deliah C. Darhk
      Für dich. Nicht für die strafrechtliche oder allgemeine Definition.Also, um deine Frage zu beantworten: Nein.
    • SonnyC
      Niemand kann ihm jetzt noch was beweisen. Aber hast du eine Leiche im Keller, kannst du es sicher noch irgendwo widerlegen. Weisst du aber, dass du sowas öfter gemacht hast und dann evtl. eine Welle losgetreten wird, dann steht du komplett als lügender Arsch da. Somit war die Hoffnung sicher da, dass man es mit einem "Sorry and i´m gay by the way" relativieren kann. Wie man sieht, kamen ja dann auch andere mit um die Ecke.
    • SonnyC
      Wenn sich ein erwachsener Mann auf einen 14jährigen legt, dann ist das für mich Missbrauch.
    • Deliah C. Darhk
      Ist auch meine Einstellung.Wenn ich eine persönliche Grenze ziehe ist es auch meine Verantwortung diese zu kommunizieren.
    • Deliah C. Darhk
      War mir schon klar. Ich kenne meine Texte.Übrigens: "Die zweifache im übertragenen Sinne "Vergewaltigung" ..."Bitte korrekt zitieren.
    • Deliah C. Darhk
      Tja, abgesehen davon, dass Kritiken nie objektiv sind, hängt gar nicht vom Ausgang des Verfahrens ab, wie mein Post zu bewerten ist, denn der Fakt, dass Scott vor diesem in jener Weise gehandelt hat ist unveränderbar. Der bleibt, und er widerspricht dem Grundsatz der Rechtsstaatlichkeit, der Unschuldsvermutung.
    • Deliah C. Darhk
      Ist schon eine sehr grenzwertige Vorgehensweise, auf die ich persönlich abhängig von Stimmung und Typ ebenso mit einem Lachen, wie mit einer Ohrfeige reagieren könnte.Was für mich hier aber am Nachhaltigsten eine Aussage transportiert ist Harrys Angabe, dass er den Vorfall über Jahre als Witz angenommen und kommuniziert hat. D. h. im Umkehrschluss, dass er in Spaceys Handeln damals keine sexuelle Motivation und/oder Belästigung erkannte.Lt. Harry selbst ist es erst der mediale Shitstorm gewesen, welcher ihm dieses Bewusstsein gab, und damit entspricht es keiner authentischen Empfindung mehr, sondern einer nachträglich konstruierten.Das entspricht exakt der Psychologie, die ich hier die ganze Zeit angemahnt habe.Spricht für mich eher gegen das Fundament der Vorwürfe, denn seien wir mal realistisch: Bei jeder Anmache, die nicht vorher erfolglos beendet wird, kommt irgendwann der Punkt, an dem zum ersten Mal angefasst wird, und ein Kerl der FRAGEN muss, ob er dass jetzt darf, der geht im Regelfall leer aus.Kevin hat gebaggert. Er hat ausgetestet. Es kam nicht an. Er hat aufgehört.Aus die Maus, für mich zumindest.
    • Micox
      Nun ja, ich denke wir meckern beide auf allerhöchstem Niveau.. Aber ich bitte dich.. Denke an die Kostüme, das Make-up, das Bühnenbild usw.. Auch die Charaktere waren klasse.. Ich fand GONY super.. und ich hätte mir definitiv einige Oscars gewünscht.. DDL in TWBB war natürlich nicht von dieser Welt..
    • Deliah C. Darhk
      Solange er nicht von einem Gericht verurteilt wurde ist in einem Rechtsstaat gar nichts bewiesen. Dafür muss man keine Insiderin, sondern einfach nur Demokratin sein.Mein Post begann mit "So wie ich das sehe ... und ist als somit eine nach Art. 5 GG geschützte Meinungsäusserung kenntlich gemacht.Ist deutlich zu lesen, ausser natürlich durch Fan-Brillen oder wenn man bei Zecki Müller die Deutsch-Nachhilfe geschwänzt hat.Bevor Du meinst andere Leute erziehen zu wollen, versuch erst mal selbst erwachsen zu werden und Texte richtig zu lesen, unser Rechtssystem zu verstehen ...So das Zeug, das reife Erwachsene drauf haben.Dann fällt Dir vielleicht sogar auf, dass mein Post eine Beurteilung seiner Arbeit war, denn gerade in der Kunst hat die auch eine charakterliche Seite, was Dir ja offenkundig fremd ist. ^^Und wenn Du den Artikel anständig gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass lt. News nicht das Studio, sondern Scott persönlich diese Entscheidung getroffen hat. Ergo muss er sich dieser Verantwortung stellen, und das heisst im Guten, wie eben auch im Schlechten, und deine überempfindliche Brille ist mir dabei vollkommen egal.BtwUm auf deine eigene Geisteshaltung einzugehen:Beurteile meine Texte, nicht meinen Charakter. Dann bist Du hier richtig.XP (@Zeckie: Zynismus verstanden?)Den Mund lasse ich mir von Dir sicher nicht verbieten.Ist schon ein merkwüediges RECHTSempfinden, welches Du hier propagierst: Selbstjustiz und Meinungsunterdrückung. Willkommen in Flos Boot Camp. ^^Und Du willst andere Leute erziehen. Funny Game.
    • SonnyC
      Also ich habe mich jetzt mal quer gelesen, aber muss hier echt vehement den Kopf schütteln.Relativiert ihr hier tatsächlich Missbrauch, nur weil Spacey ein toller Schauspieler ist?Lächerlich seid ihr.P.S. : Ich weiss i. Ü. auch nicht warum die Polanskis und Allens dieser Welt noch walten und schalten dürfen wie sie wollen (falls hier jemand etwas relativieren will).
    • Micox
      Bin ich ganz anderer Meinung.. GONY ist ein Meisterwerk.. DDL in Höchstform..
    • Hans H.
      Also ich bin mir sicher, Kevin Spacey hat mich in einer Folge House of Cards, als er wieder einmal den Zuschauer angesprochen hat, eindeutig zweideutig angelächelt und mit dem Auge gezwinkert. Hat jemand die Nummer der Weinstein-Hotline ? Es ist einfach nur lächerlich !
    • Deliah C. Darhk
      Also, Juristin bin ich definitiv nicht. ;)Nein, baggern ohne anfassen ist zumindest in Deutschland lt StGB 184 (?) keine sexuelle Belästigung. In Amiland weiss ich nicht. Mein Mann war sich auch nicht ganz sicher.Eine sB im Sinne des StGB liegt nur dann vor, wenn eine Person eine andere Person in sexuell motivierter Weise körperlich berührt UND diese Berührung aufgrund (!) der sexuellen Motivation als Belästigung empfunden wurde, heisst nach meinem Rechtsverständnis im Moment des Geschehens und nicht nach späterer Überlegung, da hier ein emotionaler Schaden benannt wird und dieser entweder empfunden wurde oder eben nicht.Bedeutet: Packst Du mir an den Hintern, weil Du testen willst, ob ich echtes Nappa trage fehlt das Merkmal der sexuell bestimmten Handlung.Dafür lässt mein Knie dich ggflls am nächsten Tag Blut pinkeln, aber eine sexuelle Belästigung im Sinne des Gesetzes war es nicht.Jetzt ist die Definition einer sexuellen Motivation natürlich sehr fliessend.Streng genommen gehört das Streicheln meines Armes, wenn Du mich darüber abschleppen willst schon dazu, obwohl es Dir vermutlich nicht einmal bewusst ist, wohingegen ein Grabscher an die Hüfte, den ich persönlich als viel unangenehmer empfände u. U. nur eine aufmunternde Geste der Tanzaufforderung darstellt.Zudem bin ich der Meinung, dass Schuld Kenntnis und Vorsatz der Grenzüberschreitung voraussetzt. Das heisst für mich, ich muss dem Baggerer z. B. durch Abwendung oder Verneinung eine klare Grenze gezeigt haben. Erst, wenn er die überschreitet und mich dann sexuell bestimmt berührt sehe ich eine sexuelle Belästigung.Ich verfolge jetzt nicht jeden einzelnen Vorwurf. Kann sein, dass ich da einfach was nicht weiss. Aber wenn Spacey ohne eine solche Grenze gefummelt hat, bzw nicht über sie hinaus, ist er mE zwar ein vollhorstiger Macho-A'sch, aber nicht schuldig, da er sich im Rahmen einer Kontaktaufnahme befand. Liegt seine Motivation für's Anfassen allein im näheren Kennenlernen der Persönlichkeit, sowieso nicht, weil das sexuelle Merkmal fehlt.In jedem Fall ist noch vieles möglich und nichts bewiesen, und so sollte man mit Spacey auch umgehen.Ich war von Jacksons und Kachelmanns Schuld lange überzeugt. Da lag ich offensichtlich falsch, wobei ich gegen Jackson voreingenommen war, weil es um Kinder ging. Mutterinstinkt vermutlich.Zu Türck sagte ich sofort, der Vorwurf sei unstimmig, denn wenn ein Mann, der keine Waffe greifbar hat versucht mich zum BJ zu zwingen, dann beisse ich pragmatisch zu und auch ab! Deswegen glaubte ich der Beschuldigeren damals nicht, und damit lag ich richtig.
    • Silvio B.
      Ok, ok...Mit jemandem vom Fach will ich mich natürlich nicht anlegen :)Ich wünsche mir natürlich auch, dass die Sache mal wieder zu hoch geschaukelt wird, aber mein Gefühl sagt halt was anderes.Aber mal davon abgesehen. Auch zu stürmisches Anbaggern und vielleicht noch grabbschen ist sexuelle Belästigung.Übrigens habe ich zB nie an Jackson gezweifelt ;)
    • Deliah C. Darhk
      Kenne ich noch nicht. Wo finde ich das?
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Midsommar Trailer DF
    3 From Hell Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Encounter Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Doch nicht tot? Diese "Breaking Bad"-Figur kehrt in "El Camino" zurück!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 24. September 2019
    Jonah Hill in "The Batman"? Er soll einen ikonischen Bösewicht spielen
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 24. September 2019
    "Gemini Man": FSK gibt Altersfreigabe für Sci-Fi-Actioner mit Will Smith bekannt
    NEWS - In Produktion
    Montag, 23. September 2019
    "Gemini Man": FSK gibt Altersfreigabe für Sci-Fi-Actioner mit Will Smith bekannt
    "Indiana Jones 5": Sie versuchen es erneut!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 23. September 2019
    "Indiana Jones 5": Sie versuchen es erneut!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top