Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "F***** zum Vergnügen": Emilia Clarke verteidigt Sex und Nacktheit in "Game Of Thrones"
    Von Woon-Mo Sung — 22.11.2017 um 17:50
    facebook Tweet

    „Game Of Thrones“ hat nicht nur wegen der erzählerischen Qualitäten für Aufsehen gesorgt, sondern auch mit dem regen Einsatz von Nacktheit und Sex. Die diesbezügliche Aufregung darum geht Emilia Clarke jedoch gehörig auf den Geist.

    Helen Sloan/HBO

    Die siebte Staffel „Game Of Thrones“ ist zu Ende und nun müssen Fans auf der ganzen Welt sehnsüchtig darauf warten, dass die finale Staffel um die Ecke auf die heimischen Mattscheiben gebogen kommt. Inhaltlich steuert die Serie auf ihren unvermeidlichen Höhepunkt zu, aber die reinen erzählerischen Aspekte sind nicht das Einzige, womit die Serie in der Vergangenheit für Schlagzeilen gesorgt hat: Neben jeder Menge Gewalt gab es schon oft nackte Haut und Sex zu bewundern. Dass dies oftmals in den Fokus von Fans und Medienberichten gerückt wird, geht besonders „Daenerys Targaryen“-Darstellerin Emilia Clarke auf die Nerven, wie sie jetzt im Gespräch mit Harper’s Bazaar verraten hat.

    „Ich fange an, wirklich von diesem Kram genervt zu sein“, gestand sie gegenüber dem Magazin. Insbesondere die Berichte zum Start der vergangenen Staffel scheinen ihr ziemlich auf den Wecker gegangen zu sein. Zum damaligen Zeitpunkt machte nämlich die Meldung die Runde, dass zum Auftakt der jüngsten Season während der Ausstrahlung der Konsum pornographischer Inhalte deutlich zurückgegangen ist.

    Wegen "Game Of Thrones"-Premiere wurden weniger Pornos geschaut

    Clarke selbst bringt noch eine andere Serie ins Spiel, um ihren Standpunkt zu verdeutlichen – „The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd“: „Ich liebe diese Serie verdammt nochmal und ich habe geweint, als es vorbei war, weil ich nicht damit umgehen konnte, die Serie nicht mehr zu sehen. Da gibt es viel Sex und Nacktheit. Es gibt so viele Serien, die sich um die Tatsache drehen, dass Menschen sich vermehren. Menschen f***** zum Vergnügen – es ist einfach Teil des Lebens.“

    Die Aufregung darum ist ihrer Ansicht nach also vollkommen überflüssig. Und außerdem erfüllen Sex und Nacktheit innerhalb der Serie auch bestimmte Zwecke. Und damit ist nicht einmal zwangsläufig das Vorantreiben der Handlung gemeint: Sophie Turner, die in der Serie Sansa Stark spielt, verriet jedenfalls, dass sie durch die Serie erst aufgeklärt wurde.

    Eine weitere Staffel „Game Of Thrones“ steht jetzt noch aus und mit einiger Sicherheit werden Fans dann auch wieder mit nackten Tatsachen konfrontiert werden. Allerdings wird es noch bis voraussichtlich 2019 dauern, bis die Serie zum hoffentlich alles krönenden Abschluss kommt.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top