Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Bumblebee": Was wir bisher über das "Transformers"-Spin-off wissen
    Von Sandra Berger — 02.12.2017 um 20:00
    facebook Tweet

    Nach fünf „Transformers“-Filmen bekommt der Autobot Bumblebee bald einen Solofilm. Michael Bay überlässt „Kubo“-Regisseur Travis Knight den Regiestuhl, sein Film orientiert sich allem Anschein nach an einem sehr beliebten Animationsklassiker…

    Der gelbe, treue Transformer Bumblebee wird in seinem Soloabenteuer Freundschaft mit der jungen Charlie Watson (Hailee Steinfeld) schließen, die gerne an Autos herumschraubt. Das Abenteuer spielt 1987 in einer kleinen kalifornischen Hafenstadt. 

    Im Drehbuch stecken wohl Referenzen auf den Animationsklassiker „Der Gigant aus dem All" von 1999, einem meisterhaft erzählten Film voller Herz, in dem sich ein freundlicher Roboter mit einem Menschenkind anfreundet – der Riese von der Regierung aber als Bedrohung gesehen wird. Inwieweit die Macher in „Bumblebee" dem Plot des Zeichentrickfilms folgen oder sich eine ganz andere Geschichte aus der Prämisse entwickelt, werden wir sehen. 

    Bumblebee" von Regisseur Travis Knight („Kubo - Der tapfere Samurai") startet am 20. Dezember 2018. Falls die Einspielzahlen stimmen, werden noch viele weitere „Transformers"-Filme folgen. 

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      Zu einem Roboter, der auf dem Schrottplatz gefunden wird, fiele mir auch eher Real Steel ein.
    • Solecism
      Floppt der Film, ist das Franchise tot. Die Qualität der letzten Filme war unterirdisch, Teil 4 hat nur das hohe Einspiel gerettet - dank China.Die Zuschauer in den USA und Europa sind aber nicht mehr ganz so begeisternd dabei. Entweder kommt was qualitativ belebendes an den Start oder Hasbro kann einpacken...
    • Uriel
      In "The Iron Giant" wird kein Roboter auf einem Schrottplatz gefunden sondern versteckt.
    • Micox
      Will das echt jemand sehen..?
    • WhiteNightFalcon
      Die Einspielzahlen von 605 Mio. waren bei Teil 5 gerade noch solide im Vergleich zum Budget von 217 Mio. Natürlich enttäuschend im Vergleich zu Teil 4.Bumblebee sollte glaube zwar nur 120 bis 150 Mio kosten. Trotzdem bin ich skeptisch bzgl der Erfolgsaussichten.
    • Steelhammer
      Schade. Hätte gerne mal einen Teil der auf Cybertron spielt
    Kommentare anzeigen
    Back to Top