Mein FILMSTARTS
Kontroverse um Johnny Depp in "Phantastische Tierwesen": Auch J.K. Rowling verteidigt den Grindelwald-Darsteller
Von Julius Vietzen — 08.12.2017 um 10:56
facebook Tweet G+Google

Nach Protesten gegen die Verpflichtung von Johnny Depp in der „Phantastische Tierwesen“-Reihe hat sich nun auch J.K. Rowling zu der Angelegenheit geäußert – und sorgt damit für neue Kritik der Fans...

Warner Bros.

Schon bei „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ sorgte die Verpflichtung von Johnny Depp für Probleme, denn sechs Monate vor dessen Premiere reichte Depps damalige Ehefrau Amber Heard die Scheidung ein und beschuldigte ihn der körperlichen und verbalen Gewalt ihr gegenüber. Nun fiel Depps Rolle im ersten Teil der „Harry Potter“-Prequel-Reihe nur ziemlich klein aus. In „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ hingegen ist seine Rolle schon wesentlich größer und dürfte es auch in den kommenden drei Filmen sein.

Dementsprechend heftiger vielen in den Sozialen Netzwerken die Proteste gegen Depp aus, weswegen sich Ende November 2017 der „Phantastische Tierwesen“-Regisseur David Yates zu einem Statement verpflichtet sah, in dem er Depp und dessen Verpflichtung verteidigte. Auf ihrer Webseite hat J.K. Rowling es nun Yates gleichgetan und ebenfalls ein Statement veröffentlicht (via Variety und Collider).

David Yates verteidigt Verpflichtung von Johnny Depp

Darin fasst Rowling die Ausgangslage noch einmal zusammen und beteuert, dass die Anschuldigungen gegen Depp ihr schon beim ersten Teil der „Phantastische Tierwesen“-Reihe zu schaffen gemacht hätten und dass man sehr wohl darüber nachgedacht hätte, Grindelwald neu zu besetzen. „Ich verstehe, dass einige Leute verwirrt und wütend sind, weil das nicht passiert ist“, so Rowling. Es sei für sie sehr schwierig, nicht offen mit den „Harry Potter“-Fans darüber reden zu können, fährt die „Harry Potter“-Autorin fort, doch dafür gebe es einen guten Grund: „Die Vereinbarungen, die aufgestellt wurden, um die Privatsphäre von zwei Menschen [also von Heard und Depp] zu schützen, die ihr Leben weiterleben wollen, müssen respektiert werden.“ Der entscheidende Punkt: „Nach allem was wir über diese Angelegenheit wissen, können die Filmemacher und ich nicht nur guten Gewissens bei unserer ursprünglichen Besetzung bleiben, sondern wir sind sogar sehr glücklich, dass Johnny eine Hauptfigur in den Filmen spielt.“

Gleichzeitig akzeptiere sie aber auch, dass es sicherlich Leute geben werde, die mit Depps Besetzung in der Titelrolle nicht glücklich seien. Sie lege jedoch Wert darauf zu betonen, dass das Gewissen nicht von „einem Komitee“ bestimmt werden könne. „Innerhalb einer fiktionalen Welt und außerhalb davon müssen wir alle das tun, was wir für das Richtige halten.“

Twitter-Reaktionen auf Rowlings Statement

Auch Rowlings Statement, das sie auf ihrem Twitter-Account verlinkte, sorgte prompt für einige Reaktionen in den sozialen Medien. Viele Fans zeigten sich wütend über Rowlings Aussagen und warfen der Autorin etwa vor, eine Person zu verteidigen, die andere Menschen misshandelt habe, obwohl sie mit den „Harry Potter“-Büchern doch eine ganze Buchreihe über einen Jungen geschrieben habe, der misshandelt worden sei:

Auch eine Verbindung zu Harvey Weinstein und den anderen Missbrauchsfällen in Hollywood wurde von einigen Twitter-Nutzern hergestellt:

Einige wenige Stimmen verteidigten Rowling und ihre Aussagen jedoch auch und erinnerten etwa daran, dass kaum jemand genug über den Fall wisse, um sich ein Urteil zu erlauben, und riefen dazu auf, Rowling zu vertrauen:

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ startet am 15. November 2018 in den deutschen Kinos.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Videoclip DF

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • ChiliPalmer
    Wie sich die Leute anmaßen Richter und Henker spielen zu wollen, da könnte ich die Krise bekommen... Gewalt gegen Frauen ist inakzeptabel, Rufmord/Verleumdung dagegen finde ich viel schlimmer, insbesondere bei Personen des öffentlichen Lebens...Ich hab die Schnauze voll von diesen allwissenden Internetidioten...
  • WhiteNightFalcon
    Die sind doch echt nicht mehr sauber im Internet. Depps und Heards Verhalten ist ne Sache, die die beiden unter sich mit ihren Anwälten klären müssen. Sonst NIEMAND.Bei der Anmassung von selbstgerechten, selbstherrlichen Niemanden, die nur was zu sagen haben, weil sie wissen, wie der ON Knopf fürs Internet funktioniert, kommt einem echt das Kotzen. Sorry.Hexenjagd reloaded oder Denunzierung und Anschwärzung wie in der NS-Zeit?? Echt übel.Für mich bleibt Heard die Böse in der Sache. Sie hat mal geäußert, sie stehe nur auf Frauen, vermöbelt dann ihre Lebensgefährtin, Trennung, krallt sich dann, obwohl sie nur auf Frauen steht Johnny Depp, schleppt ihn vor den Altar, der gutgläubige Johnny verzichtet soweit ich weiß auf nen Ehevertrag, Heard wirft ihm Handgreiflichkeit vor, Scheidung und zieht mit einem Teil seines Vermögens von Dannen...... Wie war gleich nochmal die Mehrzahl von Kaktus.... ahja KakTUSSE (Ironie). 😠
  • Deliah C. Darhk
    Ist wie mit Terroristen. Nicht drüber berichten - geht ihre Wirkung grösstenteils verloren ...
  • BobRoss
    Ein paar Gedanken dazu. Amber Heard ist selbst kein Engel. Immerhin wurde sie im Jahr 2009 wegen gewaltätigem Verhalten gegenüber ihrer damaligen Freundin Tasya van Ree am Flughafen in Seattle-Tacoma festgenommen. Die heulende Opferrolle steht ihr deshalb nicht besonders gut zu Gesicht. Es drängt sich sogar die Frage auf, warum ein Jobverlust/Arbeitsverbot in ihrem Fall nie zur Debatte stand.Des weiteren hat sie niemals handfeste Beweise vorgelegt. Kein Ärztliches Gutachten, keine Anzeige, kein gar nichts. Stattdessen hat sie direkt damit begonnen, Depp öffentlich zu diffamieren. Wie es sich gehört natürlich stilgerecht mit offenem Brief und (Krokodils)tränen im Fernsehinterview.Ebenso wurde Depp im Bezug auf gewalttätiges Verhalten von seinen Ex-Liebschaften/Frauen entlastet. Dass er on Heard's Fall plötzlich agressives Verhalten zeigen soll, obwohl keine seiner vorherigen Bezihungen gewalttätig war, entspricht nicht dem üblichen Täterprofil eines Frauenschlägers. Das sollte zumindest dazu führen, hier etwas genauer hinzusehen.Ich verstehe ehrlich gesagt auch die Beschwichtigungshaltung von J. K. Rowling nicht. Meiner Meinung nach sollte sie hier klare Worte finden und dem Internetlynchmob mal die zugrundeliegende Logik eines zivilisierten Rechtssystemes erklären. Früher brauchte man ein Jusstudium um Richter zu sein. Heute reicht dazu wohl schon ein Twitteraccount. "Ei incumbit probatio qui dicit, non qui negat". Das ist doch echt nicht so schwer zu verstehn.
  • BobRoss
    Das Pendel schwingt früher oder später wieder zurück. Obwohl viele Medien die PC Kultur nur vollkommen unkritisch betrachten oder gar uneingeschränkt unterstützen zeigt sich schon seit längerem ein globaler Rechtsruck. Niemand will öffentlich Trump gewählt haben um nicht ins Kreuzfeuer Linksliberaler Extremisten zu geraten aber dennoch waren es mehr als 50%. Wenn ich auf politicalcompass .org den Fragebogen ausfülle werde ich ziemlich genau im Zentrum des Quadrates Libertarian Left plaziert aber selbst mir geht die PC Kultur schon ordentlich auf den Geist. Kein Wunder, dass die Konservativen alle Wahlen gewinnen auch wenn es die Medien noch nicht kapiert haben.
  • BobRoss
    Ich wünschte mir, man könnte doppelt upvoten!
  • Deliah C. Darhk
    Danke! :)))))
  • WhiteNightFalcon
    Aber wie wissen wir spätestens seit Der Morgen stirbt nie dank Elliot Carver: "Schlechte Nachrichten sind die besten Nachrichten."Pressebaron William Randolph Hearst soll mal zu jemandem gesagt haben: "Liefern sie den Krieg, ich liefere die Bilder."Nicht zu berichten wird sich kein Pressemedium leisten, weil es Auflagen, Klicks etc generiert.
  • Deliah C. Darhk
    Ich weiss. Schon schlimm, wenn Kohle über Allem steht, oder?
  • WhiteNightFalcon
    Nicht nur Deliah. In ner Welt, in der Hilfskräfte, die Leben retten wollen, angepöbelt werden, weil sie Filmerei mit Handys von Gaffern unterbinden, die Sensationsfilmchen für ihren Facebook oder YouTube Account machen wollen und gierig sind auf Clicks, läuft eindeutig gewaltig was schief.Da bewegen sich die Reallife Carvers bereits mitten unter uns. 😞
  • Deliah C. Darhk
    Da triffst Du einen richtig wunden Punkt bei mir.Ich hatte schon mal irgendwem (Hal Jordan?) von meine Buddy-Usern (falls ich das so sagen darf) erzählt, dass ich nach der Rettung meines Vaters aus Dankbarkeit an den Rettungsdienst selbst einige Jahre ehrenamtlich in einer RK-Bereitschaft geholfen habe. Da habe ich Dinge erlebt und gesehen ... Willst Du gar nicht glauben. Wirklich nicht.Ganz schlimm war es im Soundgarden Dortmund.Wir waren mit 'ner Clique zum Abtanzen da.Kumpel kommt vom Klo, sieht einen Typen mit Stichwunde im Bauch auf dem Boden liegen und holt mich für die Erstversorgung. Er war zwar selbst Rettungshelfer, war aber recht angetrunken.Die Ordner lagerten den Verletzten falsch und verstärkten die Blutung in den Bauchraum. Ich wollte das korrigieren. Kumpel weiste sich als RH aus. Ich hatte kein Zivil-Abzeichen dabei. War ja privat da. Die Ordner liessen mich trotz seiner Verbürgung für mich nicht helfen und schickten mich weg, bzw, als ich mich weigerte, liessen mich rausführen.30 Gaffer drum herum liessen sie einfach glotzen. ^^ Da hat keiner von versucht zu helfen. :-(((Was aus dem Typen wurde weiss ich nicht. Mein Kumpel war zu dicht zum Helfen. Der ist mit mir raus und ich fuhr ihn nach Hause.
  • WhiteNightFalcon
    Das ist heftig. Es ist einfach ein Trauerspiel, dass man den Leuten bei Verkehrsnachrichten inzwischen erklären muss, wie ne Rettungsggasse funktioniert. Die Tage musste ich auch mit dem Kopf schütteln. Im Büro läuft bei uns generell Radio. Da wurde von nem Feuerwehreinsatz in Frankfurt berichtet. So nen Feuerwehrauto braucht ja nunmal Platz und wenn es um Menschenleben geht, wird halt geparkt, wos am besten passt. Am Ende beschwerte sich ein Anwohner schriftlich bei der Stadtverwaltung, was der Feuerwehr einfalle, sich einfach auf seinen Parkplatz zu stellen. Man hätte ja das Einsatzfahrzeug auch mal nen Meter weiter parken können. Kranke Welt. 😕
  • Deliah C. Darhk
    Das ist so krank, dass ich zuerst lachen musste, weil ich es nicht glauben wollte. :(In Düsseldorf/Marienhospital habe ich mal gesehen, dass der RTW nicht in die Zufahrtsschleuse einfahren konnte, weil die Durchfahrt von mindestens vier PKWs zugeparkt war!Ich war da als Besucherin und habe mir das Ganze angeschaut.Da wurde nicht einmal auf das Martinshorn und die Lautsprecher-Ansage reagiert.Die HiloPe musste mit der Rolltrage vom RTW abgeholt werden. ^^Ich hoffe die haben alle lange Fahrverbote bekommen. 😠
  • Marvel5000
    Ich finde es empörend, das ein Internetmob es wagt hier einfluss zu nehmen. Nur weil Frau Heard was behauptet, ist es noch lange nicht wahr. Außerdem ist Frau Heard wohl kaum das arme Opfer. Ich wüsste gerne, was die privaten Probleme von Depp, mit seiner schauspielerischen Qualität zu tun haben. Ich bin froh, das Johnny Depp in diesem Film mitspielt. Zeigt es doch, mit welcher Sorgfalt die Produzenten die Charaktere besetzen. Zwei großartige Schauspieler Eddie Redmayne und Johnny Depp in diesem Film, da gehe ich rein. Mir egal, was andere sagen. Und diese Vorwürfe wegen häusslicher Gewalt sind ein alter Hut und schon längst widerlegt.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Nun Teaser OV
Climax Trailer OV
Robin Hood Trailer DF
Was Männer wollen Trailer OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
The Happytime Murders Trailer (2) OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Set-Video von Tom Holland lässt rätseln: Ist dieser Superschurke in "Spider-Man: Far From Home" dabei?
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 16. August 2018
Set-Video von Tom Holland lässt rätseln: Ist dieser Superschurke in "Spider-Man: Far From Home" dabei?
Jack Nicholson doch nicht im US-Remake des deutschen Meisterwerks "Toni Erdmann"
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 16. August 2018
Jack Nicholson doch nicht im US-Remake des deutschen Meisterwerks "Toni Erdmann"
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
  • 25 KM/H
    25 KM/H

    de Markus Goller

    mit Lars Eidinger, Bjarne Mädel

    Film - Komödie

    Trailer
  • Slender Man
  • Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
  • The Nun
  • Nur ein kleiner Gefallen
  • Venom
  • Action Point
  • Die Unglaublichen 2
  • Robin Hood
  • Bohemian Rhapsody
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top