Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Roseanne"-Revival mit Sarah Chalke: So clever wird die "zweite Becky" in die neuen Folgen integriert
    Von Andreas Staben — 27.12.2017 um 10:40
    facebook Tweet

    In der 90er-Jahre-Sitcom „Roseanne“ wurde Alicia Goranson als Becky zunächst folgenweise und schließlich ganz durch Sarah Chalke ersetzt. Im für 2018 angekündigten Revival werden die beiden Beckys trotzdem für gemeinsame Szenen vor der Kamera stehen.

    ABC

    Ab März 2018 stehen bei ABC acht neue Folgen der einstigen Hit-Sitcom „Roseanne“ auf dem Programm. Nach „Full House“, „Akte X“ und „Will & Grace“ bekommt damit eine weitere Erfolgsshow der 90er eine Neuauflage. Für das Revival der Comedy um die Arbeiterfamilie Conner wurde die Rückkehr aller Hauptdarsteller angekündigt. Neben Titelheldin Roseanne Barr sind somit unter anderem John Goodman als ihr Ehemann Dan dabei sowie gleich beide Schauspielerinnen, die in den alten neun Staffeln (1988 bis 1997) in der Rolle von Conner-Tochter Becky zu sehen waren: Alicia Goranson und „Scrubs“-Star Sarah Chalke.

    Sarah Chalke braucht eine Leihmutter

    Diese Personalien stellen die Macher vor einige logistische Probleme, schließlich sind zwei Beckys eine zu viel und Dan Conner ist in der neunten Staffel sogar einem Herzinfarkt erlegen. Für das „Becky-Problem“ wurde, wie Entertainment Weekly berichtet, eine Lösung gefunden, die den beiden Schauspielerinnen sogar gemeinsame Szenen ermöglicht - und nicht nur das: Man lässt sie sogar gewissermaßen zusammen ein Kind haben. Chalke spielt nämlich Andrea, eine verheiratete Frau aus der Mittelklasse, die Goransons Becky als Leihmutter anheuert.

    Für Chalke wurde also eine kreative Lösung gefunden, aber wie lässt man einen Toten auferstehen, ohne die bisherigen Ereignisse auf den Kopf zu stellen? Auch darüber machen sich Produzenten und Autoren natürlich Gedanken, wie folgender Promo-Clip zeigt:

     

    Wie Roseanne so schön doppeldeutig sagt: Man darf eben nicht in der Vergangenheit leben. Das könnte auch bedeuten, dass man sich mit den Ereignissen der ohnehin umstrittenen neunten und bisher letzten Staffel gewisse Freiheiten nimmt – und so ist Dan eben einfach wieder da. Und neben John Goodman und den bereits genannten Darstellern kehren auch Oscar-Kandidatin Laurie Metcalf (wird aktuell hoch als Beste Nebendarstellerin für ihren Part in „Lady Bird“ gehandelt) als Jackie, Sara Gilbert als Darlene, „Big Bang Theory“-Star Johnny Galecki als David sowie viele weitere bekannte Gesichter zumindest für Gastauftritte zurück.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • XzPlus
      das eigentliche Problem was sich mir zeigt ist doch eher: Wie will man den Humor der alten Serie so umsetzen, so dass es keine Anzeigen, Petitionen, Demos etc. hagelt?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top