Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Black Widow": Diese 5 spannenden Comics könnten als Vorlage für den Solofilm dienen
    Von Sebastian Gerdshikow — 18.01.2018 um 22:14
    facebook Tweet

    Black Widow ist seit "Iron Man 2" fester Bestandteil des MCU. Jetzt soll endlich auch ein „Black Widow“ Solo-Film erscheinen. Eine Drehbuchautorin ist bereits gefunden. Wir stellen euch fünf Comics vor, die wir uns gut als Vorlage vorstellen können.

    In „Iron Man 2“ trat das erste Mal die taffe S.H.I.E.L.D.-Agentin Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) als Black Widow auf und seit diesem Zeitpunkt (2010) wird bei Marvel darüber geredet, dass die Heldin einen Solofilm bekommen soll. Jetzt endlich scheinen die Pläne etwas konkreter zu werden: Drehbuchautorin Jac Schaeffer wurde engagiert, um ein erstes Skript abzuliefern.

    Wir haben uns fünf Comic-Vorlagen angeschaut, die für einen Solofilm zu „Black Widow“ von Interesse wären. Eine Origin-Story wäre natürlich am naheliegendsten, und selbst da könnte Marvel mit Comic-Vorlagen wie „Deadly Origin“ oder „The Finely Woven Threads“ einiges daraus machen. Beide genannten Comics liefern einen Blick auf die Entstehungsgeschichte von Black Widow, die aber verknüpft ist mit einer packenden Geschichte in der Gegenwart.

    Zudem wird sich die Welt der Avengers nach dem „Infinity War“ stark verändert haben. Ein „Black Widow“-Film könnte die Agentin in jener Zeit auch im Alleingang, ganz ohne Avengers, zeigen.

    Ihr habt Lust auf mehr Superhelden? Dann schaut euch hier unsere Theorie dazu an, wie die X-Men ins MCU eingegliedert werden können:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • XzPlus
      Egal welche Story sie bringen ...... ich nur wissen: Was.ist.in.Budapest.passiert?!
    • Da HouseCat
      bin auch nicht so interessiert, aber wenn fände ich es besser wenn es die russos machen würden und der film cap2 wird und mehr den hintergrund von shield und hawkeye zeigen würde...oder abseits von dem ganzen avengers kram..und bloß kein origin....bei avengers 2 hat mir das völlig gereicht und bleibt so auch interessant. hasse die ganzen modernen origin stories mittlerweile....figuren werden dadurch oft völlig verfälscht.
    • Kein_Gast
      Hab's mir nicht angeschaut, da mein Interesse an einem Black Widow Solo so verschwindend gering ist, dass man es zusammen mit Janet Pym im subatomare Nirwana suchen müsste. Glaube auch nicht daran, dass der Film je kommen wird.
    • MarvelFan
      Ich muss ehrlich sagen, das es mir egal ist welche Vorlage sie nehmen. Ich hoffe nur das sie ihre Hintergrund Geschichte beleuchten und das ihre Geschichte mit Hawkeye eingebaut wird.
    • Tobias
      Puh, mich überzeugt da ehrlich gesagt keine von :/Am ehesten noch Vorschlag 1 - die Origin Story.Bzw. durch Ice Pick hätte man zumindest noch einen größeren Bogen, der einen gewissen Wert fürs MCU hat.Vorschlag 2 und 5 wäre mir zu sehr Intrige und vertraue keinem. Das hatten wir schon mt Hydra und es hat sich dann auch durch Agents of Shield gezogen. Kann es langsam nicht mehr sehen, dass es am Ende immer heißt Überraschung! Ich war die ganze Zeit ein Doppelagent!.Vor allem bei 5/Web of Intrigue...Finely Woven Threads ist mir irgendwie zu banal. Reicht als Comic vollkommen aus. Muss ich aber nicht Millionen Dollar für einen Kinofilm reinstecken.Itsy-Bitsy Spider hätte das klassische Marvel-Problem: Der Bösewicht ist nur eine Kopie des Helden. Um diverse andere Helden einzuführen, kann man das durchgehen lassen. Aber bei Black Widow sehe ich nicht die Notwendigkeit bzw. ich fände es gezwungen und Ideenlos.Ich glaube, es gäbe viele sinnvollere MCU Filme, die sie statt dessen machen sollten. Der einzige Grund für einen Black Widow Film wäre ein reiner Fan-Service.
    • Luthien's Ent
      Coole Montag! Danke. Ich freu mich auf den Film, egal zu welchem Comic, klingt alles gut.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top