Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Rücktritt vom Rücktritt: Hans Zimmer komponiert die Musik von "X-Men: Dark Phoenix"
    Von Alexander Friedrich — 26.01.2018 um 10:36
    facebook Tweet

    Nachdem er den Soundtrack von „Batman V Superman: Dawn Of Justice” mitkomponiert hat, wollte Hans Zimmer eigentlich keine Musik mehr für einen Superheldenfilm beisteuern. Jetzt hat er es sich für „X-Men: Dark Phoenix” offenbar anders überlegt...

    Fox

    Im November geht es für die Mutanten rund um Professor Charles Xavier (James McAvoy) und Erik Lensherr (Michael Fassbender) in ihr nächstes Leinwandabenteuer: „X-Men: Dark Phoenix” heißt das neue Kapitel der Filmreihe, die zuletzt von Regisseur Bryan Singer mit seinen Ablegern „Zukunft ist Vergangenheit” und „Apocalypse” ganz schön durcheinandergewirbelt wurde. Simon Kinberg, der die Drehbücher der Filme schrieb, nimmt dafür zum ersten Mal in seiner Autoren- und Produzentenlaufbahn auf dem Regiestuhl Platz. „Dark Phoenix” soll nun ein völlig neues Kapitel in der „X-Men”-Saga aufschlagen und auch wieder etwas Ordnung in die zuletzt eher verwirrende Zeitlinie bringen. Auch dem Soundtrack wollen die Verantwortlichen wohl einen neuen Anstrich verpassen: Wie aus einem Artikel von Collider hervorgeht, wird dieser erstmals innerhalb der Filmreihe von Hans Zimmer komponiert.

    Dabei wollte Zimmer eigentlich keine Musik mehr für Superheldenverfilmungen machen. Das behauptete der deutsche Starkomponist nach seiner Arbeit an „Batman V Superman: Dawn Of Justice” und hielt zumindest zwei Jahre daran fest. Jetzt konnten die Verantwortlichen bei Fox sowie Kinberg, der „Dark Phoenix” auch schreibt und produziert, Zimmer umstimmen und für den Soundtrack des neuen Teils gewinnen.

    Alles, was ihr zu „X-Men: Dark Phoenix” wissen müsst:

    Verplappert hat sich dabei Schauspieler Evan Peters, der den superschnellen Mutanten Quicksilver spielt. In einem Podcast von Josh Horowitz rückte der „American Horror Story”-Star mit der Nachricht raus: „Ich glaube, der Film wird unglaublich. Hans Zimmer macht die Musik. Ich weiß gar nicht, ob ich das überhaupt sagen darf.”

    Neue musikalische Rezeptur

    Bisher stammt die Musik der „X-Men”-Filme von verschiedenen Komponisten wie Henry Jackman (für „Erste Entscheidung”) und Michael Kamen („X-Men”). Das wohl bekannteste und eingängigste Thema wurde von John Ottman verfasst, der 2003 für „X-Men 2” und auch für die jüngsten beiden Hauptfilme die Musik beisteuerte. Zimmer wird nun wohl ein ganz neues Musikthema erstellen. Reichlich Comic-Erfahrung hat er ja bekanntlich: Für DC-Ikone Batman kreierte er 2008 („The Dark Knight”) und 2016 („Batman V Superman: Dawn Of Justice”) gleich zweimal ein völlig neues Thema.

    Für seinen impulsiven Score zu Christopher Nolans „Dunkirk” wurde Hans Zimmer gerade erst für den Oscar nominiert. Damit bringt es der gebürtige Hesse auf nunmehr elf Nominierungen in seiner Laufbahn. „X-Men: Dark Phoenix” läuft ab dem 1. November 2018 in den deutschen Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • "Deadpool 2": Der erste richtige Trailer erscheint zum Fest der Liebe
    • "New Mutants": "X-Men"-Spin-off soll härtester jugendfreier Film aller Zeiten werden
    • X-Men & Avengers? Deadpool für Kinder? "Star Wars" unbearbeitet? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Fox-Disney-Deal!
    • Gerücht: Tod einer wichtigen Figur in "X-Men: Dark Phoenix"
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top